Asiatisches Gemüse | Thailändisches Gemüse

Übersicht

Asiatisches Gemüse & Thai Gemüse
Thailandisches Gemüse auf dem Talat Thai Markt

Übersicht Asiatisches Gemüse

► In der thailändische Küche werden viele schmackhafte Gemüsesorten verwendet, die wir in Europa noch gar nicht kennen. Typisch asiatisches Gemüse ist sehr schmackhaft, vitaminreich und gesund.

Man sollte auch in Europa einmal die eine oder andere asiatische Gemüsesorte ausprobieren. Das asiatische Gemüse kann man auch in den Asia Märkten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz kaufen.

Asiatisches Gemüse

Ich zeige hier eine Übersicht von asiatischen Gemüsesorten mit Bildern und mit Beschreibungen, die in der asiatischen und thailändischen Küche verwendet werden:

Amarant (Phak Khom) | ผักขม

Alles an der Amarant Pflanze ist essbar. Die Blätter, die Blüten, die Blütenstände, die Samen und die Wurzeln. Die Amarant Blätter werden als Gemüse gegessen und schmecken nach Spinat oder Mangold. Man verwendet die Blätter in Suppen wie Tom Chap Chai oder Tom Kha Mu. Man kann die jungen Blütenstände als Gemüse nutzen. Die Samen, Keimlinge und die Blüten haben einen nussigen Geschmack.

Bambussprossen (Nor Mai) | หน่อไม้

Frische Bambussprossen enthalten Blausäure und müssen immer zuerst gekocht werden. Bambussprossen schmecken erfrischend und leicht knackig. In der Thai Küche nimmt man sowohl frische Bambussprossen wie auch Bambussprossen aus dem Glas (Nor Mai Dong).

Frische Bambussprossen

Bambussprossen werden für viele Thai Currys wie „Gäng Tai Pla“ oder „Gäng Lao“ und für Suppen wie Tom Kha Kai verwendet. Auch für Salate und Wok Gerichte werden Bambussprossen verwendet.

… mehr zu den Bambussprossen

Bananenblüte (Hua Plee) | หัวปลี

Bananenblüte

Bananenblüten sind die zarten Herzen der ungeöffneten Bananenblüte. Im Inneren der Blüte sieht man schon die winzigen Bananen. Bananenblüten werden als Beilage zu Gerichten wie Pad Thai oder in Salaten wie „Yum Hua Plee“ und Suppen verwendet.
Schneidet man eine frische Bananenblüte mit dem Messer an, dann verfärbt sie sich sehr schnell und wird schwarz.

… mehr Infos über die Bananenblüte

Betelblätter, wild / Thailändisches Pfefferblatt (Bai Cha Plu) | ใบชะพลู

Thailändisches Pfefferblatt

Junge würzige Thai Pfeffer-/ oder wilde Betelblätter werden in Thailand zum Einwickeln verschiedener Snacks verwendet. Ein beliebtes Gericht mit dem wilden Betelblatt als Verpackung ist „Miang Kham“.
In vielen Gerichten Wok Gerichten und Suppen verwendet man das wilde Betelblatt. Auch für allerlei Rituale und beim Betelnuss kauen werden wilde Betelblätter benutzt.

… mehr zum thailändischen Pfefferblatt

Bittergurke (Mara Kee Nok) | มะระขี้นก

Die Bittermelone oder auch Bittergurke ist circa 6-10 cm lang, hat spitze Enden und eine gezackte grüne Schale. Die Bittergurke wird zusammen mit Prik Nam Pla roh gegessen.

Bittermelone/ Bittergurke

In der Thai Küche wird die unreife Frucht verwendet. Sehr beliebt ist „Tom Chuet Mara“.

… mehr Infos über die unreife Bittergurke

Blumenkohl (Kalam Dok) | กะหล่ำดอก

Kalam Dok

Brauner Senf (Phak Kat Khiao) | ผักกาดเขียว

Die Blätter werden roh gegessen oder finden in Wok Gerichten und Suppen Verwendung. Auch die Blüten der Senfpflanze sind essbar.
Die Samen kann man als Gewürz verwenden oder zur Herstellung von Senf.

Chayote (Fak Maew) | ฟักแม้ว

Chayote Frucht

Chayote Früchte wachsen in den Bergen von Nordthailand. Die jungen Triebe der Chayote werden oftmals in Wok Gerichten wie „Phat yot fak maew“ bzw. „Phat Yot Sayongte“ gegessen.

