Meeres Nationalpark Ao Phang Nga | อุทยานแห่งชาติอ่าวพังงา

Nationalpark Thailand Ao Phang Nga
Meeres Nationalpark Ao Phang Nga | อุทยานแห่งชาติอ่าวพังงา

Ao Phang Nga Bucht

► Der Nationalpark Ao Phang Nga liegt in der Provinz Phang Nga und erstreckt sich über die Landkreise Mueang Phang Nga und Takua Thung. Es ist der bekannteste und schönste Meeres Nationalpark von Thailand.
Er hat eine Fläche von rund 400 km², wobei davon rund 80 % im Wasserfläche sind und nur 20 % Landfläche. Es gibt im Park hunderte meist unbewohnte Inseln.

Meeres Nationalpark Ao Phang Nga

Sehenswert ist der Ao Phang Nga Nationalpark vor allem wegen den bizarr geformten Inseln mit ihren vielen Höhlen und den Mangrovenwäldern die an der gesamten Küstenlinie wachsen und der dort lebenden Tiere und Pflanzen.

Mangrovenbäume im Wasser

Die Küstenlandstriche sind von Mangrovenwäldern überwuchert.

Auf den Inseln an den steilen Felsnadeln aus Karstgestein wachsen meist nur niedrige Bäume, Büsche, Palmfarne, Pandanus Schraubenbäume und Kakteen.

An Tieren findet man in dem Mangovenwäldern Affen, vorwiegend Makaken, Flughunde, Schlangen, Echsen und Warane. Zahlreiche Vogelarten nisten dort.
Im Wasser sieht man viele Fischarten. Darunter Makrelen, Sepien, Delfine, Mantas und Haie. In der Küstenregion leben Winkerkrabben und Schlammspringer.

Berühmt geworden ist der Nationalpark Ao Phang Nga u.a. wegen den Inseln Khao Phing Kan und Khao Ta Pu, die beide Filmkulisse in einem James Bond Film waren. Seit dem kommen immer mehr Touristen in den Meeres-Nationalpark.

Felseninsel

Aussicht von der James Bond Insel

Inseln des Nationalparks

Die größte Attraktion dieses Meeres-Nationalparks sind die mehr als 100 bizarr geformten Inseln und Inselchen in der Bucht.
Sie sind teils schroff und steil, dann wieder gezackt und von den Gezeiten unterspült und ausgehöhlt.

  • Koh Panyi | เกาะปันหยี, ist eine kleine Fischerinsel mit einem muslimischen Dorf, das teils schwimmend und teils auf Stelzen gebaut ist.
  • Koh Hong | เกาะห้อง, mit einem zusammengebrochen Höhlensystem das nach oben offen ist und engen Höhlen für abenteuerliche Kanufahrten.
  • Koh Panak (Höhleninsel) | เกาะพนัก, es gibt viele Hongs und Höhlen die man mit dem Kanu oder zu Fuß erkunden kann. z.Bsp. die Mangroven Höhle Tham Kong Kang.
  • Khao Phing Kan (James Bond Insel) | เขาพิงกัน, in der Bucht von Phang Nga
  • Khao Ta Pu (Felsennadel) | เขาตะปู, Felsennadel bei der James Bond Insel
  • Khai Inseln, bestehen aus drei Inseln Koh Khai Nok | เกาะไข่นอก, Koh Khai Nai | เกาะไข่ใน und Kho Khai Nui. Sie sind bekannt wegen ihrer Klippen, Korallen und der schneeweißen Strände. Die tropischen Fische dort kann man füttern – sie haben keine Angst.
  • Koh Yao Yai | เกาะยาวใหญ่, nur Teile der Insel gehören zum Nationalpark
  • Koh Yao Noi | เกาะยาวน้อย, nur Teile der Insel gehören zum Nationalpark
  • Khao Mah Ju, kleine Kalksteininsel
  • Koh Talu Nok, eine kleine Insel mit einem unterspülten Felsen zum Erkunden mit dem Kanu und Aussichtspunkt.
  • Koh Lawa Yai, kleine Insel mit schönen weißen Sandstränden und schönem Sonnenuntergang.

Durchschlupf für Kanus

Felsen im Ao Phang Nga Nationalpark

Begriffserklärung Hong: Als Hongs bezeichnet man innenliegende Räume, die bei Kanufahrern und Kanutouren sehr beliebt sind.

