Pak Choi (Pak Kwang Tung) | ผักกวางตุ้ง

Pak Kwang Tung
Der thailändische Weisskohl Pak Choi

Pak Choi

► Pak Choi ist ein delikates, knackiges Weisskohl-Gemüse das vor allem in der asiatischen Küche sehr geschätzt wird. Viele die in Thailand Urlaub gemacht haben kennen ihn sicher schon. Man findet ihn in allen thailändischen Garküchen. Das Gemüse lässt sich einfach zubereiten und schmeckt sowohl roh wie auch gedünstet unglaublich lecker.
Am besten sollte man eines der vielen Pak Choi Rezepte einmal nachkochen. Sie werden begeistert sein.

Auch in den vielen Thai Restaurants in Deutschland wird das knackige Gemüse in unzähligen Gerichten angeboten.

Pak Choi

Namensgebung

Pak Kwang Tung ist das richtige Wort, wenn man Pak Choi auf einem thailändischen Markt kaufen möchte. Das gleiche Wort wie für den chinesischen Blütenkohl. Pak Choi ist kein ursprünglich thailändisches Wort.

Geschmack

Die Blattstiele schmecken mild und erinnern geschmacklich an Chinakohl und haben eine leicht pikante Note.

Aussehen

Das asiatische Kohlgemüse hat ovale Blätter mit fleischigen weißen bis grünlichen Stengeln und tiefgrünen Blättern. Ein Kopf wiegt zwischen 300 und 600 g und ähnelt im Aussehen etwas dem Stielmangold und in der Konsistenz dem Chinakohl.

Pak Choi Salat

Anbaugebiet

Das Gemüse stammt aus Asien. Das Hauptanbaugebiet ist Thailand. In deutschen Supermärkten findet man aber auch schon mal Pak Choi aus den Niederlanden. Dort heißt er Paksoi.

Verschiedene Sorten

In Asien kennt man verschiedene Sorten wie den Baby Pak Choi oder den Shanghai Pak Choi. Die Baby Variante ist kleiner und schmeckt milder. Der Shanghai Pak Choi ist ebenfalls kleiner und besonders würzig im Geschmack. Andere Sorten haben grüne anstelle weisse Blattstiele und schmecken alle ähnlich.

Sehr gebräuchlich sind die Sorten und Bezeichnungen:
Pak Kwang Tung | ผักกวางตุ้ง
Pak Kwang Tung Tai Wan | ผักกวางตุ้งไต้หวัน
Pak Kwang Tung Hong Te | ผักกวางตุ้งฮ่องเต้

Ist Pak Choi gesund?

Das Gemüse enthält Calzium, Eisen, Vitamin B, Vitamin C, Folsäure und Beta Karotin und hat wenig Kalorien, regt den Appetit und die Verdauung an und wirkt harntreibend, blutreinigend, antibiotisch und wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus.

Pak Choi kaufen

Zu kaufen gibt es ihn in allen Asia Shops. Er wird dort in Folie verpackt im Kühlregal angeboten. Beim Kauf sollte man auf saftige, leuchtend grüne und knackige Blätter und Blattstiele achten. Die Bezeichnung lautet oft auch oft Paksoi, Bok Choy oder chinesischer Weisskohl – abhängig vom Herkunftsland. In Thailand sagt man Pak Kwang Tung.

Lagerung

Im Kühlschranks kann man ihn gut 3 Tage aufbewahren. Solange bleibt er frisch und knackig. Am besten lässt man Ihn in der Plastikverpackung vom Asia-Shop oder man wickelt ihn in feuchte Papier Küchentücher ein.

Zubereitungstipps

Zur Zubereitung entfernt man die äußeren Blätter und schneidert den Strunkansatz ab. Dann den Kopf eventuell längs halbieren oder längs vierteln, waschen und trockentupfen.
In Thailand verwendet und isst man ihn wie folgt.
Man kann ihn roh als Beilage zu vielen Gerichten oder als Salat essen. Man isst sowohl die Blätter wie auch die Stengel.
Als Gemüse dünstet man Ihn in einem Dampfgarer.
Für stir-fry Gerichte im Wok gart man den aromatischen Weisskohl kurz vor Fertigstellung des Gerichts mit den anderen Zutaten mit, so dass er noch leicht knackig bleibt.
In Suppen gibt man den Kohl kurz vor dem servieren hinzu und kocht Ihn kurz mit.

Rezepte

Pak Choi Salat

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*