Mückenschutz Thailand

Moskitoschutz im Dschungel
Mückenschutz im Dschungel Thailands

Was hilft gegen Mücken in Thailand ?

► Vielversprechende Moskitoschutzmittel und Mückenschutzmittel sowie Insektenschutz Präparate gibt es wie Sand am Meer.

Wissenschaftlich ist aber noch immer nicht bewiesen wie die Mittel überhaupt die Moskitos und andere Stechmücken davon abhalten den Menschen zu stechen. Stechmücken lokalisieren Ihre Opfer über Ihre Geruchs-/ und Geschmacksensoren. Um als Moskito ein Opfer ausfindig zu machen, kommen dann noch weitere Faktoren dazu. Übrigens Mückenschutzmittel nennt man auch "Repellent".

Warum werden manche Menschen oft gestochen?

Umgebungsbedingungen:

Umgebungstemperatur, Windgeschwindigkeit, Geruch der Umgebung, Umgebungsfeuchtigkeit.

Personenbezogene Faktoren:

Laktatwerte im Blut, süsses Blut, Schweiß, Verdunstung, Grad der Resorption durch die Haut, Geschlecht, Alter, Körpertemperatur.

Düfte:

Duft durch Parfüm oder Deos, Duft der Haut, Duft der Umgebung.

Farben:

Bekleidungsfarbe, Hautfarbe.

Wenn man sich diese Faktoren anschaut, dann kann man gut verstehen, daß manche Menschen häufiger von Moskitos gestochen werden als andere. Moskitos lieben schwitzende stinkende Menschen und Moskitos lieben eine blaue Bekleidungsfarbe.
Beispiel: Ungeduschte Menschen die Jeans tragen werden häufiger gestochen als frisch geduschte Menschen mit weissem langärmligem Hemd und hellen Hosen.
Dichtgewebte, weite und helle Kleidung schützt besser als enge und dunkle Kleidung.

Wir diskutieren hier nur Mückenschutz Mittel die wir für die Tropen in Asien empfehlen. Unsere Erfahrungen beziehen sich auf Moskitos in Thailand. Die meisten Repellents die in Europa gegen die heimischen Moskitoarten super gut wirken, versagen völlig in Asien, z.Bsp. bei den Gelbfiebermücken oder den Malariamücken in Thailand.

Mückenarten:

Südliche Hausmücke

(Culex Quinque-fasciatus)
Sie peinigt Mensch und Tier in der Dämmerung und Nachts.

Malariamücke

(Anopheles Gambiae)
Die Malariamücke ist nachtaktiv und überträgt Malaria.

Gelbfiebermücke

(Aedes Aegypti)
Die Gelbfiebermücke ist tagaktiv und überträgt Dengue Fieber und Gelbfieber. In Thailand gibt es kein Gelbfieber.
Jede Mückenart oder Moskitoart ist gegen ein anderes Repellent / Mückenschutzmittel "allergisch" – auch abhängig vom jeweiligen Land oder Region.

Wer für Europa ein Mückenschutzmittel sucht dem empfehlen wir als Lektüre den Stiftung Warentest Test zu Mückenabwehrmittel. Aktueller Test 06/2014 siehe unter "Update" ganz unten im Text. Thailand Reisende am besten weiterlesen.

Natürlicher oder Chemischer Mückenschutz

DEET: Chemischer DEET Mückenschutz

DEET (Diethyloluamid) wird in allen Tropenregionen mittlerweile als Standard Mückenschutz verwendet. Es ist hochwirksam und wirkt gegen die meisten Moskitos.
Circa 17% des DEET wird von der menschlichen Haut in den Organismus aufgenommen. Viele Menschen befürchten dadurch gesundheitliche Schädigungen. Insgesamt benutzen jährlich circa 250 Millionen Menschen DEET als Mückenschutz. Es sind nur in ganz wenigen Fällen Nebenwirkungen festgestellt worden. Auch klinische Studien belegen dies.  Toxische oder allergische Reaktionen traten oft nur dann auf wenn  DEET lange und in hohen Konzentrationen verwendet wurde. 

Wie verwendet man DEET Mückenschutzmittel?

Das DEET Präperat wirkt als Repellent und schreckt Moskitos und Mücken ab ohne sie zu töten.

Man verwendet das DEET Repellent wie folgt:

Auf der Haut:
Man reibt die Haut flächendeckend mit dem DEET Präperat ein.
Deet nicht auf Wunden oder auf die Augen oder Lippen auftragen. DEET greift die Schleimhäute an.
DEET-Produkte nicht für Säuglinge und Schwangeren verwenden. Sparsam verwenden bei Kleinkindern.
In Verbindung mit Sonnenschutzmittel : Erst Sonnenschutz auftragen dann 30 Minuten später den DEET Mückenschutz.