… mehr über die unbekannte Chayote

Cha-Om Akazien Triebe | ชะอม

Acacia Pennata Akazie

Cha Om sind Triebe der Acacia Pennata Akazie. Ungekocht haben die Triebe einen beißenden, unappetitlichen ungewöhlichen Geruch. In der Thai Küche werden die Triebe wie Blattgemüse verwendet. Man isst Cha-Om gebraten, gedünstet oder roh als als Dip, in Suppen, in Omletts oder als Gemüsebeilage.

… Cha Om ist eine stinkende Pflanze. Mehr zur Cha Om Zubereitung

Chinakohl (Pak Khad Kow) | ผักกาดขาว

Chinakohl

Chinakohl wird auch Selleriekohl oder Pekingkohl genannt und wird als gebratenes Gemüse, in Salaten oder als Beigabe in Stir-Fried Wok Gerichten und in Suppen verwendet.
Chinakohl ist zylinderförmig und hat dichtgepackte breite gelbgrüne Blätter mit breiten weißen Blattstielen. Vom Geschmack her ist der Chinakohl süßlich und knackig. Beim Kauf sollte sich der Chinakohl schwer und fest anfühlen.

Chinesische Bittermelone (Mara Jean) | ะระจีนม

Chinesische Bittermelone

Die chinesische Bittermelone hat einen bitteren Geschmack. Sie wird oft in Suppen und Currys verwendet. Sie wird aber auch als Beilage zu verschiedenen Gerichten gegessen oder in exotischen Salaten verwendet.

… mehr über die chinesische Bittermelone

Chinesischer Blütenkohl, Choi Sum (Khwang Tung) | ผักกวางตุ้ง

Der Chinesische Blütenkohl sieht dem chinesischen Brokkoli sehr ähnlich und hat schöne grüne Blätter und kleine gelbliche Blüten, die sich direkt am Stängel befinden.

Choi Sum

Der chinesische Blütenkohl wird am besten für Stir-Fried Wok Gerichte und Suppen verwendet. Man verwendet hierzu die jungen Blätter und die blühenden Stiele. Vom Geschmack her schmeckt chinesischer Blütenkohl ähnlich wie Spinat aber knackiger. Dämpft man den Blütenkohl, dann kann er aber sehr bitter schmecken.

chinesischer Blütenkohl

Chinesischer Brokkoli (Pak Kanaa) | คะน้า

Chinesischen Brokkoli kaufen

Der chinesische Brokkoli ist ein Blattgemüse mit dicken Stielen und leicht bitterem Geschmack. In Thailand isst man ihn meistens leicht angebraten im Wok mit einer Austernsauce.

… mehr Infos zum Pak Kanaa Blattgemüse …

Corchorus (Bai Po) | ใบปอ

Die Coruchorus Blätter werden blanchiert und als Gemüse mit “ Khao Tom Kui“ gegessen. Coruchorus schmeckt ähnlich dem deutschen Spinat.

Cowslip Kletterpflanze (Dok Salid) | ดอกขจร

In Thailand werden von der Cowslip Creeper Kletterpflanze, die jungen Blätter, die jungen Blüten und die Früchte gegessen.

Salid

… mehr zu der Cowslip Creeper Kletterpflanze und ihren essbaren Blüten, Blätter und Früchte …

Flaschenkürbis (Nam Tao) | น้ำเต้า

Die unreifen Flaschenkürbisse mit ihrer weicher Schale werden wie Gemüse verarbeitet. In Thailand isst man auch die Triebe, die Ranken und die Blätter und bereitet sie wie Gemüse zu. Auch die Samen werden in der Thai Küche verwendet.

Flaschenkürbis

… so verwendet man den Flaschenkürbis in Thailand …

Flügelbohne / Goabohne (Thua Plu) | ถั่วพู

Flügelbohnen, auch bekannt als Goabohnen sehen aus wie Bohnen mit fransenartigen Flügeln.

Goabohnen

Von den Blättern, Blüten, Samen bis hin zu den unterirdischen Knollen kann alles gegessen werden. In Thailand isst man die Flügelbohne roh, zusammen mit dem Chili Dip „Prik Nam Pla“. Sie sind sehr kackig und schmecken ähnlich wie Schlangenbohnen.

