Urlaub in Thailand mit Kindern

Thailand mit Kindern
Urlaub in Thailand mit Kindern

Reisetipps – mit Kindern in Thailand unterwegs

► Thailand ist eines der kinderfreundlichsten Länder der Welt. Auch deshalb ist ein Familienurlaub mit Kindern in Thailand besonders lohnenswert. Die Freude der Thais an den kleinen europäischen Gästen kommt von Herzen.

Darüber hinaus ist Thailand billig und sicher – und atemberaubend schön.

Vor allem in den kleineren Hotels und den Resorts werden Kinder oft wie eigene Familienmitglieder behandelt und genießen alle Freiheiten. Das Hotelpersonal nimmt auch gerne mal die Funktion des Babysitters war – von Herzen – ohne Bezahlung.

Kinder werden in Thailand immer freundlich empfangen und begrüßt. Sie werden oft gestreichelt und beschenkt. Oft kommen Thai Familien und wollen ein Foto mit Ihren Kindern zusammen mit den deutschen Kindern machen. Es ist eine schöne Erfahrung so freundliche und kinderliebe Menschen zu treffen.

Für einen Thailand Urlaub mit Kindern muss man allerdings einiges beachten:

Thailand ist ein modernes und sicheres Land mit einer guten Infrastruktur. Es gibt dort unzählige Sehenswürdigkeiten, die Kindern und Erwachsenen gleichermassen gefallen.

Für einen Familienurlaub gibt es unzählige Badestrände die für Kinder und auch für Kleinkinder und Babys ideal sind.

Zu beachten gilt folgendes:

I. Vorsorge

Impfungen für Kinder in Thailand

Vor dem Thailand Urlaub sollte man auf jeden Fall frühzeitig mit der ganzen Familie zum Hausarzt gehen, um dort zu klären welche Impfungen für Thailand notwendig sind.
Wichtig ist eine Grundimmunisierung wie Diphtherie, Polio, Tetanus, darüber hinaus sollte man sich auch gegen Hepatitis A impfen lassen.

Reiseapotheke Thailand für Kinder

Besprechen sie die Reiseapotheke mit Ihrem Hausarzt. Eine Reiseapotheke braucht nicht riesig zu sein. Man braucht Tabletten zur Malaria Prophylaxe, wenn man in einer malariagefährdeten Region Urlaub macht. Dazu Heftpflaster und ein Mittel gegen Durchfallerkrankungen. Dann ein Mittel für Moskitoschutz und dazu ein Mittel um juckende Mückenstiche zu lindern – wie zum Beispiel Fenistil.

Kind verloren

Es kann passieren, dass man im Getümmel eines thailändischen Marktes oder beim Shopping sein Kind verliert.
Jeder kümmert sich in Thailand um weinende und hilflose Kinder. Irgendwer wird das Kind ansprechen und versuchen die Eltern zu finden.

Geben sie zur Vorsorge den Kindern eine Kontaktmöglichkeit mit:

  • Kinder bekommen bei Ausflügen ein SOS-Armband / Notfallarmband. Kinder mögen die Armbänder. Gibt es in Apotheken oder bei Amazon.
  • Eine Kette mit Anhänger für die Kinder besorgen wo Name und Kontaktdaten eingestanzt oder eingraviert wurden. Dog Tag mit Gravur. Kinder tragen das gerne.
  • Handynummer und E-Mail Adresse mit wasserfestem Stift auf den Arm des Kindes schreiben


II. Flug und Anreise: Mit dem Baby und mit Kindern nach Thailand fliegen

Wer mit Kinden oder einem Baby nach Thailand in Urlaub fliegen möchte, der muss sich vorab einige Gedanken machen.

Flugauswahl

Für Kinder ist es nicht leicht den anstrengenden Flug nach Asien stressfrei zu überstehen. Wer mit Kindern reist, der sollte die Anreise so planen, dass man schnellstmöglich nach Thailand kommt.

Direktflug und Nachtflug

Um die Kindern nicht unnötig zu stressen, bucht man am besten einen Direktflug und Nachtflug. Das stresst Babys und Kinder am wenigsten und sie können im Einklang mit Ihrem Biorhythmus im Flugzeug am besten schlafen.