Grotte in der Ao Phang Nga Bucht

Kanufahren in die Felsen Höhlen der Andamanensee

Durchschlupf an der Küste

Sehenswürdigkeiten im Ao Phang Nga Nationalpark

  • Mangrovensümpfe
  • bizarre Kalksteinfelsen der Inseln, die bis zu 300 Meter hoch sind
  • bizarre durchlöcherte Felsen mit Hongs, Höhlen, Grotten und Tropfsteinen
  • James Bond Insel (Khao Phing Kan)
  • James Bond Felsen (Khao Ta Pu)
  • Insel Koh Panyi und das schwimmende Fischerdorf der Meereszigeuner
  • Hongs of Phang Nga: Durchschlupfe und Eingänge zu im Wasser zu versteckten Grotten und Lagunenlandschaften
  • Koh Panak Höhlen wie die Mangroven Höhle Tham Kong Kang
  • Tham Lod Yai Höhle. Es ist eine 50 Meter lange große Höhle im Landkreis Takua Thung mit Stalaktiten und Stalagmiten.
  • Khao Khian, Berg mit 3000 Jahre alten Höhlenmalereien mit Tieren und Booten.

Ebene Felswand der James Bond Insel

Koh Panyee ein Fischerdorf auf Stelzen
Insel Koh Panyi mit Fischerdorf auf Pfählen im Meer

Reise-Tipp:
Früh am Morgen bei Sonnenaufgang sieht man noch die Nebelschwaden über den Mangrovenwäldern. Man sollte die Haupt-Sehenswürdigkeiten wie die James Bond Insel nur früh am Morgen oder spät am Abend besuchen. Da hat man die Inseln dann fast für sich. Ansonsten wird man vom Massentourismus erdrückt.

James Bond Insel im Nationalpark Ao Phang Nga

Wer in Phuket seinen Urlaub verbringt der sollte unbedingt einen Bootsausflug durch die fantastische Inselwelt des Ao Phang Nga Nationalparks machen. Mit den typischen Thai Longtailbooten durch den Nationalpark zu fahren ist schon ein unvergessliches Erlebnis.

Thailändische Longtailboote im Ao Phang Nga Nationalpark

Anreise

Die Geo-Koordinaten des Nationalparks sind: 8° 18′ 50″ N | 98° 28′ 26″ O | OSM
Eingang zum Nationalpark im Ort Ban Tha Dan
Eintrittsgebühr in den Nationalpark: 200 Baht
Provincial Highway 4144, Tambon Koh Panyi, Amphoe Mueang Phang Nga, Chang Wat Phang-nga 82000, Thailand

Bootstouren starten im Ort Ban Tha Dan

Im Ort Ban Tha Dan gibt es viele Longtail-Boot-Fahrer die Bootsfahrten durch die Bucht anbieten.

Anreise mit dem Flugzeug:

Von vielen Flughäfen und Airlines werden Flüge zum Flughafen Phuket angeboten.
Übrigens … der Landeanflug auf Phuket über dem Ao Phang Nga Nationalpark ist einer der spektakulärsten in ganz Südostasien.
Von Phuket aus kommt man mit einem Mietwagen, Van oder mit einem Motorroller zum Nationalpark.

Boots- und Kajak-Touren

Der Nationalpark Ao Phang Nga ist eines der besten Kajakgebiete in der Nähe von Phuket. Man kann die Mangrovensümpfe, unberührte Inseln und Strände und exotische Höhlen, Meeresgrotten und Lagunen mit einem Kajak erkunden.

Kanutour im Ao Phang Nga Nationalpark

Es werden auch geführte Paddeltouren und See-Kanu Touren angeboten, wo Sie durch die wunderschöne Naturlandschaft gepaddelt werden. Mit einem Van wird man vom Hotel abgeholt und mit einem Schiff zur Bucht von Phang Nga gebracht. Das Kajakabenteuer kann beginnen. Dort bekommt man ein Kajak und Schwimmwesten und kann sein eigenes Kajakabenteuer im kristallklare Wasser der Andamanensee erleben.

Meeres Nationalpark Ao Phang Nga

Das schönste Ausflugsboot für Tagestouren durch die Phang Nga Bucht ist die chinesische Dschunke „June Bathra“. Die thailländischen Longtailboote bucht man um direkt auf die Inseln zu kommen.

Longtailboot in der Ao Phang Bucht

Statt den teuren Touren, die man in Hotels oder im Internet bucht, kann man auch selbst günstig ein Boot mit Bootsführer mieten und sich eine eigene Tour zusammenstellen, um den Nationalpark zu erkunden.

Eintrittspreise National Park

Ausländer/ Thais zahlen 300/ 60 Baht, Kinder bis 14 Jahre zahlen 100/ 30 Baht.
Kinder jünger als 3 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Eintritt Ao Phang Nationalpark

… weitere faszinierende Nationalparks in Thailand

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*