Inselgruppe Moh Koh Phi Phi | หมู่เกาะพีพี – Das Taucherparadies

Schönes Reisewetter
Schönes Wetter in Thailand

Inselgruppe Moh Koh Phi Phi

► Moh Koh Phi Phi ist eine kleine Inselgruppe in der Andamanensee an der Westküste von Südthailand. Die sechs Inseln der Inselgruppe liegen in der Provinz Krabi im Landkreis Amphoe Mueang.

Die Hauptinsel ist die Insel Koh Phi Phi Don. Dies ist die einzig bewohnte Insel der Inselgruppe. Die anderen Inseln sind unbewohnt.
Geographische Koordinaten: 7° 44′ N | 98° 46′ O
Seit 1950 ist die Hauptinsel von muslimischen Fischern bewohnt. Mittlerweile aber lebt man vom Tourismus und die Insel ist zu einem kleinen Party-Eldorado geworden.

Die Koh Phi Phi Inseln sind, seit dem der Kinofilm „The Beach“ mit Leonardo Di Caprio dort gefilmt wurde, zu einer Touristenattraktion geworden. Sie werden mittlerweile total von Touristen überschwemmt.

Pro Jahr kommen 500.000 Touristen in der Saison zwischen November und Februar auf die Inseln !

Auf den Inseln gibt es keine Autos und keine Straßen – alles wird mit Booten transportiert. Typischerweise mit den berühmten thailändischen Longtailbooten und Speedbooten..

Die sechs Inseln der Inselgruppe Moh Koh Phi Phi

  • Hauptinsel Koh Phi Phi Don | เกาะพีพีดอน
    Die Hauptinsel ist gerade einmal 8 Kilometer lang und 3,5 km breit und ist in zwei kleine Einzelinseln aufgeteilt, die durch eine Landbrücke miteinander verbunden sind. Auf der Landbrücke liegt der Ort Tonsai und die meisten Hotels der Inselgruppe. Die Insel ist bekannt für ihre vielen Backpacker.
  • Koh Phi Phi Leh | เกาะพีพีเล
    Auf der Insel gibt es steile Kalksteinfelsen, die eine flache Bucht, die Maya Bay und den Maya Strand umgeben.
  • Koh Mai Phai die Bambus-Insel | เกาะไม้ไผ่
    Auf Koh Mai Phai findet man echte Ruhe und Privatsphäre. Dort leben lediglich ein paar Fischer.
  • Koh Yung die Moskito-Insel | เกาะยุง
    Es gibt einen weißen, schattigen Sandstrand mit feinem Sand der von Felswänden umschlossen ist. Eine echte Naturkulisse zum Fotografieren. Ideal zum Schnorcheln mit einem tollen Ausblick zur Nachbarinsel Bambusinsel.
  • Koh Bida Nai, skurrile unzugängliche Felseninsel| เกาะบิด็ะใน
    Koh Bida Nok, skurrile unzugängliche Felseninsel| เกาะบิด็ะนอก
    Die beiden südlichen Inseln Bida Nai und Bida Nok sind reine Felsformationen im kristallklaren Meerwasser. Man kann sie nicht betreten und es gibt auf Ihnen keine Strände. Die steilen Felswände reichen bis zu 25 Meter unter Wasser. Es sind hervorragende Tauchspots mit einer faszinierenden Artenvielfalt an Korallen und Fischen.

Marine Nationalpark Hat Noppharat Thara Marine National Park | อุทยานแห่งชาติหาดนพรัตน์ธารา

Gemeinsam bilden die sechs Inseln der Inselgruppe den rund 400 km² großen Hat Noppharat Thara Marine National Park.
Der Nationalpark ist ein beliebter Schnorchel- und Taucher-Hotspot, wo man viele verschiedene Fischarten und Korallen beobachten kann. Auch ein Schiffswrack gibt es es im Nationalpark zum Erkunden.

Koh Phi Phi hat einiges an Natur zu bieten:

  • Zu Land eine von tropischem Dschungel überwucherte Inselgruppe mit schönen weißen Sandstränden und skurrilen steilen Felsformationen.
  • Zu Wasser einen beliebten Taucher- und Schnorchel-Hotspot in der Andamanensee.

Die weißen Sandstrände der Inselgruppe Koh Phi Phi

  • Hauptstrand: Tonsai Bay

    Direkt beim Ort Tonsai auf der Hauptinsel Koh Phi Phi Don liegt der Hauptstrand Tonsai Bay der Inselgruppe. Dort ist immer viel Trubel. Schon frühmorgens landen dort die Boote mit den Touristen an. Das Touristenansturm ebbt erst ab, am späten Nachmittag, wenn alle wieder zurückfahren.
    INFO: Wenn man es ruhiger und beschaulicher mag, dann sucht man sich besser einen weniger belebten Strand.