… mehr Informationen zur Goabohne – sie sind sehr gesund …

Flügelgurke (Buap liam) | บวบเหลี่ยม

Flügelgurke

Die Flügelgurke wird als Zutat in thailändischen Wok Gerichten und in Thai Suppen verwendet und schmeckt gekocht wie Zucchini. Man sollte allerdings die harten Rippen vor dem Kochen entfernen. Roh schmecken die Flügelgurken zart, wässrig, leicht süßlich und leicht säuerlich und haben ein ziemlich eigenes Aroma. Die Schale kann man bei jüngeren Flügelgurken mit essen.

… mehr Informationen zur Flügelgurke

Gurken (Taeng Gwa On) | แตงกวาอ่อน

Thai Gurken

Thai Gurken sind bis 8 cm groß und haben eine grün-weiße Schale. Man isst sie roh als Beilage zusammen mit „Prik Nam Pla“.
In Thailand gibt es viele Gerichte mit Gurken als Zutat. In „Som Tam“ werden auch oft Gurken anstelle grüner Papaya verwendet.

Gacfrucht (Fahk Khao) | ฟักข้าว

Die Gacfrucht und die Gacfruchtblätter wird als Gemüse in Thailand verwendet. Sie ähnelt sehr der Spring bitter cucumber.

Gacfrucht

Junge Blätter isst man zusammen mit Prik Nam Pla.

… mehr zur exotischen Gacfrucht

Goabohne – siehe Beschreibung Flügelbohne


Hokkaido Kürbis (Fak Thong Hokkaido) | ฟักทองฮอกไกโด

Hokkaido Kürbis

Der Hokkaido Kürbis gehört in Thailand zu den beliebtesten Kürbissen. Er harmoniert besonders gut mit Thai Chili und Ingwer aus der Thai Küche.

… der Hokkaido Kürbis ist beliebt in der Thai Küche …

Kaladien (Bon) | บอน

Kaladien Gemüse

Die Kaladien Stängel werden in Thailand wie Gemüse gegessen und gekocht. Kaladien sind die Hauptzutat von Caladrum Curry.

Japanischer Rettich (Hua Chai Tau) | หัวไชเท้า

Japanischer Rettich

Der Japanische Rettich wird gerieben oder in Stücken in vielen Suppen mitgekocht. Er wird auch unter dem Namen Mooli, Daikon Rettich oder Chinesischer Rettich verkauft. In Thailand wird der Rettich auch für „Khanom Pad Ka“ einem Rettichkuchen verwendet. Wenn der Rettich gekocht wird, dann wird der Geschmack sehr süß. Zu große Rettiche neigen dazu beim Kochen faserig zu werden, daher sollte man beim Kauf kleinere bis mittlere Größen vorziehen.

Kohlsprossen (Khanaeng Kalam Pli) | แขนง

Nachdem der Kohl geerntet wurde, wachsen aus den verbliebenen Wurzeln des Kohls frische Kohlsprossen. Diese Kohlsprossen schmecken wie Rosenkohl und werden oft zusammen mit Schweinefleisch angebraten gegessen.

Koreanische Petersilie (Phak chi lom) |

Die koreanische Petersilie verwendet man in der thailändischen Küche für Suppen, Wokgerichte und Curries. Sie wird aber auch als Beilage gerne roh gegessen.

Kürbis (Fak Thong) | ฟักทอง

Der große Thai Kürbis hat eine dunkelgrüne manchmal dunkelbraune Schale mit orangenem süßen Kürbis Fruchtfleisch.

thailändischer Kürbis

Er wird in der thailändischen Küche vielseitig verwendet. Man nutzt den Kürbis hauptsächlich für Desserts, aber auch in Currys, Suppen und Salate wird der Kürbis verwendet.

… mehr Infos über die thailändischen Kürbisse

Lotus (Sai Bua) |

Die Lotus Stängel und Wurzeln werden für Suppen und Salate verwendet.

Mais, unreif (Khao Pod Om) |

Khao Pod Om

Unreifer etwa 5-7 cm großer Baby-Mais ist ein beliebtes Gemüse in Thailand. Der Babymais wird in Suppen und Wok Gerichten verwendet und sollte einen muffig süßlichen Geschmack haben. Baby-Mais ist auf Thailands Märkten ganzjährig verfügbar.

Marsilea Crenata (Phak Waen) | ผักแว่น

Die Marsila Crenata Pflanzen sehen aus vierblättrige Kleeblätter. Fast zu schön um gegessen zu werden. Im Isaan isst man Marsila Crenata roh zusammen mit dem „Nam Prik Pla“ einem Chili Dip.