Der Aufpreis für einen Direktflug lohnt sich auf alle Fälle. Auf Flügen mit Zwischenstopp fangen die Kinder schnell an zu quengeln.

Ein Direktflug von Frankfurt nach Bangkok dauert ungefähr 10-11 Stunden. Von Frankfurt aus wählen sie idealerweise die Thai Airline mit Ihrem Großraumflieger Airbus A380.
Die Fluggesellschaft Thai Airways ist eine tolle Fluggesellschaft und sehr familienfreundlich. Das Personal ist sehr höflich. Der Service ist erstklassig und die Crew kümmert sich ausgesprochen liebevoll um Kinder.

Sitzplatz für Babys

Da Kinder unter 2 Jahren keinen Anspruch auf einen Sitzplatz haben, sitzt man selber sehr unbequem und hat im Flugzeug wenig Bewegungsfreiheit. Gute Fluggesellschaften bieten einem daher oft die erste Sitzreihe an. Auch ein faltbarer Babykorb wird einem zur Verfügung gestellt.
Vorteil von der ersten Sitzreihe. Man kann den Babykorb abstellen und man hat mehr Beinfreiheit.
Nachteil: Man starrt ständig auf eine Wand.

Windeln wechseln im Flugzeug

Die Windeln von Babys wechselt man auf der Toilette oder fragt die Flugbegleiterin nach einem Platz dafür. Mit Kindern ab 2 Jahren kann man meist schon zur Toilette gehen.

Kinder beschäftigen im Flugzeug

Kinder muss man während der gesamten Flugdauer beschäftigen, daher sollte man die typischen Reisespiele und das Lieblingskuscheltier im Handgepäck mitnehmen.
Die Mahlzeiten und die Schlafpausen sind eine willkommene Abwechslung für die Kinder.

Akklimatisieren nach der Landung

Zu empfehlen wäre, dass man nach der Ankunft in Thailand, erstmal einen 1-3 Tage Zwischenstopp in Bangkok einlegt, um den Urlaub ohne Stress zu starten.

Um nicht gleich nach der Ankunft in Thailand krank zu werden, sollte man dem Körper ausreichend Zeit geben sich zu akklimatisieren und den Körper an das tropische Klima zu gewöhnen.

Nachdem man sich akklimatisiert hat, kann man dann entspannt an sein eigentliches Urlaubsziel weiterreisen und den Urlaub mit den Kindern geniessen.

In Bangkok gibt es viele tolle spannende Ausflugsziele für Kinder. Die Thais sind sehr kinderlieb – sie werden den Urlaub geniessen.

III. Weiterreise: Ein kindgerechtes Verkehrsmittel wählen

Kinder können Strapazen nicht so gut wegstecken wie Erwachsene, daher sollte man jedes Verkehrsmittel mit Bedacht auswählen.

  • Besser eine langsame Fähre nehmen als ein Speedboot.
  • Längere Strecken besser mit dem Zug als mit dem Bus zurücklegen.
  • Noch besser einen privaten Minibus nehmen
  • Langstecken mit dem Flugzeug zurücklegen, zum Beispiel von Bangkok nach Chiang Mai
  • Nie Motorroller mit Kindern fahren. Nur wenns unbedingt sein muss, dann aber super super langsam und vorsichtig.


IV. Aufenthalt in Thailand

Klimawechsel: Akklimatisieren an das tropische Klima

Man fühlt sich nach der Ankunft meist etwas geschwächt und geht am besten die ersten Tage etwas ruhiger an. Am besten stürzt man sich nicht gleich in irgendwelche Abenteuer.

Zeitverschiebung

Was beim Klimawechsel gilt, das gilt auch für die Zeitverschiebung. Durch die Zeitverschiebung wird man müde und erschöpft. Die sollte man die ersten zwei bis drei Tage ruhig angehen, damit sich der Biorhytmus und die innere biologische Uhr darauf einstellen kann. So vermeidet man, dass die Kinder gleich nach der Ankunft in Thailand krank zu werden.

Zuviel Sonne meiden

Die Sonne scheint in Thailand besonders intensiv. Daher sollten Kinder und Erwachsene während der Mittagshitze immer einen Hut oder eine Mütze und eine gute Sonnenbrille als Sonnenschutz tragen.
Strohhüte und die authentischen Thai Hüte eignen sich zum Schutz hervorragend.
Säuglinge sollten immer ein Baumwollhütchen tragen und so oft wie möglich im Schatten verbringen.