  • Strand: Loh Dalam Beach

    Der Loh Dalam Beach liegt nur wenige Minuten Fußweg vom Strand Tonsai Bay entfernt, direkt auf der anderen Seite der Landbrücke. Es ist ein traumhafter Sandstrand mit weißem feinen Sand.
    Wie schon der Hauptstrand Tonsai Bay ist auch der Loh Dalam Beach mit den ankommenden Tagesausflüglern überbevölkert.

  • Strand: Maya Bay / Maya Beach auf Koh Phi Phi Ley

    Auf der unbewohnten zweitgrößten Insel Koh Phi Phi Ley liegt der Maya Beach. Die Bucht des Maya Strandes wird von steilen skurrilen Felswänden gesäumt und hat nur einen engen Zugang zum Meer. Es ist ein traumhaft gelegender Strand mit Postkartenpanorama. Auch an diesem Strand gibt es sehr viele Tagesausflügler und es sind immer sehr viele Menschen am Strand.

  • Strand: Nui Beach

    Der Nui Beach liegt in einer naturbelassenen traumhaften Bucht mit weißem Sandstrand. Eingerahmt von schwarzen hohen Felswänden und einem mit Palmen bewachsenen Hügel. Man erreicht den Nui Beach am besten mit einem Longtailboot oder in einer halben Stunde Paddelzeit mit dem Kayak. Oder auch bei Ebbe über einen einen Kletterpfad von der Loh Lana Bay. Es gibt dort wenige Besucher. Der Nui Beach ist sicher so schön wie der mit Touristen bevölkerte Maya Beach.

  • Strand: Loh Ba Kao Beach

    Der Loh Ba Kao Strand liegt an der Ostküste der Hauptinsel. Es ist ein feinsandiger Strandabschnitt, der rund einen halben Kilometer lang ist. Allerdings ist es schwierig dort zu schwimmen oder zu schnorcheln, da hier das Wasser bei Ebbe immer sehr weit zurück geht.

  • Strand: Laem Tong Beach

    Der Laem Tong Strand liegt im Norden der Ostküste der Hauptinsel und ist ein von Palmen gesäumter Strand, der perfekt für einen Badeurlaub in Thailand geeignet ist. Das klare türkisfarbenes Wasser ist ideal zum Schwimmen und Schnorcheln. Es ist ein ruhiger Strand. Ein Nachtleben gibt es dort nicht.
    Direkt am Strand gibt es einige wenige Hotelanlagen. Die Hotels und der Strand sind nur mit einem Boot erreichbar.

Koh Phi Phi Hotels, Resorts, Bungalow und Backpackerhostels

Auf der Hauptinsel der Inselgruppe gibt es viele Hotels die man buchen kann. Es empfiehlt sich Hotels frühzeitig, schon von zuhause aus zu buchen.

  • Hotels mit Nachtleben: Wer Abend für Abend das Nachtleben sucht uns liebt, der sollte direkt im Hauptort Tonsai sein Hotel buchen.
  • Ruhige Hotels: Wer Ruhe sucht, dem empfehle ich außerhalb des Hauptorts Tonsai ein ruhiges Resort zu buchen.
  • Luxushotels und Resorts: Luxuriöse Hotels und Resorts sind meist abgelegen von allen Orten gelegen.
  • Hostels: Auf der Hauptinsel gibt es auch zahlreiche Unterkünfte für Backpacker.

Freizeitgestaltung: Was unternehme ich auf Koh Phi Phi ?

  • Dschungeltrecking im Dschungel der Felsenlandschaft
  • Wanderungen
  • Klettern in den Felsen
  • Sonnenbaden am Sandstrand
  • Romantische Strandspaziergänge unternehmen. Am Abend spazieren mit Laterne, die man sich leihen kann.
  • Bootstouren zu den Nachbarinseln und zu einsamen Stränden
  • Kanufahren zum Affenstrand / Monkey Beach
  • Tauchen in den Korallenriffen an den Felseninseln Koh Bida Nai und Koh Bida Nok.
  • Besuch der Strandpartys am Strand Tonsai Bay. Am Abend wird es laut und umtriebig.
  • Besuch der Feuershows
  • Auf den Aussichtspunkt der Hauptinsel wandern und den Sonnenuntergang genießen



Nachtleben

Die Insel Koh Phi Phi Don ist eine Partyinsel für Backpacker. Wie Koh Phangan im Golf von Thailand. Das Nachtleben spielt sich auf ausschließlich im Ort Tonsai ab. In Tonsai findet man zahlreiche Bars und Restaurants wo gefeiert werden kann. Im besonderen an der Loh Dalum Bay. Dort gibt es viele chillige Bars, laute Musik und Feuershows am Abend. Dort kann man auch shoppen bis spät in die Nacht.
Allerdings ist das Nachtleben nicht zu vergleichen mit dem Nachtleben am Pattaya Beach oder am Patong Beach.

Koh Phi Phi Sehenswürdigkeiten

  • Monkey Beach / Affenstrand

    Auf der Hauptinsel gibt es einen Strand wo man freilebende Affen beobachten kann. Man nennt ihn Affenstrand, Monkey Beach oder Yong Gasem Bay. Er liegt in einer wunderschönen natürlichen Bucht. Man begegnet dort vor allem Javaneraffen und Bärenmakkaken. Man kann aber auch schon mal die seltenen Weißhandgibbon oder die südlichen Brillenlanguren begegnen.