Moringa (Marum) | มะรุม

Fast alle Teile des Moringabaums werden für Currys, Suppen, Omletts, Salate und für verschiedene Wok Gerichte verwendet. Die jungen unreifen Früchte werden wie Bohnen als Gemüse genutzt.

Moringabaum Frucht

Die jungen grünen Zweige und die farnartigen Blätter werden ebenso wie Gemüse zubereitet. Auch die Wurzeln die nach Meerrettich schmecken werden in der Thai Küche verwendet. Der Moringabaum ist ein Wunderbaum und Gesundheitsbaum.

Moringa ist sehr gesund …

Mungobohnensprossen (Thua Ngok) | ถั่วงอก

Die Mungobohnensprossen sind knackig und schmecken roh sehr erfrischend und zart. Man kann Sie leicht innerhalb einer Woche selbst züchten und ernten. Mungobohnen Sprossen verwendet man als Beilage zu Nudelgerichten wie „Pad Thai“ oder in Suppen und Salaten und isst sie roh oder fast roh.

sojasprossen

Info: In Deutschland bezeichnet man oftmals die Sprossen von Mungobohnen als Sojasprossen. Was als „Soja Sprossengemüse“ verkauft wird ist aber „Mungobohnen Sprossengemüse“.

… mehr Infos über die Mungobohnen und die Mungobohnensprossen

Niembaum Blüten (Sadao) | สะเดา

Sadao

Die zarten Triebe des Niem Baumes und die Blüten werden als Gemüse gegessen.

… mehr über den Niembaum und die Verwendung der Niembaumblüten in der Thai Küche…

Okra / Gemüse Eibisch (Kra Jiab) | กระเจี๊ยบเขียว

Gemüse Eibisch

Eine typisch thailändisches Gemüse ist der Okra. Okra ist eine sehr alte Gemüseart, die auch schon vor 4000 Jahren kultiviert worden ist. In Thailand wird Okra frittiert, gedünstet, zu saurem Curry gekocht (Gäng Som) oder mit „Prik Nam Pla“ roh gegessen.

… mehr über die Verwendung von Okraschoten in der Thai Küche …

Opiliaceae Melientha Suavis Pierre (Phak Wan) | ผักหวาน

Die jungtriebigen Blätter und Blüten des kleinen Baumes „Melientha Suavis Pierre“ aus Nordthailand werden als Gemüse in sauren Suppen mitgekocht. Die Blattunterseite ist hell die Blattoberseite dunkel.

Pak Choi | ผักฉ่อย

Chinesischer Weißkohl Bok Choy

Pak Choi ist ein sehr delikates Gemüse das man in Thailand sowohl roh als auch gedünstet isst. Der chinesischer Weißkohl Pok Choi hat grüne ovale Gemüseblätter mit fleischigen Stängeln und hat einen leicht senfartigen Geschmack. Man isst beim Bok Choy sowohl die Blätter wie auch die Stiele.

… mehr Infos über das Pak Choi Gemüse

Pak Wan | ผักหวาน


Parkia Speciosa Gestankbohne (Satoh Kei Meit) | สะตอแกะเม็ด

Parkia Speciosa Gestankbohne

Die ausgelösten Samen werden auf asiatischen Märkten in Säcken oder als Schotenbüschel angeboten. Isst man auch nur eine Bohne roh, dann wird man den Geschmack der Gestankbohne für Stunden nicht mehr los. Sie ist in Südthailand sehr beliebt.

… mehr über die Parkia Speciosa

Parkia Timoriana (Riang) | เหรียง

Die jungen Schoten des Parkia Timoriana werden in Thailand wie Gemüse zubereitet und gegessen. Man nimmt die Baumschoten auch als Beilage für Salate. Die harten schwarzen Samen werden roh gegessen.

Grüne Papaya (Malakor Dip) | มะละกอดิบ

Grüne Papaya

Die Papaya ist eine Frucht. Die grüne unreife Papaya ist ein typisch thailändisches Gemüse. Man isst die grüne Papaya traditionell als Gemüse. Die unreife Papaya Hauptzutat im bekannten Papaya Salat Som Tam.

… mehr Infos über die grüne Papaya

Praew Blatt (Pak Peow) |

Rohe Praew Blätter werden zu Salaten oder Nudeln gereicht.

Raps (Phak Kat Kan Khao) | ผักกาดก้านขาว

Raps Gemüse

In Thailand werden die jungen Stängel und Blüten der Rapspflanze wie Gemüse zubereitet.

