Rambutan (Ngo) | เงาะ

Ngo
Rambutan - exotische thailändische Frucht

Rambutan

▷ Die Rambutan Frucht wächst überall in Südostasien. Dabei ist Thailand der größte Produzent weltweit. Die Frucht ist eine tropische Frucht, die mit der Litschi verwandt ist. Ist sie reif, dann hat sie eine purpurrote bis leuchtend rote Schale mit grünlich-gelben weichen längeren Borsten. Wenn man Sie aufschneidet, dann sieht man milchiges weißes Fruchtfleisch, wo sich im Inneren noch ein großer brauner Kern versteckt.

Man nennt die Frucht auch Rambutane.

Reife Rambutan

Geschmack der Rambutan Frucht

Das Fruchtfleisch schmeckt sehr aromatisch und leicht süß und erinnert ein wenig an den Geschmack von Litschis oder Trauben. Die Farbe der Frucht hat keinen Einfluss auf den Geschmack.

Wie isst man eine Rambutan Frucht

Man schneidet die Rambutanfrucht längs herum mit einem Messer circa 1 mm in die Schale ein und löst dann eine Schalenhälfte vom Fruchtfleisch. Dann kann man das Fruchtfleisch mit Kern aus der zweiten Hälfte herausziehen. Das Fruchtfleisch wird dabei um den Kern herum gegessen. Den Kern isst man nicht. Es gibt in Thailand verschiedene Rezepte wo man die Frucht speziell zubereitet.
Ist die Frucht reif, dann löst sich das Fruchtfleisch leicht von der Schale.

INFO: Man sollte die Frucht nicht durch aufquetschen mit den Fingern öffnen, da man dann verstärkt mit der Schale in Berührung kommt. Diese ist leider all zu oft mit Pestiziden behandelt um Schädlingen vorzubeugen.

Rambutan Rezepte

Die Rambutane werden in Thailand gerne roh oder als Dessert gegessen und können gut für Fruchtsalate oder Marmelade verwendet werden. Auch für Cocktails eignet sie sich hervorragend.

Rambutanbaum

Der Rambutanbaum ist ein immergrüner bis zu 10 Meter hoher Baum mit gefiederten Laubblättern. Die Blätter sind gelbgrün bis dunkelgrün, wobei neue junge Blättchen leicht rötlich sind.

Die Früchte des Rambutanbaums können zweimal im Jahr geerntet werden. Die Blüten duften süßlich und sind 3-5 mm groß. Sie wachsen in circa 30 cm langen Rispen. Bis eine reife Rambutan aus der Blüte entsteht dauert es circa 16 Wochen. 10 bis 20 Früchte hängen dann an einer Rispe. Von einem ausgewachsener Rambutanbaum kann man zweimal im Jahr bis zu 70 kg der Rambutanfrüchte ernten. Das sind bis zu 10.000 Früchte pro Jahr.

Anpflanzen Rambutanbaum

Einen Rambutanbaum kann man mit einem Samen der Frucht oder mit einem Steckling anpflanzen. Der Baum ist entweder zwittrig oder männlich. Er ist nicht selbstbefruchtend.

Idealerweise setzt man den Kern oder den Steckling in nährstoffreichen und humusreichen gut drainierten Boden und sorgt dafür, dass die Temperatur nie unterhalb 10 °Celsius fällt.

Rambutan Anbaugebiet

Im Süden von Thailand im kleinen Dort Ban Na San, Landkreis Na San in der Provinz Surat Thani entlang des Chawang Flusses gedeihen die Rambutane am besten. Das Dorf Ban Na San liegt in der Nähe des Thai Rom Yen Nationalparks rund 30 km südlich von Surat Thani.

Dort gibt es gute Erde und die richtige Temperatur und Feuchtigkeit für dem Rambutanbaum. Das hat zur Folge, dass von hier hochwertige Rambutan Früchte kommen. Man nennt sie Rongrien Rambutan, Sie haben einen süßen Geschmack und eine knackige dünne Schale. Rongrien Rambutan gelten als die besten Rambutan Früchte in Thailand.

Der Name „Rongrien“ bedeutet Schule. Der Ur-Rongrien Rambutanbaum kommt aus Malaysia und wurde als erstes an der Na San Schule in Surat Thani angepflanzt. Jetzt wächst die Rongrien-Rambutan auch an anderen Provinzen wie Chanthaburi oder Rayong. Sie wird aber immer noch als Rongrien-Rambutan bezeichnet. In Ban Na San werden auf mehr als 26.000 Rai die Rongrien-Rambutan gezüchtet.

Jedes Jahr feiert man in Ban Na San ein großes Rambutan Festival.

Rambutan Ernte

Die Früchte werden im Juni-August reif und dann von Hand geerntet.

Rambutan kaufen

In Thailand findet man die Rambutanfrucht auf jedem lokalen Markt. Dort wird sie spottbillig angeboten. Man bezahlt pro kg derzeit rund 15 Baht.

In unseren Breiten kann man die Frucht nur im Asia Markt kaufen, wo man diese in mit Folien geschützten Schalen anbietet. Entsprechend teurer.

Rambutane in Thailand kaufen

Beim Kauf sollte man drauf achten, dass die Früchte eine möglichst rote Schale haben und noch nicht zu dunkel sind. Die Stacheln sollten möglichst noch grün sind. Sie werden gerne zur Dekoration von Früchtetellern verwendet.

Lagerung der Rambutan

Man sollte Rambutane schnell innerhalb weniger Tage verzehren. Muss man Sie lagern macht man das am besten in einer Frischhaltefolie (damit sie nicht austrocknen) im Kühlschrank. Dort sind sie 1-2 Wochen haltbar. An der Luft wird die Rambutane bräunlich und die Stacheln brüchig.

Thailändische Rambutan

Rambutan Samen | Rambutan Rinde | Rambutan Blätter

Aus dem Samen stellt man Ölsäure und Arachinsäure her, die man bei der Speiseölherstellung benötigt. Die Rinde und die Wurzeln des Rambutanbaums werden als Farbstoff verwendet.

Heilwirkung

In Thailand werden die Früchte gegen Zahnschmerzen und Magenschmerzen eingesetzt.

Schon gewusst ? … die beliebteste Frucht in Thailand ist die Mango.
… mehr zur Thai Mango

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*