Reisfeldpflanze (Pak Kayäng) | ผักแขยง – aus Thailand

Die Reisfeldpflanze ist ein Gewürzkraut zum Würzen von Fisch
Reisfeldpflanze (Pak Kayäng) | ผักแขยง

Reisfeldpflanze

► Die Reisfeldpflanze ist eine Kräuterpflanze die in der Thai Küche im Norden Thailands und im Isaan gerne verwendet wird. Das Gewürzkraut hat einen sehr angenehmen prickelnden aromatischen Duft nach frischer exotischer Zitrone. Das Kraut harmoniert besonders gut mit Fischgerichten. Auch etwas Kreuzkümmel Aroma kann man herausschmecken.

Vorkommen

Die Pflanze ist eine echte Tropenpflanze die bis zu 20 cm hoch werden kann. Pak Kayäng hat runde leicht behaarte Stängel und kleine längliche Blätter. Die Blüten sind klein und blühen violett.
Sie wächst kriechend in den überfluteten Reisfeldern Thailands und an stillen Flussufern und Tümpeln. Man findet die Pflanze nur in Südostasien. In Thailand kultiviert man die Reisfeldpflanze sehr häufig in gefluteten Reisfeldern.

Verwendung als Gewürz in der Thai Küche

Bei der Zubereitung von gedämpften und gegrilltem Fisch werden die jungen Triebe und Blätter gerne zum Fisch dazu gegeben.
In der Isaan Küche wird das zitronige Gewürzkraut als würzige Zutat u.a. für Gäng Om verwendet. Vor allem im Isaan nutzt man das Gewürzkraut sehr gerne für viele Gerichte wie Suppen und milde Currys. Zum Verfeinern der Fischgerichte verwendet man die ganzen Blätter oder gehackte Blätter.

Sonstige Verwendung

Die Pflanze wird oft zur Dekoration in Aquarien eingesetzt.

Ist die Reisfeldpflanze gesund ?

In Thailand nutzt man die Pflanze auch als Medizin zur Fiebersenkung, bei Vergiftungen aller Art und zur Desinfektion von Wunden.

Thai Rezepte

Mit dem einzigartigen Aroma der Reisfeldpflanze lässt es sich in der Küche gut experimentieren.
Das Gewürzkraut passt nicht nur gut zu Fisch, sondern auch sehr gut zu Kokosmilch und Früchten wie Ananas und Mango.

Northeastern Thai Suppe (Gäng Om) | แกงอ่อม

Tipp: Die Reisfeldpflanze als frisches Gewürz kann man in D-A-CH auch in den vielen asiatischen Geschäften nicht kaufen. Zumindest habe ich sie noch nie irgendwo gesehen.

Wer ein thailändisches Rezept nachkochen möchte, kann als Ersatz beim Kochen auch Zitronenbasilikum oder Koriander verwenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*