Schnittknoblauch (Pak Gui Chai) | ใบกุ่ยช่าย

Schnittlauchknoblauch

Der lange scharfe Schnittknoblauch wird in Thailand sowohl als Gewürz wie auch als Gemüse verwendet. Vom Aussehen her sieht er eher aus wie dünne Frühlingszwiebeln. Man isst den Schnittknoblauch roh oder gekocht als Gemüse.

… so verwendet man den Schnittknoblauch

Schwammkürbis (Buap hom) | บวบหอม

Schwammkürbis

Der unreife Schwammkürbis wird für Suppen, Currys und in Wok Gerichten verwendet. Sie wird ähnlich genutzt wie in Deutschland die Zucchini. In Europa macht man aus den reifen Schwammkürbis Naturschwämme.

… mehr Infos zur Verwendung des Schwammkürbis

Senna Siamea (Khilek) | ขี้เหล็ก

Die Schoten und Blätter und die Samen der Heilpflanze Senna Siamea werden in der Thai Küche verwendet. Ein bekanntes Gericht mit Senna Siamea ist „Gäng Khilek“.

Sojabohnen (Thua Lae) | ถั่วแระ

Die Sojabohnenschote wird gekocht und die Sojabohnen werden mit Salz gegessen. Man nennt die unreif geernteten und gekochten Sojabohnenschoten auch Edamame (Thua Lae Ye Pun) | ถั่วแระญี่ปุ่น

… mehr über die Sojabohnen …

Sojasprossen / Mungsprossen (Thua Ngok) | ถั่วงอก

Beschreibung siehe Mungbohnensprossen.
Info: In Deutschland bezeichnet man oftmals die Sprossen von Mungbohnen als Sojasprossen. Was als „Soja Sprossengemüse“ verkauft wird ist aber meistens „Mungbohnen Sprossen Gemüse“.

Schlangenbohnen (Thua Fak Yao) | ถั่วฝักยาว

Spargelbohnen

Schlangenbohnen können bis zu 1 Meter lang werden. Bei 50 cm Länge werden sie geerntet, da bei zunehmender Länge immer zäher im Geschmack werden. Sie werden in Thailand angebaut und sind zarter als die normalen europäischen grünen Bohnen. Bei der Zubereitung des thailändischen Som Tam Papaya Salat, ist die Schlangenbohne eine der Hauptzutaten. In England nennt man sie „Yard-long beans“, da sie ungefähr einen Meter lang werden können.

… mehr über Schlangenbohnen

Süßkartoffel / Batate | มันเทศ

Süßkartoffel

Die Süßkartoffel oder auch Batate genannt wird in der Thai Küche wie eine herkömmliche Kartoffel behandelt. Die Batate ist ideal für Gemüsecurrys geeignet.
Die jungen aus der Kartoffel herauswachsenden Sprossen und die Blätter der Batate werden wie Gemüse gegessen und zubereitet.

… mehr über die Süßkartoffel

???? (Tamjan) | ตำยาน

Tam Jan ตำยาน

Kennt jemand den englischen oder deutschen Namen von diesem Gemüse? Oder vielleicht auch ein Rezept wie man es zubereitet ?
Danke für Eure Mithilfe.

Taro Wurzel/ Wasserbrotwurzel (Puak) | เผือก

Taro Wurzel

Die Taro Pflanze wächst überall wild an den Flussläufen in Thailand. Die Wurzel wird so gegessen wie bei uns Kartoffeln. Auch die jungen Blätter können gegessen werden.

… mehr Infos und Rezepte zur Taro Wurzel

Thaispargel (Nor Mai Farang) | หน่อไม้ฝรั่ง

kleiner-grüner-gemüsespargel

Der kleine grüne Spargel mit circa 2 mm im Durchmesser wird hauptsächlich für Gemüse Wok Gerichte verwendet. Roh gegessen schmecken die kleinen Spargelstangen sehr zart und aromatisch.

… mehr zum kleinen zarten Thaispargel

Tindola / Efeukürbis (Pak Tum Lung) | ตำลึง

Tinfola Efeukürbis

Die unreifen grünen Früchte, die Blätter und die junge Triebe werden gekocht als thailändisches Gemüse gegessen. Die Blätter des Efeukürbis werden auch für viele Suppen verwendet. Die roten reifen Früchte werden von den Vögeln gegessen.

