Taro Wurzel (Puak) | เผือก – Wasserbrotwurzel

Taro
Taro / Wasserbrotwurzel (Puak) | เผือก

Taro Wurzel

► In Thailand wächst die Wasserbrot- bzw. Tarowurzel (Colocasia esculenta) seit Jahrhunderten wild an Flussläufen und kultiviert an feuchten Standorten. Die Wurzelknolle ist ein bedeutsames Nahrungsmittel in Thailand. Die Tarowurzeln (Rhizome) enthalten ungefähr 70 % Wasser und 25 % Stärke und werden so gegessen wie bei uns Kartoffeln. Die jungen Taroblätter werden wie Spinat gegessen.

Taro ist auch bekannt unter den Namen Dasheen, Eddo Wurzel, Kolokasie, Taioba oder Wasserbrotwurzel und ist nicht identisch mit der Maniok-Knolle wie viele glauben. Die Taroknollen werden hierzulande oft mit Maniokknollen verwechselt.

Wasserbrotwurzel

Taropflanze

Taro ist eine krautige Pflanze die bis zu 2 Meter hoch werden kann. Die Taro Wildform bildet dabei bis zu 5 cm große Wurzelknollen aus, die rund um die Pflanze im Boden wachsen. Die Pflanze wächst an Flüssen, Teichen und Sümpfen.

Die kultivierte Taropflanze kann wesentlich größere Rhizome ausbilden. Eine Taropflanze benötigt sehr viel Wasser und bevorzugt deshalb feuchte Standorte, dann wächst sie am besten. Kultivierte Taroanpflanzungen macht man auf Wasserfeldern wo immer ausreichend Wasser vorhanden ist.

Taroblätter

Eine Taropflanze bildet spitz zulaufende, schildförmige grüne Blätter mit bis zu einen Meter langen Blattstielen aus. Die Blattstiele sind im Inneren wie ein Schwamm mit vielen Luftblasen aufgebaut. Die Blattoberfläche der Taroblätter ist wasserabweisend.

Junge Taroblätter mit Stängel werden in Thailand wie Spinat gegessen und darüber hinaus auch als Viehfutter verfüttert.

Taroblüten

Der Blütenstand der Taropflanze besteht aus einem Blütenstandschaft, einem Hochblatt und einem Kolben. Auf dem Blütenstandschaft wächst ein einziger Blütenstand. Die einzelnen Taroblüten sind vielleicht 0,5mm groß. Die Farbe ist goldgelb oder gelb bis cremefarben.

Die Tarobeeren

Die Taropflanze bildet kleine orange, manchmal grüne kleine Beeren aus, die aus den Taroblüten entstehen. Darin enthalten sind die Samen der Taropflanze.

Tarowurzel

Das Knollengemüse ist in etwa so groß wie eine Steckrübe. Die Schale ist braun und rau. Das Fruchtfleisch ist weich und oftmals weiß, manchmal aber auch rötlich bis blauviolett gefärbt und hat einen nussigen Geschmack.
Die im Boden wachsenden Wasserbrotwurzeln bilden eine bis zu 4 Kilogramm schwere Mutterknolle, an der mehrere Tochterknollen wachsen.

Wasserbrotwurzel

Zubereitung in der Thai Küche

Die Taro wir in der Thai Küche gedünstet, gekocht, gebacken oder gebraten. In Thailand wird die Taro Knolle hauptsächlich zur Herstellung von Süßspeisen verwendet.
Die Blattstängel und die Taroblätter werden in der Thai Küche ebenso verwendet und wie Gemüse gegessen. Die Blätter sind sehr proteinreich.

Taro zubereiten

Zubereitung

Man schält die Knolle und kocht sie anschließend für mindestens 20 Minuten in Salzwasser. Das Knollengemüse enthält Calciumoxalatkristalle, die sich beim Kochen im Wasser lösen, daher sollte man das Kochwasser zweimal wechseln. Nach dem Kochen kann man Taro frittieren, rösten oder backen. In Thailand kocht man die Taro allerdings nicht, sondern verarbeitet die frische Knolle roh.

Thai Taro Rezepte

Taro in süßer Kokosmilch (Puak Gäng Buad) | เผือกแกงบวด

Taro frittiert
Frittierter Taro | เผือกทอด

Taromehl

In Thailand wird die Taroknolle auch zu Taromehl verarbeitet, woraus man hauptsächlich Süßspeisen herstellt.
Thailand ist weltweit einer der großen Exporteure für Taromehl, Taro in Dosen und für tiefgefrorene Tarostücke.

Ist die Wasserbrotwurzel gesund ?

Die Taro ist gesund und enthält viel Stärke und Eiweise, sowie viele Mineralien und viel Kalium, Provitamin A und Vitamin C.
In Thailand glaubt man, dass die Taroknolle Magen und Darm und die Verdauung unterstützt und Entzündungen entgegenwirkt.

Wo kann man Tarowurzeln kaufen?

In Thailand bekommt man die Knollen auf allen Märkten zu kaufen. In den thailändischen Supermärkten bekommt man meist nur kultivierte große Knollen. Auf den ländlichen Märkten bekommt man die kleineren wildwachsenden Knollen zu kaufen.

Wasserbrotwurzel oder Taro

In Deutschland findet man die kultivierten Knollen in den Asiashops im Gemüsekühlregal.

Die Taroknollen werden beim Verkauf ohne Blätter angeboten, dieses wird oftmals separat als Gemüse verkauft.

Tipp: Übrigens… Taro kann man so verarbeiten wie eine Kartoffel oder Süsskartoffel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*