Strand

An Stränden mit vielen Muscheln oder Felsen sollten Kinder beim Baden immer Schwimmschuhe oder Strandschuhe tragen.

Viel trinken und wenig Eis essen

Kinder sollten immer ausreichend trinken. Die Hitze macht müde und durstig. Am besten dafür geeignet ist Trinkwasser. Aber auch leicht gekühlter Tee, ein Fruchtsaft oder eine Limonade ohne Eis ist ideal.

Auch frisches Kokoswasser aus der Kokosnuss ist ein perfekter Durstlöscher.

Aufpassen muss man mit Babymilch, sie verdirbt bei der Hitze sehr schnell.

Zu kalte Getränke können bei Erwachsenen und Kindern Durchfall verursachen. Daher nur kühle Getränke trinken und keine kalten.

Bei Eis sollte man nur verpacktes Eis konsumieren – und nicht zu viel. Oder Eis in Eisdielen.
Eis kann Durchfallerkrankungen hervorrufen.

Hygiene

In Eis und in frischen Salaten können Bakterien vorhanden sein, die bei Europäern Durchfallerkrankungen hervorrufen können. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, der meidet frisches Eis und Salate. Es kommt aber eher selten zu Durchfall oder Erbrechen.

Auf allgemeine Hygiene sollte man besonders achten.

Thai Apotheken nutzen

Werden die Kinder krank in Thailand, dann muss man sich keine unnötigen Sorgen machen. In den thailändischen Apotheken kann man alle Medikamente kaufen die man braucht – sogar ohne Rezept.

Zum Arzt und ins Krankenhaus gehen

Benötigt man einen Arzt oder Kinderarzt in Thailand, dann geht man mit den Kindern am besten in ein privates Krankenhaus. Niedergelassene Ärzte gibt es in Thailand so gut wie nicht. Die Krankenhäuser gibt es überall in allen Touristenregionen und in den größeren Städten. Die privaten Krankenhäuser haben den gleichen oder einen höheren Standard wie europäische Krankenhäuser. Man spricht in jedem Fall englisch – manchmal auch deutsch. Der thailändische freundliche Service und die Versorgung ist erstklassig.
Man ist in den privaten Krankenhäusern sehr gut aufgehoben.

INFO: Der Service und die Ausstattung von staatlichen Krankenhäusern entspricht nicht dem europäischen Standard.

Kinderwagen

In Bangkok und in den ländlichen Regionen Thailands ist kaum jemand mit einem Kinderwagen unterwegs. In Bangkok haben die Gehwege meist viele Schäden und Löcher und sind mit Garküchen und Souvenirständen dermaßen zugebaut, dass ein durchkommen mit einem Kinderwagen fast unmöglich ist. Und … ohne Kinderwagen ist man einfach flexibler.

Anstelle Kinderwagen verwendet man am besten ein Tragetuch oder eine Kindertrage mit Hüftgurt für Rücken oder Brust.

Babyartikel

Nehmen sie nur eine Grundausstattung an Babyartikeln und Babynahrung von Deutschland mit nach Thailand. Alle nötigen Babyartikel und Babynahrung können sie in jedem größeren Ort kaufen z.Bsp. im 7-eleven, Tesco, Big C, …
Wegen der Hitze bei längeren Touren für Babys am besten traditionelle Stoffwindeln verwenden. Bitte bei der Hitze keine Windeln mit Plastik verwenden.

Übrigens:

  • Pampers sind doppelt so teuer wie in Deutschland.
  • Schnuller sind nicht üblich und daher in keinem Geschäft zu finden.
  • Babykleidung ist spottbillig.
  • In Thailand ist es üblich, dass Kleinkinder ohne Windeln herumlaufen. Es ist normal, dass ein Kind mal auf den Boden macht.
  • Handtücher gibt es in jedem Hotel. Man braucht sie nicht aus Deutschland mitzunehmen.

Gleichaltige Thai Kinder

Lassen sie Ihre Kinder mit den gleichaltrigen Thai Kindern spielen. Thai Kinder sind überaus freundlich hilfsbereit, neugierig und rücksichtsvoll.