… mehr Infos über die Tindola

Thai Aubergine (Ma Keua Praw) | มะเขือเปราะ

Thailändische Auberginen

Die kleinen runden Thai Auberginen haben eine hellgrüne, weiße oder gelbe Farbe. In der thailändischen Küche wird die Thai Aubergine zur Zubereitung von grünem Hähnchen Curry „Gäng Khiao Wan“ und Rotem Curry „Gäng Phet“ verwendet.
Man isst die Thai Aubergine aber auch roh zusammen mit der scharfen Chilisauce Prik Nam Pla oder als Beilage zu „Som Tam“.

… mehr informationen zu den bitteren Thai Auberginen

Thai lange Aubergine (Ma Keua Yaaw ) | มะเขือยาว


Thai Petersilie (Pak Chee Farang) | มะเขือพวง


Thai Tomaten (Makhuea Thet) | มะเขือเทศ

Thailändische Tomaten

Die Thai Tomate schmeckt süss-sauer und ist eine kleine runde Tomate die in Clustern wächst. Sie wird in Salaten wie Som Tam verwendet und sie ist auch eine beliebte Gemüse Zutat für gebratenen Reis. Man kocht Tomaten auch zu einer dicken Sauce wie die Chili Paste Nam Prik Ong.

… mehr über die Thai Tomate

Turibaum Blüten (Dok Kae) | ดอกแคร์

Turibaumblüten

Die Turibaum Blüten werden für saure Currys wie „Gäng Som“ verwendet. Man isst die Blüten auch roh mit „Prik Nam Pla“.

… mehr zum Turibaum und seinen Blätter und den Turibaum Blüten …

Wachskürbis (Fak Keaw) | ฟักเขียว

Der Wachskürbis ist länglich und hat eine hellgrüne bis weißliche Schale. Das Fleisch des Wachskürbisses ist weiß. Die reifen und die unreifen Kürbisse werden roh oder gekocht gegessen.

Fak Keaw

Die jungen Blätter, Blütenknospen und Rankenspitzen werden gekocht und wie Gemüse gegessen.

… mehr zum thailändischen Wachskürbis

Wasserkastanien (Haeo) | แห้วทรงกระเทียม

Die Wasserkastanie ist eine binsenartige Wasserpflanze deren Knollen man gerne in der Thai Küche zum Herstellen von Desserts verwendet

… mehr über die Wasserkastanie aus Thailand …

Wasserkresse

Wasserkresse

Wassermimose (Pah Kah Ched) | ผักกระเฉด

Pak Kra Ched

Die Wassermimose wird in der thailändischen Küche als Gemüse verwendet. Sie wird zusammen mit Fleisch gebraten oder in scharfen Salaten verwendet. Am besten schmeckt die Wassermimose in der „Gäng Som“ Suppe.

… mehr zur Wasserminose

Wassermohn Limnocharis Flava (Talapat Ruesi) | ตาลปัตรฤๅษี

Den Wassermohn verwendet man vornehmlich im Isaan in Suppen, Wok Gerichten und für Currys.

Wassernabel, asiatischer (Bai Bua Bok) | ใบบัวบก

Den asiatische Wassernabel nennt man auch Tigergras oder indischer Wassernabel. Es ein rankendes Kraut, dessen Blätter und Stängel in Thailand gegessen und als Heilpflanze genutzt werden.

asiatischer Wassernabel

… mehr zu asiatischer Wassernabel

Wasserspinat (Pak Bung) | ผักบุ้งจีน

Thailändischer Wasserspinat Pak Bung

Es gibt zwei Sorten Thai Wasserspinat und den chinesischen Wasserspinat. Wasserspinat der auch Pak Bung oder Wasserwinde genannt wird, besteht aus weichen wohlschmeckenden spitz zulaufenden Blättern und knackigen Stielen. Die Blätter des Wasserspinats werden in Thailand wie Gemüse zubereitet oder mit Austernsauce oder Sojasauce im Wok – Stir Fried – zubereitet. Die kleinere Variante des Wasserspinats „Pak Bung Na“ ist man roh und gibt ihn als Beilage zu „Som Tam“ oder isst ihn zusammen mit „Prik Nam Pla“.

… mehr Infos über den thailändischer Wasserspinat

Weißkopfmimose Schoten (Phak krathin) | ผักกระถิน

Schoten der Weißkopfmimose

Die jungen Schoten der Weißkopfmimose (ผักกระถิน) und die die jungen Blätter (ยอดกระถิน), sowie die Samen werden gerne zusammen mit „Prik Nam Pla“ gegessen.