Auf der Kleidung:
Man kann das DEET Präperat auch auf der Kleidung auftragen. Man sollte aber aufpassen wenn man es auf der Kleidung verwendet, da DEET viele Kunststoffe und Lacke angreift.
DEET kann durchaus auf verschiedenen Stoffen Schäden verursachen. Nicht auf Polyester, Rayon, Spandex, Lycra, Acetate und Elastan auftragen oder auch Plastik an Kameras, Brillen und Uhren sollte man vor DEET schützen.

DEET Produkte sparsam verwenden.

Das DEET Präperate werden in unterschiedlichen Konzentrationen angeboten. Je geringer die Konzentration desto öfters muss man sich mit dem DEET Moskitoschutz einreiben da die Wirkdauer bei kleinen DEET Konzentrationen geringer ist als bei höheren DEET Konzentrationen..
Die Wirksamkeit ist die Gleiche egal ob Sie 10 % iges DEET oder 50%iges DEET verwenden.
Ein DEET Präperat ist in den Tropen ein Muß. Wir empfehlen DEET in einer Konzentration von 50%. Der Hersteller sollte beliebig sein , da zählt der beste Preis.

Kontaktgift Permethrin: Chemisches Mückenschutzmittel

Permethrin ist ein synthetisch hergestellten Insektizid. Es kommt aber auch in der Natur als natürliches Pyrethrum vor. Permethrin ist kein Repellent sondern ein Kontaktgift.
Kommen Moskitos mit Permethrin in Berührung sterben Sie sofort.
Permethrin wird auf die Kleidung aufgetragen und nicht auf die Haut. Bringt man zum Beispiel Permethrin auf dem Moskitonetz auf, dann sieht man am nächsten Morgen einen Insektenfriedhof rund um das Moskitonetz.
Imprägniert man seine Kleidung mit Permethrin so hat man für die gesamten Urlaub über Wochen einen hochwirksamen Moskitoschutz. Permethrin wirkt auch gegen Zecken, Flöhe und Läuse.
Für Menschen ist  Permethrin unschädlich und wird so gut wie nicht über die Haut in den Körper aufgenommen.
Permethrin gibt es als Spray und als 13,3 %ige Waschlösung.

Das deutsche Autan

Da Autan das bekannteste Anti-Mücken Mittel in Deutschland ist, wollen wir hier auch etwas zu Autan schreiben. Die Autan Produkte sind in Deutschland durchaus empfehlenswert. Sie beinhalten fast ausschließlich den Wirkstoff Icaridin/ Bayrepel. In Deutschland ist Autan ausgiebig getestet und wirkt gegen die heimische Stechmücken absolut zufriedenstellend.
Verwendet man aber Autan in Thailand, so schreckt das Mittel die thailändischen Moskitos nicht wirklich ab. In Thailand bekommt man mit Autan genauso viele Moskitostiche wie ohne Autan.  
Ausnahme:  "AUTAN Family Care Dry Spray" 15 % DEET und "Autan Tropical Dry Spray" 25 % DEET.
Die Stiftung Warentest hat in ihrem Mückenschutz Test 06/2014 "Autan Insektenschutz Protection Plus" mit "GUT" bewertet. Wir haben damit in Thailand allerdings weniger gute Erfahrungen gemacht.

Rauchspiralen zur Moskitoabwehr

Rauchspiralen werden vorwiegend in Räumen und auf Terrassen verwendet. Man will entspannt die lauen Sommerabende geniessen und sich nicht von Stechmücken die gemütliche Atmosphäre zerstören lassen. Die Rauschspiralen haben einen Geruch den Moskitos und Stechmücken nicht ausstehen können, der aber für Menschen nicht unbedingt unangenehm riecht.
Rauchspiralen verhindern nicht, daß sich auch mal ein Moskito im Rauch nach leckerem Menschenblut umschaut – aber Rauchspiralen verhindern durchaus den geballten Angriff eines hungrigen Moskitoschwarms. Es ist durchaus empfehlenswert einige Spiralen mit im Reisegepäck zu haben oder besser vor Ort in Thailand günstig welche zu kaufen.

Tipp gegen Mücken: Isst man in Thailand im Außenbereich eines Restaurants, und es plagen einem Moskitos beim Essen, dann kann man die Bedienung nach einem Moskitoschutz Mittel fragen. Meistens bekommt man dann Rauchspiralen, die man unter den Tisch stellen kann. Und es hilft! Nach fünf Minuten bemerkt man den Geruch der Rauchspiralen nicht mehr – aber die Moskitos sind tatsächlich weg.
Nebenwirkungen: Kleidung die nach Rauchspirale riecht.

