Essen in Thailand – mit Löffel und Gabel

Essen in Thailand auf dem Boden
Essen in Thailand auf dem Land

Essen in Thailand | Gin Khao (กินข้าว)

► Im Gegensatz zu Europa, wo Restaurants immer nur zu bestimmten Zeiten geöffnet sind, kann man in Thailand zu jeder Tageszeit essen gehen.

Essen in Thailand ist für Thais „Sanuk“. Das heisst, man hat viel Spass und Freude daran. In Bangkok und anderen thailändischen Großstädten bekommt man 24 Stunden am Tag etwas zu Essen. Essen gehört in Thailand zu jeder Tageszeit zur thailändischen Kultur. Zur Auswahl stehen tausende Restaurants, Suppenküchen und mobile Garküchen.

Vor vielen IN-Restaurants in den thailändischen Malls stehen Stühle, wo man wartet bis ein Tisch frei wird.

Überall auf den Straßen sieht man Woks und frisches Gemüse, sowie die meistverwendeten Gewürze wie Thai Chili, Kaffirlimettenblätter und Lemongrass.

Thailändisches Essen ist sehr vielfältig, aber fast immer sehr scharf. Alle thailändischen Gerichte sind darüber hinaus süß, sauer, salzig oder bitter. Die vielen pfannengerührten Wok Gerichte, die thailändischen Salate, die Thai Nudeln und die Thai Currys sind ausserordentlich lecker.
Viele Gerichte der Thai Küche, wie das Grüne Thai Curry, der Papaya Salat und die Tom Yam Gung Garnelensuppe sind weltbekannt.

Reis | Khao

Reis ist in Thailand das Hauptnahrungsmittel. Das Wort „Essen“ bedeutet in thailändischer Sprache soviel wie „Reis essen“ | Gin Khao | กินข้าว.

Reis gibt es in vielen Formen und Varianten zu jedem Essen dazu.

  • Kao Plau ist der weisse gekochte Jasmin-Reis
  • Kao Pat ist gebratener Reis (fried rice)
  • Kao Niau ist Klebreis

Den normalen gekochten Jasminreis bekommt man zu jedem Essen als Beilage dazu. Gebratenen Reis isst man gerne als Zwischenmahlzeit.
Klebreis gibt es im Norden Thailands als Beilage zu jedem Essen.

Nudeln

Nudeln werden in Thailand vorwiegend aus Reis- oder Mungobohnenmehl hergestellt. Es gibt Reisnudeln, Bami Nudeln und Glasnudeln. Sie werden vorwiegend in den Suppenküchen verwendet. Nudeln werden gekocht und gebraten und auch gerne zusammen mit Gemüse und Fleisch zubereitet.

Das bekannteste Nudelgericht Thailands sind die gebratenen Nudeln Pad Thai. Natürlich sind auch die thailändischen Nudelsuppen wegen Ihrem besonderen aromatischen Geschmack sehr berühmt.

Essen in Thailand – aber – wie isst man in Thailand?

Mit Löffel und Gabel. Anstelle mit Messer und Gabel wie bei uns, isst man in Thailand mit Löffel und Gabel. Mit der Gabel schiebt man das Essen auf den Löffel. Mit dem Löffel isst man dann das Essen. Den Löffel hält man in Thailand normalerweise in der rechten Hand, die Gabel in der linken Hand.

Alle Essenszutaten sind normalerweise mundgerecht zerkleinert oder so weich, dass man kein Messer braucht oder anstelle dessen den Löffel verwenden kann. Thailänder essen ursprünglich nicht mit Essstäbchen. Ausnahme sind Thai Suppen und Nudelgerichte.

Allerdings: In Thailand isst man Suppen mit Essstäbchen! Mit den Essstäbchen isst man nur die Nudeln und die Beilagen aus der Suppe, die Brühe lässt man normalerweise stehen.
Ausser Essstäbchen bekommt man aber auch den typisch chinesischen Suppenlöffel um die Suppe auszulöffeln.

Tipp: So gehts am besten: Nudelsuppen isst man am besten mit dem Löffel in der linken Hand, damit löffelt man die Suppenbrühe aus. In der rechten Hand hält man die Essstäbchen mit denen man die Nudeln zum Mund führt.

In Thailand kocht und isst man auf dem Boden

In den Thai Restaurants gibt es Stühle und Tische wo man sich gemeinsam an einen Tisch setzt und isst. In den Thai Privatwohnungen findet man das nicht, dort isst und sitzt man auf dem Boden.

Auf dem Boden Essen in Thailand

Meistens im Schneidersitz. Das kann für Europäer ganz schön unbequem werden. Wird man privat eingeladen, dann organisieren Thais aber auf Nachfrage einen festen Karton oder eine Box oder etwas ähnliches, worauf man sich als Besucher setzen kann. Alle Gerichte und Töpfe und die Kochstelle stellt man in die Mitte und ringsherum sitzen die Thais zum Essen.

in Thailand isst man auf dem Boden

Frühstück, Mittag- und Abendessen

Frühstück, Mittag- und Abendessen gibt es in der europäischen Form in Thailand nicht. Spezielles Essen das man nur am Morgen (Frühstücksbrötchen,..), Mittags (..) oder Abends (…) isst, gibt es in Thailand auch nicht. Essen tut man in Thailand zu jeder Tages- und Nachtzeit immer das Gleiche.

Morgens frühstückt man in Thailand der Einfachheit halber oftmals nur eine Reissuppe.

… das beliebteste Frühstück in Thailand

Verteilt über den Tag isst man immer mal wieder kleinere verschiedene Essensportionen.

Die westliche Speisenreihenfolge von Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch gibt es in Thailand nicht. Alle Speisen werden immer auf einmal serviert oder nach und nach, wenn sie fertiggestellt sind.

Essen in Thailand isst man warm oder kalt

Für Thais ist es unwichtig ob das Essen warm oder kalt serviert wird. Kalt gewordenes Essen oder übrig gebliebenes Essen wird kalt gegessen.

Gemeinsames Essen in Thailand

Beim gemeinsamen Essen in der Familie oder mit Freunden nimmt sich jeder einen Teller und schöpft Reis darauf. Von allen verfügbaren Gerichten kann nun gegessen werden, unabhängig davon wer es im Restaurant bestellt hat. Mit dem Löffel nimmt sich jeder von den Gerichten die er probieren mag, zwei oder drei Löffel voll und mischt es mit Reis auf seinem eigenen Teller. Dann nimmt man wieder zwei oder drei Löffel voll und so weiter. Für frittierte Geflügelkeulen oder Chicken Wings nutzt man die Finger der rechten Hand. Die linke Hand gilt in Thailand als unrein.

Würzen

Essen in Thailand würzt man nicht mit Salz sondern mit Fischsauce.

… mehr zu den Verhaltensregeln beim Essen in Thailand


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*