… mehr zu den Weißkopfmimose Schoten

Weißkohl (Kalam pli) | กะหล่ำปลี

Thailändischer Weisskohl

Weißkohl isst man in Thailand als Beilage zu den Thai Salaten wie „Som Tam“. Man verwendet aber Weißkohl auch für Suppen oder für Currys. Roh isst man den Weißkohl mit „Prik Nam Pla“ als Dip.

Yambohne (Man Kaeo) | มันแก

Yambohnen
Die Yambohne ist eine tropische krautige Rankpflanze die große rübenförmige Wurzelknollen ausbildet. Diese nennt man Yambohnen und werden in Thailand oft für stir-fry Gerichte verwendet oder roh gegessen.

… Hier gibts mehr Informationen zu den Yambohnen


Zuckerschote (Tua Landaow) | ถั่วลันเตา

Zuckerschoten

Die Zuckerschoten werden in der Thai Küche oft nur ganz kurz angebraten und dann schon serviert. Man bekommt die Zuckerschote aber auch roh als Beilage zu verschiedenen Thai Gerichten gereicht. Frische Zuckerschoten sind fest, knackig und süßlich.

… mehr über die Verwendung der süßen Zuckerschoten in Thailand …..

Gemüsemarktstand in Thailand

Aussterbende Gemüsearten in Thailand

Thailand ist ein unglaubliches Land mit tropisches Klima und einer unglaublich großen Vielfalt essbarer Pflanzen-/ und Gemüsearten.

Nur noch die älteren Menschen Thailands kennen alle essbaren Thai Gemüse-/ und Pflanzensorten die in der üppigen Natur Thailands wachsen und gedeihen und wissen wie man welche Gemüsearten essen und zubereiten kann. Die jüngere Thai Generation die in den Fabriken der großen Metropolen arbeitet, hat dieses Wissen größtenteils schon verloren.

Im alten Thailand verwendete man die vielen thailändischen Pflanzen als Gemüse, als Gewürz, als Kräuter und auch als Medizin. Man verwendete dazu die Blätter, die Rinde, den Samen, die Früchte und die Wurzeln. Oft isst man die Pflanzen unreif oder überreif – jung oder abgelagert – vergoren oder roh – gekocht, fritiert, gebraten, gedämpft oder gedünstet – getrocknet oder frisch. All dieses Wissen geht leider immer mehr verloren.

Bis heute gibt es nur begrenzte Informationen über die essbaren Pflanzen in Thailand. Das Problem liegt in der verwirrenden Namensgebung der Pflanzen in den unterschiedlichen Provinzen Thailands. Es herrscht auch in ganz Asien Verwirrung bei der Identifizierung und Klassifizierung der essbaren Pflanzen. Ein Pflanzennamen mit einem regionalen Dialekt entspricht oft einem anderen Pflanzennamen in anderen Dialekten. Somit hat die gleiche Pflanze schon verschiedene lokale Namen je nach Region.

Da nicht alle essbaren Arten von Pflanzen und Gemüse von Menschen angebaut werden, sondern wild wachsen, macht es zusätzlich schwierig diese Pflanzen korrekt zu bestimmen und damit auch zu erhalten. Nach und nach verschwinden diese wild wachsenden Pflanzenarten und somit auch das einzigartige Geschmackserlebnis jeder einzelnen Pflanze.

Einheimische Gemüsesorten sind nicht nur wertvoll für die Ernährung und den Geschmack, sondern auch zur Erhaltung der Gesundheit wichtig.

Wir können nur empfehlen in Thailand einmal auf die kleinen lokalen Märkten auf dem Land zu gehen und sich einmal die vielen unterschiedlichen Arten von Gemüsesorten anzusehen und auch auszuprobieren. Auch ein Kauf bei den Gemüseverkäufern auf den Motorrollern lohnt sich ein Kauf.

Gemüseverkäufer Thailand

Asiatisches Gemüse gibt es auf den lokalen Märkten auf dem Land in einer unglaublichen Vielfalt. Es gibt viel mehr Arten als wir Europäer das vermuten würden. Ich kann nur empfehlen einmal einen lokalen Markt in einer kleinen Stadt zu besuchen. Dort wo kein Tourist normalerweise hingeht.

12 Kommentare

  1. Heißt Pak Choi nicht ผักกวางตุ้งฮ่องเต้. Ich kenn jetzt kene Tais die das unter Pak Choi kennen. Liegt vielleicht auch daran das ich mich nicht in den Touristengebieten Aufhalte.