Armbänder gegen Mücken

Es werden viele Mückenschutz Armbänder angeboten um sich vor Steckmücken zu schützen. GreenLuck, Parakito, Mosquit|no, BuddyGuard, Bugslock, … und wie sie alle heissen. Sie haben eines gemeinsam: .. Sie sehen allsamt interessant aus .. sind aber nutzlos.

Moskitonetz

Ein Moskitonetz kann man über jedem Bett anbringen und die Ränder unter die Matratze stopfen. Damit hält man die gefährlichen Moskitos fern. Ein Moskitonetz erweist sich beim Schlafen in den Tropen aber als Segen und als Fluch zugleich. Zum Schlafen in Malariagebieten sollte man zum Schlafen unbedingt immer ein Moskitonetz mit einer Maschenweite von 1 bis 1,2 Millimeter verwenden um sich gegen die Malariamücke zu schützen. Außerdem zu erwähnen gilt, dass es unter einem Moskitonetz wegen der nicht vorhandenen Luftzirkulation unerträglich heiß werden kann. Daher sollte man zusätzlich – wenn möglich – auch immer zusätzlich einen Ventilator verwenden.
Übrigens: Es gibt auch freistehende Kuppelnetze die man über dem Bett oder Schlafplatz ohne Deckenhalterung nutzen kann.

Ventilator

Wer sich gerade in Thailand oder woanders in den Tropen aufhält, der kann sich auch mit einfachen Mitteln gegen Moskitostiche schützen. Mit einem einfachen schwenkbaren Ventilator !
Moskitos mögen keine Zugluft. Nachts zum Schlafen einfach den schwenkbaren Ventilator einschalten und man kann die Hitze besser ertragen und die Moskitos fallen nicht in Scharen über einen her. Viele Thais auf dem Land machen das so.

Aufpassen auf die eigene Gesundheit

Wer nach Thailand reist, der sollte unbedingt vorbeugend etwas gegen die Stiche der Moskitos tun.

In Deutschland sind die Folgen eines Moskito Sticks easy – man bekommt vielleicht durch den Mückenstich eine juckende kleine Schwellung.

In Thailand kann ein Moskitostich lebensbedrohlich sein. Der Schutz vor Moskitos ist ungeheuer wichtig. In Thailand und in den übrigen Tropen übertragen die Moskitos gefährliche Krankheiten wie Malaria und Dengue Fieber oder auch Würmer. Mückenschutz ist auch Schutz gegen Malaria.

Die Anopheles Stechmücke sogt dafür, dass jedes Jahr ungefähr 500 Millionen Menschen an Malaria erkranken  – davon sterben 3 Millionen Menschen.

Tipp: Wird man gestochen, dann sollte man sich in keinem Fall kratzen, denn sonst kann sich der Stick entzünden.
Was tun gegen den Juckreiz beim Moskitostich: Am besten eine halbe Zwiebel oder eine Zitronenscheibe auf den Stich legen oder ein in kaltem Wasser getränktes Tuch – das hilft den Juckreiz zu lindern.

Unsere empfohlenen chemischen Mückenschutz Produkte:

DEET haltige Mittel wie:
Anti Insect extra
Kik activ
Anti Brumm Forte
Nobite Hautspray DEET 50 %
Free-Pic ultra strong
Exopic 12 forte

oder andere …. Wir empfehlen 50%igen DEET Mückenschutz

50% DEET

Unsere empfohlenen natürlichen Mückenschutz Produkte:

Sorry leider keine Empfehlungen!

Es werden viele natürliche Mittel angeboten. Alle haben durchaus eine gewisse Mückenschutz Wirkung. Aber wir finden, daß das Risiko an Malaria oder an Dengue Fieber zu erkranken einfach zu groß ist um weniger wirksame Mückenschutz Präperate einzusetzen.
Die Stiftung Warentest empfielt mit Testnote "GUT" im Test 06/2014 bei den natürlichen Produkten "Anti Brumm Naturel".

Update Juni 2014: Stiftung Warentest
Test 06/2014 Mückenmittel

Die Stiftung Warentest hat in Ihrem neuen Test erneut verschiedene Mückenmittel getestet. Insgesamt wurden 21 Mückenmittel zusammen mit Gelbfiebermücken, Malariamücken und der südlichen Hausmücke ausführlich getestet. Beim Test waren Mückenschutzmittel dabei die bis zu 8 Stunden Schutz boten aber es waren auch Mückenmittel dabei die komplett versagten. Von allen 21 Produkten waren nur 4 für gut befunden worden. Alles in allem zeigt der Stiftung Warentest Mückenmittel Test gute Produkte die auch bei Fernreisen nach Thailand zu gebrauchen waren. Im Test findet man auch Infos zu Nebenwirkungen und Alternativen.