Hunde – Katzen – Ameisen

In den ländlichen Regionen von Thailand fühlen sich Kinder meistens sehr wohl. Sie lieben Tierparks, handwerkliches basteln, und die freie Natur.

Hunde und Katzen

Als Eltern muss man Kinder vor den Gefahren in Thailand warnen. Dazu gehören auch die thailändische Hunde und Katzen. Diese könnten Tollwut übertragen.

Ameisen

Des weiteren muss man Kinder vor den roten Weberameisen warnen und schützen. Diese leben auf dem Boden und in den Blättern der Bäume. Die Bisse der roten Weberameise sind extrem schmerzhaft und führen oft zu starkem Juckreiz.
Kinder sollten in Thailand daher immer Schuhe tragen.

Mückenschutz für Kinder

Für die Nacht ist ein Moskitonetz der beste Schutz. Für Kinder die Version als aufspannbare Moskitonetz-Regenglocke verwenden.
Als Mückenschutzmittel sollten Sie bei Kindern nur wenig bis kein Mückenschutzmittel verwenden. Da müssen Sie am besten mit Ihrem Kinderarzt darüber reden.

Gründsätzliche Informationen zum Mückenschutz in Thailand:
Am besten die Arme und die Beine bedeckende Kleidung tragen. Das entspricht auch der traditionellen thailändischen Kleiderordnung und ist viel angenehmer zu tragen als man denkt.

Desweiteren duscht man am besten jeden Abend vor dem schlafen gehen und schläft immer unter einem Moskitonetz, wenn es an den Fenstern keine Moskito-Netze gibt. Idealerweise sollte man immer leichte Baumwollkleidung tragen.
Hinweise zum Mückenschutz

V. In Thailand mit Kindern wohin?

Ganz ideal sind die Rundreisen, die man in Thailand kostengünstig buchen kann. Bucht man eine privat geführte Rundreise oder eine privat geführte individuelle Tour, dann ist man flexibel in der Tourgestaltung. Man kann mit den Kindern dort verweilen wo man möchte. Man bestimmt selber die Reiseziele und das Tempo der Tour.

In Thailand braucht man sich nicht große Gedanken machen über eine geeignetes Urlaubsziel – es gibt viele.

Beispiele Urlaubsziel mit Kindern:

In Thailand mit Kindern nach Bangkok

Dream World

Nördlich des Don Muang Flughafen in Bangkok gibt es Dream World. Das ist ein Fantasialand, einen Traumgarten, ein Themenpark. Es gibt dort eine Nostalgie-Eisenbahn und die größte Floßrutsche von Thailand. Und vieles mehr…
Adresse: Rangsit, Nakhon Nayok Strasse, Provinz Pathum Thani,
Eintritt: Kinder 95 Baht , Erwachsene 120 Baht

In Thailand mit Kindern nach Pattaya

Underwater World

In Aquarium Underwater World in Pattaya geht man durch einen 100 m langen Glastunnel durch das gesamte Aquarium. Dort gibt es 5.000 Fischarten zu bestaunen.
Adresse: Pattaya, Sukhumvit Strasse beim Lotus-Supermarkt
Eintritt: Kinder 180 Baht, Erwachsene 360 Baht

Sriracha Tiger Zoo

Im Sriracha Tiger Zoo nördlich von Pattaya gibt Elefanten und 100 000 Krokodile, sowie 200 Tiger als Attraktion zu bestaunen. Dann gibt es noch ein spektakuläres Schweinewettrennen.
Den Sriracha Tiger Zoo kann man in den Reisebüros von Pattaya als Halbtagestour buchen.
Adresse: 341 Amphoe Si Racha, Chang Wat Chon Buri 20110
Eintritt: Kinder 200 Baht, Erwachsene 300 Baht.

In Thailand mit Kindern auf Koh Samui

Wenn sie einen Badeurlaub geplant haben, dann buchen sie mit Kindern doch am besten die bekannten Urlaubsziele. Dort ist immer was geboten und den Kindern wird nicht langweilig.
Ideal mit Kindern ist zum Beispiel ein Badeurlaub auf der Insel Koh Samui im Golf von Thailand.
Auf der Insel Koh Samui gibt es viele flach abfallende Badestrände mit feinem weißem Sand, wo die Kinder toll herumplantschen können. Zum Beispiel am wie der Chaweng Noi Strand.
Die Kinder schliessen dort schnell Freundschaften mit anderen Kindern und beschäftigen sich so den ganzen Tag selbst. Vor allem Sandburgen bauen, herumplantschen und spielen mit anderen Kindern können sie dort erleben.
Recht ungefährlich ist der Strand. Viele Menschen passen dort auf Ihre und andere Kinder auf. Der Strand fällt flach ab und nach hundert Meter wird es immer noch nicht tief. Dazu ist der Meeresboden wie auch der Strand aus ganz feinem weissen Sand, wo man sich nicht verletzen kann.

