Zuckerrohr (Oi) | อ้อย

Zuckerrohr für die Thai Küche Zuckerrohr (Oi) | อ้อย

Zuckerrohr in Thailand

► Zuckerrohr gehört zu den Süßgräsern und hat den biologischen Namen „Saccharum officinarum“. Es stammt aus Asien und wird u.a. in Thailand angebaut. Thailand ist der viert größte Zuckerrohrproduzent der Welt. Aus Zuckerrohr stellt man Haushaltszucker (Saccharose) und Bioethanol her.

Zuckerrohr Plantage

Zuckerrohrpflanze

Zuckerrohr sieht ähnlich wie eine junge Bambuspflanze oder wie eine Riesengraspflanze aus. Der Zuckerrohrstamm ist dabei zwischen 2 cm bis 5 cm dick und bis zu 6 Meter hoch.

Zuckerrohrfeld

Die Wurzeln sind verzweigt. Die Zuckerrohrblüten bilden Rispen aus, woraus sich später kleine Zuckerrohrfrüchte bilden, die aber nur bis zu 2 mm groß werden.



Zuckerrohranbau

Zuckerrohr ist eine anspruchslose Pflanze, sie braucht allerdings tropische Temperaturen um zu wachsen. In Thailand herrschen ideale Bedingungen. Sie braucht zum Wachsen viel Wasser. Das Wasser darf allerdings nicht stehen wie auf einem Reisfeld, sonst verfaulen die Wurzeln und die Zuckerrohrpflanze stirbt. Ideal ist hügeliges Land. In Thailand findet man viele Zuckerrohrplantagen in der Provinz Udon Thani.

Mit Stecklingen pflanzt man das Zuckerrohr an. Auf den Plantagen geschieht das durch Handarbeit teilweise aber auch maschinell. Pro Hektar werden so auf den Zuckerrohrplantagen bis zu 20.000 Stecklinge gesetzt. Die Stecklinge bilden innerhalb 14 Tagen neue Wurzeln und aus den Knospen des Stecklings treiben neue Zuckerrohrhalme. Die Zuckerrohrernte erfolgt ein bis zwei Jahre nach dem Anpflanzen der Zuckerrohrstecklinge.

Zuckerrohrernte

Zuckerrohr wird dann geerntet wenn ein bestimmter Zuckergehalt erreicht wird. Man erntet die reifen Zuckerrohrstangen indem man sie dicht über dem Boden abschneidet und das zuckerlose obere Ende der Zuckerrohrpflanze mit den Blättern ebenfalls abschneidet. Geerntet wird in Thailand per Hand und teilweise maschinell mit speziellen Erntemaschinen.

Die verbliebenen Stümpfe des abgeschnittenen Rohrs treiben wieder neu aus und das Zuckerrohr wächst neu heran. Ein Jahr später kann man dann erneut ernten. In Thailand kann ein Arbeiter von Hand alleine fast 20 Tonnen Zuckerrohr pro Tag ernten.

Zuckerherstellung aus Zuckerrohr

Das geerntete Zuckerrohr wird mit Trucks, Etans oder Pickups zu einer Zuckermühle gefahren. Die Fahrzeuge sind in Thailand meist vollkommen überladen und es passieren oft Unfälle beim Zuckerrohrtransport. In der Mühle wird das Rohr in kleine Stücke geschnitten und zwischen großen Walzen wird der Zuckersaft ausgepresst.

In großen Kesseln wird der gewonnene Zuckersaft erhitzt und konzentriert. Es entstehen dabei Zuckerkristalle und braune Melasse.
Aus der ganzen Masse werden danach die enthaltenen Mineralstoffe mit Zentrifugen abgetrennt. Dieser Prozess wird unter Zugabe von Trinkwasser mehrmals durchgeführt. Am Ende bekommt man den raffinierten Rohrzucker.

