Pfannenrühren – Stir Frying – การผัด

Stir frying
Pfannenrühren mit dem Wok

So geht Pfannenrühren mit dem Wok

► Die in Thailand am meisten verbreitete Art mit dem Wok zu kochen ist das "Stir fried" kochen.
Zu deutsch: "Pfannenrühren"
Beim Pfannenrühren werden die Wok Zutaten kleingeschnitten und nacheinander in den heißen Wok gegeben.
Unter schnellem ständigem Rühren mit großer Hitze wird alles kurz angebraten und durchmischt. Durch den heißen gewölbten Wok erreicht man schnelle Garzeiten und erhält dadurch das Aroma der Zutaten.
Es gibt viele Rezeptbücher zum Thema Pfannenrühren mit dem Wok.

Kochmethode Pfannenrühren: So geht’s

Vorbereitung:

Alle Fleisch-/ und Gemüsezutaten werden kleingeschnitten und bereitgestellt. Zutaten mit normalerweise längerer Garzeit werden dabei kleiner geschnitten als Zutaten mit kurzer Garzeit. Gewürze werden bereitgestellt. Reis und Nudeln werden vorgekocht und bereitgestellt.
Öl wird bereitgestellt.
Tip:
Man verwendet nur raffinierte Öle – keine kaltgepressten Öle. Verwenden kann man Palmöl, Sojaöl, Erdnussöl, Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Rapsöl, Olivenöl, Sesamöl, Kokosöl oder auch Kokosfett. Holzspatel oder Wokwender zum Rühren bereitstellen.

Start Wok Pfannenrühren:

Der Wok wird erhitzt bis auch der Rand des Woks sehr heiß geworden ist. Dann wird etwas Öl in den Wok gegeben und abgewartet bis das Öl richtig heiß ist.
Danach gibt man nach und nach alle Zutaten in den Wok. Dabei muss man ununterbrochen rühren damit alles gleichmässig garen kann und nichts anbrennt.

1. Die Zutaten mit den längsten Garzeiten kommen zuerst.
Wie z. Bsp. Tintenfisch, Fleisch, Fisch
Das Fleisch kann auch wieder entnommen oder am Wokrand plaziert werden während man die anderen Zutaten kocht. Man gibt sie später wieder hinzu.

2. Die nächsten Zutaten zugeben wie z.Bsp. hartes Gemüse

3. Dann kommen die weicheren Zutaten: z. Bsp. weiches Gemüse

4. Zum Schluss die vorgekochten Nudeln oder der vorgekochte Reis

5. Aus dem Wok genommenes Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte werden wieder hinzugegeben

Zwischendurch gibt man je nach Rezept die bereitgestellten Gewürze hinzu.

6. Fertig. Am besten sofort heiß servieren.

Tipp: Man sollte nicht zu viel Zutaten auf einmal in den Wok geben, damit die Temperatur am Wok nicht zu stark abfällt. Die Zutaten dürfen nicht aufhören zu braten.

Und jetzt das Pfannenrühren selbst ausprobieren. Kochen im Wok ist kinderleicht.

Ausprobieren:
Probieren Sie es doch einmal mit den thailändisch gebratenen Nudeln Pad Thai aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*