Quallen in Thailand und an der Küste von Koh Samui

Gefährliche Quallen auf Koh Samui kommen selten vor. Und wenn, dann kurz nach der Regenzeit.
Die Thais warnen mit Warnschildern, wenn es eine Quallengefahr gibt.
Gibt es Quallen Warnungen, dann sollte man diese unbedingt beachten.

Koh Samui Affen-Theater

Kinder lieben das Affen-Theater von Samui. Es gibt dort auch Eine Elefanten Show.
Affen-Theater Koh Samui
Adresse: Bo Put, Ko Samui District, Surat Thani 84320
Eintritt: Kinder 75 Baht, 200 Baht.

In Thailand mit Kindern nach Chang Mai in Nordthailand

In Chang Mai kann man das bergige Nordthailand mit seinen Traditionen und Gebräuchen erkunden. Das ist ein echter Kultururlaub, der auch für Kinder unterhaltend sein kann. Die Thais haben für Kinder immer die eine oder andere Attraktion parat. Ein Besuch der Ortschaften der Bergvölker – wie den Hmong – zeigt auch Kindern wie man in anderen Kulturen lebt.

Weitere Attraktionen in der Gegend um Chiang Mai:

Elefantencamp

Rund um Chiang Mai gibt es mehrere Elefantencamps wo man Elefanten reiten und Elefanten Shows ansehen kann. Auch Elefanten Touren werden dort angeboten.
Die besten Elefantencamps sind Mae Sai, Mae Taman und Chiang Dao nördlich von Chiang Mai,

Love Animal House

In diesem Tierzentrum in Mae Rim, ungefähr 20 km nördlich von Chiang Mai, werden über 100 verwaiste Tiere betreut.
Das Love Animal House bietet Familienwochenenden mit Lagerfeuer an und veranstaltet Kindergeburtstage.
Adresse: Love Animal House & botanische Gärten & Parks, Mae Rim

In Thailand mit Kindern – Khao Lak

Auch Khao Lak ist für einen Urlaub mit Kindern sehr geeignet. Es gibt dort traumhafte Badestrände mit tollen Hotels. An den Stränden können sich die Kleinen austoben – es gibt dort für Kinder immer etwas zu entdecken.

Darüber hinaus hat man noch die Möglichkeit mit geführten Touren den thailändischen Dschungel zu erkunden. Interessant für Kinder sind auch die angebotenen Elefantentouren.

In Thailand mit Kindern – Phuket

Siam Safari in Phuket

In Phuket kann man Touren buchen mit Elefanten, mit Geländewagen oder mit dem Kanu.
Adresse: Tour Agentur Phuket, 70/1 Moo 10, Chao Fa Strasse, Chalong

Dino Park

Der Dino Park Phuket ist eine Minigolfanlage mit künstlichem Vulkan. Überall um die Minigolfbahnen gibt es Dinosaurier. Man denkt man wäre in der Urzeit angelangt.

Dschungel Abenteuerspielplatz

Ein tolles Ausflugsziel für Kinder ist der Dschungel Abenteuerspielplatz Camp Laguna im Laguna Beach Resort am Bang Tao Beach.
Kinder können dort unter Anleitung klettern lernen, an Seilen hangeln, Kanu fahren, Fußball und Beach Volleyball spielen oder Sandburgen bauen.

Kinder im Shoppingcenter

Spielplatz im Shopping Center

VI. Die beste Reisezeit für Urlaub in Thailand mit Kindern

Von April bis Juni ist es am heißesten in Thailand.
Von Juli und Oktober ist Regenzeit – je nach Urlaubsziel.
In diesen Monaten sind die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch.
Die beste Reisezeit für Kinder ist zwischen November und Februar, dann ist das Klima am erträglichsten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*