Rot Puangkang Motorrad | รถพ่วงข้าง

Thailändisches Rot Puangkang
Ausgebautes Motorrad Rot Puangkang als Autoersatz |รถพ่วงข้าง

Rot Puangkang

► Ein ganz spezielles Motorrad in Thailand ist das Rot Puangkang Motorrad. Es wird zur Personenbeförderung oder zum Transport von Lasten und Waren verwendet. Viele Farmer und Händler liefern Produkte mit dem Rot Puangkang zu ihren Kunden oder auf den Markt.

Das Rot Puangkang ist ein interessantes Gefährt. Es ein Motorrad an das man einen Seitenwagen angebaut hat. Mit Holzbrettern hat man auf dem Seitenwagen eine Transportfläche zum Lastentransport geschaffen. Wird das Rot Puang zur Personenbeförderung genutzt, dann gibt es dort auch noch Sitzplätze und ein Sonnendach. Oftmals selbst zusammengebastelt aus Metallteilen und Holzbrettern.

Das Familien Motorrad

In der thailändischen Familie wird das Rot Puangkang oft zum Einkaufen benutzt um auf den lokalen Märkten Lebensmittel zu kaufen oder zu verkaufen. Für das Motorrrad mit Seitenwagen findet sich auf jedem Markt immer ein Parkplatz, wo man mit einem Pickup schon größere Probleme haben kann.

Thailand Motorad mit Seitenwagen

Auch nutzt man das Rot Puangkang um für seine Garküche beim Wohnhaus oder seinen Getränkeshop Nachschub zu besorgen. Junge Familien fahren aber auch gerne mal mit Mann und Maus gemeinsam am Wochenende mit dem Rot Puangkang zum Picknick an einen Fluss oder See.

Rot Puangkang Taxi

In Thailand hat man viele Möglichkeiten kurze Wegstrecken zurückzulegen. Auf dem Land, dort wo es oft keine Taxis und wenig TukTuks gibt, nutzt man für dir Personenbeförderung das Rot Puangkang. Es scheint manchmal lebensgefährlich zu sein, wenn man mit vier Erwachsenen und zwei Kinden mit einem Rot Puangkang Taxi vollbepackt mit Lebensmittel vom Markt nach Hause fährt. Aber es geht! Wenn auch das Motorrad kaum mehr von der Stelle kommt und die Motorradreifen kurz vor dem Platzen sind. Oder die Achse des Seitenanbaus in jeder Kurve zu brechen droht. Es funktioniert und ist günstiger als eine Fahrt mit dem Tuk Tuk.
Als Europäer bekommt man aber ein ganz verdammt mulmiges Gefühl.

Mobile Küche auf einem umgebauten Motorrad

Mobile Küche auf dem Rot Puangkang

Viele Garküchen für Streetfood sind auf solch einem Motorradfahrzeug aufgebaut. Das ist praktisch, wenn man tagtäglich an irgendeiner Strasse seine Suppen, Gegrilltes, Salate oder Süsses verkauft.

Streetfood Strassenverkauf

Mobiler Verkaufsstand

Oft werden an den mobilen Verkaufständen auch Thai Früchte aller Art angeboten.

Obst Strassenverkauf Thailand

Motorrad Transporter

Auf den Märkten in den ländlichen Gegenden warten die Fahrer vieler Rot Puangkang Motorräder darauf, dass sie einen Auftrag bekommen irgendwelche Waren irgendwohin zu liefern. Die Rot Puangkangs sind dabei billiger wie Trucks oder wie ein Pickup Lieferservice. Auch kommen sie besser durch die engen Strassen. Die Fahrer arbeiten dabei meistens selbstständig mit Ihren eigenen Transport Motorrädern. Viele Fahrer betreiben eine kleine Farm und beziehen durch die Motorradtransporte ein zusätzliches regelmässiges kleines Einkommen.

Zulassung zum Straßenverkehr

Die Verkehrspolizei in Thailand kümmert sich nicht um die Sicherheit der Rot Puangkang Motorräder. Oder um eine maximale mögliche Anzahl von Passagieren. Sie weiß auch nicht unbedingt etwas über etwahige Bestimmungen, die beim Betrieb solcher Motorräder eingehalten werden müssten. Das ist der Polizei egal.

Die Polizei kontrolliert nur ob das Fahrzeug zum Straßenverkehr zugelassen ist und ein Nummernschild hat und ob der Fahrer einen Helm trägt. Trägt er keinen Helm gibt es ab und zu mal ein Bußgeld, je nach Laune des Polizisten. Man darf aber trotzdem weiterfahren. Nur wenige Motorradfahrer tragen einen Helm. Die Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeugs kontrolliert in Thailand niemand.

Info:
Die Polizei weiss natürlich auch, dass die Motoradfahrer zur der unteren sozialen Schicht in Thailand gehören, die kaum etwas verdient. Die dann, wenn man ihnen das Transportieren von Waren oder von Personen durch viele Vorschriften und Restriktionen erschwert, einfach wieder Drogen verkaufen, um an Geld für den Lebensunterhalt zu kommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*