Thai Kaffee (Kah Feh) | กาแฟ

Thai Kaffee
Thai Kaffee

Thailändischer Kaffee – kurz Thai Kaffee

► Die wenigsten Menschen wissen, dass in Thailand den fantastischen Thai Kaffee gibt und dass Thailand mittlerweile zu den Top 25 Kaffeeherstellern der Welt gehört. Traditionell wurde Kaffee in Thailand nur sehr wenig beachtet und wenig konsumiert. Mittlerweile ist Thailand in den Großstädten auf dem besten Weg eine Kaffeetrinker Nation zu werden.

In den Gebirgsregionen in Nord Thailand wurde in den 70er Jahren dank einer Initiative des thailändischen Königs Rama IX Bhumibol Adulyadej angefangen Kaffeepflanzen anzubauen. Die Bergvölker, die Lisu, Hmong, Lahu, Karen und Akha, die bisher nur Opiumfelder bewirtschafteten wurden unterstützt auf kleinen Parzellen Bio Arabica Kaffeepflanzen anzupflanzen.

Thai Kaffee
Unreife grüne Kaffeebeeren am Kaffeestrauch

Auf den brandgerodeten Opiumfeldern wurde der Regenwald neu aufgeforstet und es wurden Obstbäume angepflanzt um als Schattenspender für die Kaffeepflanzen zu dienen. Die Bio Kaffeebohnen werden von den Bergvölkern in Kooperativen selbst vermarktet. So erwirtschaften sie jetzt ohne Opium Anbau ihren Unterhalt.

In den nördlichen Provinzen Thailands wird Arabica Kaffee angebaut. Die thailändischen Arabica Bohnen sind höchster Qualität. Einige der Thai Arabica Sorten sind wahre Spitzenkaffees. Allen voraus der Doi Pui Kaffee aus dem Doi Pui Hmong Bergdorf. Die Arabica Kaffeeernte in Nord Thailand macht ungefähr 10 % der gesamten thailändischen Kaffeeproduktion aus.

Im Süden wird meist Robusta Kaffee angebaut. Es wird im Süden wesentlich mehr produziert als im Norden. Die Kaffeeproduktion im Süden von Thailand macht rund 90 % der gesamten thailändischen Kaffeeproduktion aus.

Arabica Thai Kaffeestrauch
Fast reife rote Kaffeebeeren an der Kaffeepflanze

Thai Kaffee: Arabica Hochlandkaffee | อาราบิก้า

Arabica Hochlandkaffee ist eine wenig ertragreiche Kaffee Sorte. Er wächst im bergigen Norden zwischen 600 – 1500 m. Arabica Hochlandkaffee ist ein empfindlicher Spitzenkaffee mit kräftigem Aroma und einem Koffeingehalt von 0,6 – 1,5 %.

  • Arabica Kaffeepflanze

    Die Arabica Pflanze wächst im Schatten von Bäumen, Riesenbambus oder Bananenstauden. Die Arabica Kaffeepflanze gedeiht in Nordthailand im schattigen Bergland bei hoher Luftfeuchtigkeit.

  • Arabica Kaffeebohnen

    Der Thai Kaffee mit Arabica Kaffeebohnen ist ein Spitzenkaffee. Die Thai Arabica Kaffeebohnen haben einen s-förmigen Einschnitt und sind etwas länger und flacher wie normale Kaffeebohnen. Arabica Kaffeebohnen wachsen im Hochland langsam. Dadurch werden die Kaffeebohnen fester.
    Die frischen Bohnen sehen intensiv grün aus. Die Reifezeit der Thai Arabica Kaffeebohnen beträgt 6 bis 8 Monate.

Thai Kaffee: Robusta Tieflandkaffee | โรบัสต้า

Die Sorte Robusta ist ein ertragreicher, sehr widerstandfähiger Tieflandkaffee, der im Tiefland zwischen 300 – 800 m wächst. Der Geschmack ist kräftig und rauh. Er hat einen Koffeingehalt von 2 – 3 %. Die Erntemenge ist im Vergleich zur Arabica Bohne sehr hoch.

  • Robusta Kaffeepflanze

    Die Robusta Pflanze ist ein widerstandsfähiger Strauch oder auch ein kleiner Kaffeebaum.

  • Robusta Kaffeebohnen

    Mit Robusta Kaffeebohnen aus Thailand bekommt man einen sehr aromatischen Thai Kaffee. Die rundlich gewölbte Kaffeebohne hat einen fast geraden Einschnitt in der Bohne. Robusta Bohnen sind hellbrauner und etwas kleiner als Thai Arabica Bohnen. Manchmal haben sie graue Schattierungen. Die Reifezeit der Bohnen beträgt 9 bis 11 Monate.
    Die Kaffeebohnen haben einen fast geraden Einschnitt und die Form der Bohne ist rundlicher und gewölbter. Die Farbe ist meist heller mit braunen oder auch grauen Schattierungen.

Kaffee rösten

In Thailand wird der Kaffee von jedem selber geröstet. Die Röstung erfolgt in einer Pfanne oder in einem Wok. Man kann sie aber auch im Backofen rösten.

Kaffer rösten ganz einfach
Kaffee rösten in einer Pfanne

Kaffee rösten im Wok
In Thailand röstet man den Kaffee auch in einem kleinen Wok

Meine Meinung:

Als ich zum ersten Mal mitten im thailändischen Bergland einen Hmong Doi Pui Family Coffee, einen Cappuccino getrunken habe, da war ich völlig fertig. Das war in einem Cafe im kleinen Doi Pui Bergdorf in dem der Stamm der Hmong lebt. Ich hatte das übliche Instant Kaffeegebräu erwartet. Aber bekommen habe ich einen Spitzenkaffee. Nach einer langen Zubereitungsdauer habe ich dort einen Cappucino bekommen, den ich nie vergessen werde. Fantastisch lecker. Der Doi Pui Family Kaffee ist mit Abstand der beste Kaffee, den ich je getrunken habe. Wer es nicht selber ausprobiert wird mir sicher nicht glauben.

Im Gegensatz: Der übliche thailändische Kaffee

Wer in Thailand Urlaub macht und jetzt denkt er bekommt im Hotel oder im Restaurant einen Spitzenkaffee serviert, der irrt sich gewaltig. 95 % des Kaffees der üblicherweise in Thailand angeboten wird ist Instant-Kaffee. Wegen der Einfachheit der Zubereitung von Instant-Kaffee wird er überall – außer in 5 Sterne Hotels – angeboten und getrunken. In der Stadt und auf dem Land.

Wer in Thailand einen echten guten Bohnenkaffee trinken möchte, der bekommt diesen selbstverständlich auch in Thailand. In den Touristenzentren von Bangkok, Pattaya, Phuket oder anderen gibt es in guten Restaurants und Cafes auch guten Espresso, Cafe Latte oder Cappuccino. Allerdings zu einem Preis, wo man sich leicht einen Motorroller mieten kann. Aber Spitzenkaffee bekommt man dort nicht.

Die Kaffeesorte Doi Chaang und Doi Pui Kaffee aus den Bergen von Nord Thailand ist richtig guter Thai Kaffee. Aber es kommt auch immer auf die richtige Zubereitungsmethode an.

Übrigens: Bei der Hitze in Thailand schmeckt auch ein Thai Eiskaffee (Oliang) | โอเลี้ยง …
… Er wird aber anders zubereitet als man denkt …

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*