Nutzung

Zuckerrohr wird vorwiegend für die Herstellung von Zucker (Saccharose) verwendet. Dabei wird aus dem Zuckerrohrstamm der Zuckerrohrsaft herausgepresst. Der Anteil des Zuckerrohrsafts liegt bei 10-30 %, der Rest sind Pflanzenfasern. Ungefähr 6 normale Zuckerrohrstangen ergeben circa 1,5 Liter Zuckerrohrsaft.
Die Zuckerrohrfasern die nach der Zuckerextraktion noch übrig bleiben nennt man Bagasse.

Bagasse Verwendung

Auch die faserigen Pflanzenteile werden in Thailand weiterverwendet.
Man nutzt die Bagasse in Thailand wie folgt:

  • Als Brennstoff für Kochstellen im Thai Haushalt
  • Als Viehfutter für Rinder, Schafe und Ziegen
  • Zur Wärme- und Stromgewinnung
  • Zur Herstellung von Karton, Papier, Verpackungen und Faserformteilen

Zuckerrohrsaft Verwendung

Den Zuckerrohrsaft nutzt man in Thailand wie folgt. Man kann ihn direkt aus dem Zuckerrohr auspressen.

  • Aus dem Zuckersaft gewinnt man durch Kristallisation und Raffination den Rohrzucker.
  • Aus dem Zuckerrohrsaft stellt man in Thailand verschiedene erfrischende Getränke her.
  • Durch Fermentation des Zucker im Zuckerrohrsaft oder der Zuckermelasse wird Alkohol und Bioethanol gewonnen.

Geschältes Zuckerohr zum Auspressen

Zuckerrohrsaft Geschmack

Der frisch gepresste Zuckerrohrsaft ist nur leicht süß. Er ist sehr erfrischend und wohlschmeckend. Den Zuckerrohr Eigengeschmack schmeckt man sehr stark heraus. Probieren, der Saft ist ein absolut einzigartiges besonderes Geschmackserlebnis.

Zuckerrohrsaft kaufen

Rohrzucker

Rohrzucker ist normaler weißer Haushaltszucker und wird in der Thai Küche zum Süßen von Speisen verwendet. Alle Rohrzuckerarten finden in der Thai Küche Verwendung.

Frisches Zuckerrohr kaufen

Frisches Zuckerrohr kann man in jedem Asialaden kaufen.

Straßenverkauf von Zuckerrohr und Bananen in Thailand

In Thailand bekommt man Zuckerrohr auf jedem Markt. In Deutschland kann man Zuckerrohr im Asiamarkt kaufen.

Zuckerrohr als Geschenk

Bräuche in Thailand: Bei der buddistischen Hochzeitsfeier auf dem Land schenkt die Familie des Bräutigams der Braut zwei Bananenpflanzen mit Wurzeln und zwei Zuckerrohrstangen. Damit wünscht man, dass die Ehe fruchtbar wird. Man pflanzt die Pflanzen an seinem Haus an und sorgt dafür, dass sie gut gedeihen. Man glaubt, dass dann die Familie schnell und viel Kinder bekommen wird, wenn die Pflanzen gut wachsen.

… die seltsamen Bräuche in Thailand

7 Kommentare zu Zuckerrohr (Oi) | อ้อย

  1. Wir haben in der Nähe von Khon Kaen viel Zuckerrohr.

    Interesse?

  2. Hallo Ernst,
    habe dir eine E_Mail an: Zimmerernst@hotmail.com geschickt!
    Der Transport wird nicht einfach, Zuckerohr lebt, ebenso der gewonnene Saft.
    Denke wir werden eine Lösung finden!

    Beste Grüße

    Rüdiger

  3. Hallo Ernst,
    habe zusammen mit meiner Frau dort einige rai Zuckerohr, wie stellst Du dir den Transport vor ?
    Gruß
    Rüdiger

  4. Hallo
    ich möchte Zuckerrohr in größeren Mengen (ca.: 200 kg/Lieferung) roh
    kaufen. Mehrere Lieferungen / Jahr.
    Haben Sie vielleicht einen Kontakt.
    Besten Dank
    freundliche Grüße
    Ernst Zimmer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*