    Der Affenstrand liegt zwar nur ein paar hundert Meter vom Hauptstrand Tonsai Beach entfernt. Man kann ihn aber nur über das Wasser erreichen. Am besten mietet man sich ein Kajak und paddelt dorthin. Das sind nur rund 20 Minuten zum Paddeln.

  • Wai-King-Höhle | ถ้ำไวกิ้ง, Phaya-Nak-Höhle | ถ้ำพญานาค, Wikinger Höhle oder auch Viking-Cave

    In der, im Nordosten der Insel Koh Phi Phi Leh gelegenen Wai-King-Höhle gibt es an den Wänden sehenswerte historische Wandmalereien von Elefanten und Schiffen. Wer eine Tour zur Maya Bay macht, der sollte unbedingt auch die Wikinger-Höhlen besuchen.

  • Korallenriffe

    Bei den Koh Phi Phi Inseln gibt es viele bekannte Tauchspots. Die bizarren Felsen setzen sich unter Wasser fort und bilden ein Labyrinth von Höhlen. Auf den Korallenriffen findet man neben vielen tropischen Fischen noch viele farbige Korallen.
    Es gibt dort riesige orangefarbenen Hornkorallen, bunte Weichkorallen und Peitschenkorallen zu sehen. Die Korallenriffe bei den Inseln Koh Mai Phai und Koh Yung sollte man unbedingt besuchen. Dort kann man fantastisch Baden, Schnorcheln und Tauchen.

  • Aussichtspunkt Koh Phi Phi Don

    Auf Koh Phi Phi Don sollte man unbedingt auf den Aussichtspunkt der Insel gehen – es lohnt sich. Das dauert ungefähr eine halbe Stunde. Von dort aus hat man einen unglaublichen Ausblick über die Insel.
    Dem Sonnenuntergang auf dem Aussichtspunkt beizuwohnen ist ein besonderes Spektakel. Alleine ist man dort allerdings nicht. Man muss diesen umwerfenden Moment des Sonnenuntergangs mit zahlreichen anderen Touristen teilen.

Koh Phi Phi Wetter

Wie ist das Wetter in Koh Phi Phi?
Auf den Koh Phi Phi Inseln herrscht tropisches Klima. Im Jahresverlauf schwanken die Temperaturen wenig. Auch der Temperaturunterschied von Tag und Nacht beträgt nur wenige Grad.
Im gesamten Jahr hat man am Tag Höchsttemperaturen von 31 bis 34 Grad Celsius und in der Nacht fast immer Mindesttemperaturen von 23 Grad.
In der Andamanensee hat man immer Wassertemperaturen zwischen 27 und 29 Grad.

Die meisten Niederschläge gibt es in der Regenzeit auf Koh Phi Phi von Mai bis Oktober auf. Dann gibt es in der Nacht fast täglich heftigen Monsunregen. Tagsüber gibt es nur vereinzelnde kurze 2 stündige Schauer. Tagelanges Regenwetter gibt es aber normalerweise selten.

Wann ist die beste Reisezeit für Koh Phi Phi?

Die beste Reisezeit um auf die Inselgruppe Koh Phi Phi zu reisen ist von Mitte November bis Ende April.
Von Mai bis Oktober ist dort die Regenzeit und da kann es zum Teil heftig regnen.

Anreise

Beim Betreten der Insel werden von Touristen 200 Baht erhoben. Dieses Geld wird verwendet um den Müll den die Touristen hinterlassen zu entsorgen.

  • Mit dem Boot: Auf die Koh Phi Phi Inseln kommt man nur per Boot. Jeden Tag fahren Fähren von Phuket und Krabi aus auf die Hauptinsel. Desweiteren gibt es zum Übersetzen auf die Inseln noch Tragflächenboote und Speedboote.
  • Mit dem Bus: Vom Southern Bus Terminal in Bangkok fahren mehrmals täglich klimatisierte VIP-Busse nach Phuket und nach Krabi.
    Abfahrtszeiten Busse nach Phuket City: 06:30 Uhr, 16:00 Uhr und 19:30 Uhr, Reisezeit 14-15 Stunden
    Abfahrtszeiten Busse nach Krabi: 19:30 Uhr, Reisezeit 14 -15 Stunden
  • Mit dem Zug: Vom Hauptbahnhof in Bangkok aus, fahren täglich Züge nach Surat Thani. Von dort wechselt man auf einen Bus weiter bis nach Phuket oder Krabi. Die Reisezeit dauert bis zu 18-19 Stunden.
  • Mit dem Flugzeug: Vom Flughafen Don Muang und vom Suvarnabhumi Airport gibt es zahlreiche Flüge nach Surat Thani, Phuket oder Krabi

Koh Phi Phi Karte

Demnächst habe ich hier auch eine Karte von der Inselgruppe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*