Muskatnuss (Tschan Ted) | จันทน์เทศ

Muskatnuss

► Im Süden von Thailand werden die Früchte des Muskatnussbaums, bzw. des Samenkerns (Muskatnuss) mit Samenmantel (Macis) als Gewürz verwendet. Den immergrünen Muskatnussbaum findet man in den tropischen Wäldern Thailands. Der Baum wird bis zu 20 Meter hoch. Die Rinde ist glatt. Junge Äste haben eine flaumige Behaarung.
Es gibt männliche und weibliche Bäume, wobei in Thailand meist nur weibliche Bäume kultiviert werden.

Blätter und Blüten des Muskatnussbaums

  • Blätter: Die elliptisch aussehenden Blätter sind wechselseitig an den Zweigen des Muskatbaums angeordnet. Die Oberseite ist dunkelgrün, die Unterseite ist hellgrün.
  • Blüten: Die Blütezeit des Baumes ist von März bis Juli. Männliche Blüten befinden sich an einem kleinen bis zu 5 cm grossen Blütenstand. Es gibt nur eine oder wenige weibliche Blüten die sich im Blütenstand befinden.

Muskatfrucht und Muskatnuss

  • Muskatfrucht: Die bestäubten Blüten reifen zu ockerfarbenen bis orangefarbenen Muskatfrucht heran. Die Früchte haben einen kurzen Stiel. Die birnenförmige bis zu 10 cm lange Muskatfrucht hat einen Durchmesser von 4 bis 5 cm. Bei ausreichender Reife springt die Frucht auf und der Samen die Muskatnuss kommt zum Vorschein.
  • Muskatnuss: Die Muskatnusssamen sind rundlich birnenförmig und haben einen fleischigen und ölhaltigen Samenmantel, den man auch Arillus nennt. Man bezeichnet den Samen auch als Muskat. Der Samenmantel leuchtet dunkelrot und wird oft als Muskatblüte bezeichnet. In Thailand verwendet man den Muskatsamen und die Muskatblüte als Gewürz.

Muskatnüsse Inhaltsstoffe

Eine Muskatnuss enthält rund 40 % festes Öl und 25 Prozent Harze und Stärke.

Der Samen enthält 5 bis 10 % ätherische Öle
Die Samenhülle enthält 20 bis 30 Öl, Harze, Lycopen

Muskatnussbutter

Muskatnussbutter bekommt man wenn man Muskatnüsse auspresst. Muskatnussbutter ist ein rötliches „festes Öl“, das stark nach Muskatnuss schmeckt. Es besteht aus Myristinsäure, Triglyceriden und verschiedenen ätherischen Ölen.

Muskatnussöl

Muskatnussöl hat gegenüber gemahlenen Muskatnüssen den Vorteil, dass man es in der Küche besser dosieren kann und dass es länger haltbar ist.
Es ist farblos bis gelblich. Schmeckt und riecht nach Muskatnuss.

Verwendung in der Thai Küche

Die frisch geriebene Muskatnuss wird für viele Thai Currys verwendet wie zum Beispiel Matsaman Curry. Es wird meist die frisch geriebene Muskatnuss verwendet, da sich das Aroma der Muskatnuss schnell verflüchtigt. Der Muskatnussgeruch und der Muskatgeschmack ist aromatisch, harzig und warm.

Das Fruchtfleisch der Muskatnuss nutzt man zur Herstellung von Muskatnuss-Sirup und Muskatnuss-Gelee. Daraus macht man interessant schmeckende Cocktails oder Thai Pancakes.

Das Muskatöl verwendet man in der thailändischen Küche für Süßigkeiten, Getränke und für Kuchen.

Muskat Gewürz kann krebserregend sein

Man sollte nur Muskatnüsse mit bester Qualität als Gewürz verwenden. In Thailand werden von skupellosen Geschäftemachern gelegentlich Muskatnüsse zu Gewürz zermahlen, die von Schimmelpilzen befallen sind. Diese produzieren krebserregende Aflatoxine. Daher sollte man dieses Gewürz nur in wirklich vertrauenswürdigen Geschäften kaufen.

Anzucht

Einen Muskatnussbaum verbmehrt man über seine Samen. Man sollte nur Muskatnüsse verwenden, die nicht älter als 10 Tage sind. Schüttelt man die Nüsse in der Hand und sie klappern, dann sind sie nicht mehr keimfähig. Man setzt sie in einen Topf mit guter Pflanzenerde. Man drückt sie etwas in die Erde hinein, so dass sie aber noch sichtbar ist. Den Topf deckt man mit einer Plastikkfolie ab und stellt ihn an einen dunklen Standort. Bis zu acht Wochen braucht der Muskatsamen um zum keimen. Die Pflanze liebt einen schattigen Standort und eine Temperatur von 20 bis 30 Grad Celsius.

Muskatnüsse kaufen

Bei Muskatnüssen gibt es unterschiedliche Grössen und Qualitäten zu kaufen:
In Thailand kann man sie auf allen Märkten kaufen. In D-A-CH bekommt man sie in jedem gut sortierten Supermarkt.

Muskatnüsse bester Qualität Klasse A wiegen knapp 8 g (60er-Nüsse)
Muskatnüsse Klasse E wiegen nur noch 3 g (160er-Nüsse)

Heilmittel Muskat Tee

In Thailand wird das Mukatnussöl und die Muskatnuss bei Problemen mit dem Verdauungssystems verwendet. Dazu macht man einen Muskat Tee. Man nimmt ein Stück Muskatblüte und gibt heißes Wasser hinzu. Lässt den Tee 15 Minuten ziehen und bekommt so einen heilenden Tee.

Gift und Rauschmittel

Die Muskatnüsse werden in Thailand hauptsächlich als Gewürz verwendet. Aber sie wird auch als Hypnotikum, Aphrodisiakum oder Rauschmittel verwendet.

Schon ab vier Gramm Muskatnuss wirkt das Gewürz wie eine Droge. Halluzinationen, Übelkeit oder sogar Bewusstlosigkeit kann die Folge sein. Schon 2-3 Muskatnüsse können lebensbedrohlich sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*