    • Hi Andy
      jetzt wird kompliziert! Alles ist richtig!
      Es gibt viele Namen für Pak Choi für unterschiedliche Pak Choi Arten.
      Ziemlich schwierig für Europäer. Wir kennen hier nur den Namen Pak Choi.
      Mein angegebener Name „ผักฉ่อย“ ist direkt aus dem Englischen übersetzt – allerdings nutzt man den Begriff in Thailand wirklich nicht. Da hast Du Recht.
      Da muss ich meinen Beitrag bald verbessern.

      Sehr gebräuchlich sind die Sorten und Bezeichnungen
      Pak Choi | ผักกวางตุ้ง (Pak-Keang-Tung)
      Pak Choi | ผักกวางตุ้งไต้หวัน (Pak-Keang-Tung Tai Wan)
      Pak Choi | ผักกวางตุ้งฮ่องเต้ (Pak Keang-Tung Hong Te)

      Mehr dazu auf meiner Thai Webseite. Sorry nur in Thai, in Europa interessiert sich niemand für unterschiedliche Pak Choi Sorten.
      https://www.thai-thaifood.com/th/ผักกวางตุ้งไต้หวัน/
      https://www.thai-thaifood.com/th/ผักกวางตุ้ง/

      Vielen Dank für Deine Anfrage.
      Jom

  2. Hallo und vielen Dank für die tolle Seite!

    Ich bin auf der Suche nach dem Namen einer Knollen, die wir auf einem Hügel bei Pai von einer Dame mit mobilem Grill gekauft haben. Von außen verkohlt wie Kartoffeln im Lagerfeuer war sie von innen kräftig gelb und hat köstlich geschmeckt. Ein wenig süßlich und nussig. Dazu gab es diese typische Wurst mit Zitronengras. Weiß jemand, was das gewesen sein könnte?
    Danke im Voraus!

    Katharina

    • Vielleicht war es eine Süßkartoffel? Das gibt es auch gerne in Japan oder China an mobilen Ständen, die Kartoffel wird sehr lange gegart und ist dann butterweich.

  3. Nach meiner Nachricht kam der Kommentar, es sähe stark danach aus als hätte ich so etwas schon mal geschrieben, dabei bin ich das erste Mal auf dieser Seite.

    Gruss Jörg aus Bang Niang

  4. Ich finde diese Seite sehr interessant, würde mich aber freuen wenn man sie erweitern würde. Es werden einige alltägliche Gemüsesorten nicht angezeigt oder ohne Bild, daher wer es gut wenn man ein Foto verschicken könnte mit der Bitte weiß jemand wie der Name ist. Thai Frauen zu fragen ist sehr schwierig, entweder sie kennen nur den thailändischen Namen oder sie kennen das Gemüse garnicht.

    Gruss aus Bang Niang vom Jörg

  5. Es ist schade das durch den übermäßige Anbau von Zucker und Reis und deren Brandrodung viel Kulturpflanzen verschwinden. und auch große Baume und seltene Sträucher dem Feuer zum Opfer werden. ich beobachte das schon seit Jahren in der Phetchabun Region Nord Ostthailand.Ich wohne inmitten der Zuckerrohr Felder man kann kaum noch atmen wenn die Felder nach der Ernte Abgeflackt werden. die menschen und die Vogelwelt leiden sehr .Ich hoffe es ändert sich bald was ,sonst werde ich die Gegend verlassen müssen.

  6. Das stimmt, man glaubt es kaum wieviele Pflanzen, Blätter, Zweige und Wurzeln auf dem Thai Speiseplan sind.
    Grüsse nach Thailand – vielen Dank für das Lob 🙂

  7. Ich wohne seit ein paar Jahren in Nord-Thailand auf dem Land. Ich bin immer wieder erstaunt über die Vielfältigkeit der Pflanzen, Blätter, Zweige, Wurzeln aus der freien Natur, die der Thai in seinen Speisezettel integriert- für den Farang oft ungenießbar und meist bitter (oder auch schleimig, modrig)- für den Thai eine kostenlose Delikatesse und Bereicherung des Speiseplans. Auch über die Vielfalt der verspeisten Insekten aus der Luft, dem Boden und vor allem des Wassers und der Feuchtgebieten versetzt Farang immer wieder in Staunen und Kopfschütteln!
    Und noch ein Lob an die Macher dieser page: sehr, sehr informativ- auch für einen „Longtimer“!!!! i love it! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*