Getestet wurde mit 50–70 Stechmücken in einem Behältnis. Die Testpersonen wurden auf dem Arm mit einem der Mückenmittel eingesprüht oder eingecremt. Die Wirksamkeit der Mittel sieht man in obigem Video und im Mückenmittel Test der Stiftung Warentest.

Folgende Mittel wurden von Stiftung Warentest getestet:

Anti Brumm Forte
Anti Brumm Naturel
Anti-Mückenöl
Aries Anti Mück
Autan Insektenschutz Protection Plus
Autan Mückenschutz Junior
Ballistol Stichfrei Mückenschutz
Bjuti Stechmücken und Zeckenschutz
Care Plus Anti-Insect Natural Spray
Effitan Insektenschutz
Greensect Anti Insekten Spray
Insectfree Anti-Mücken-Spray
Mepha Perysan Insektenschutz-Spray
Insektenschutz-Spray
Mosquito Insektenschutz-Schaum
Neudorff Mückenschutz Spray
Nobite Hautspray DEET 50 %
Noskito Intensiv-Schutz vor Mücken
Parazeet Mückenschutz Europäische Länder
Ream Quartet Anti Mücke Hautspray
Zedan Natürlicher Insektenschutz SP
Hansaplast Anti-Insektenspray (Österreich)

Die 4 für "GUT" befundenen Mückenmittel sind für die Stiftung Warentest
"Autan Insektenschutz Protection Plus", "Anti Brumm Forte",
"Anti Brumm Naturel" und "Nobite Hautspray DEET 50 %". Wobei Nobite Hautspray DEET 50 % den besten Mückenschutz bietet.

7 Kommentare

  1. Hallo,

    erstmal vielen Dank für den sehr guten Artikel.
    Kann möglicherweise jemand sagen, wie hoch der Deet-Anteil bspw. in den thailandischen Produkten ist (z.B. Sekeleton oder Khor Jor 15)?
    Wir planen derzeit eine Weltreise und da wird es schwer möglich, die nötigen Mengen mitzuführen.
    Vielen Dank schnonmal.

  2. Hallo,

    ein sehr ausführlicher und informativer Beitrag! Wir leben in Thailand und können ebenfalls bei allem nur zustimmen. Als kleinen Tipps haben wir den BiteAway Stichheiler noch für uns entdeckt.

    Dieser macht es möglich das Gift nach einem Stich mittels geringer Wärme gerinnen zu lassen. Somit vergeht der Juckreiz und die Schwellung in Sekunden. Obwohl wir das Gerät in Thailand nicht so oft anwenden, umso mehr auf Heimaturlaub in Deutschland. Denn dort haben wir die Eindruck, dass die Stiche viel länger jucken…

    Grüße aus Thailand vom OnYourPath-Team,
    Armin, Marvin & Selina

  3. Care Plus verwende ich auch. Funktioniert echt super. Erst nachdem ich mich mehr mit dem Thema Mückenschutz auseinandergesetzt habe, bin ich darauf gestoßen. Sonst kennt man ja eigentlich nur Autan und NOBITE. Bei uns in Österreich zumindest. Echt gute Tipps! Ich nehme auch immer mein eigenes Moskitonetz mit. Die Netze (falls überhaupt vorhanden) in den Unterkünften sind meistens kaputt und löchrig. 😉

    Viele Grüße,

    Gerald

  4. Ich habe viele verschiedene Mittel ausprobiert und mein Favorit ist das Anti Brumm Forte Spray. Bei anderen Sprays hatte ich dennoch vereinzelnde Mückenstiche.

  5. Hallo,
    toller Artikel und derzeit noch aktueller, denn in Thailand kommt es in letzter Zeit wieder gehäuft zu Dengue- Fällen mit schweren Krankheitsverläufen.
    Kleine Anmerkung: Wer sein Moskitonetz mit einem Kontaktinsektizid imprägniert haben möchte, was gerade in Malaria- Gebieten von der WHO empfohlen wird, sollte darauf achten, dass es mit Deltamethrin und nicht mit Permethrin imprägniert ist. Deltamethrin hält wesentlich länger und übersteht auch etliche Waschgänge.
    Viele Grüße aus Thailand
    Kai

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*