Kurze Makrele (Pla Thu) | ปลาทู

Pla Thu
Kurze Makrele (Pla Thu) | ปลาทู

Kurze Makrele Pla Thu

▷ Die Kurze Makrele (Rastrelliger brachysoma) gehört zu der Spezies Makrele aus der Familie Scombridae.

In Thailand nennt man die Kurze Makrele Pla Thu | ปลาทู.

Der Fisch ist für die thailändische Fischereiindustrie von großer Bedeutung.

Aussehen

Die silberfarbene Kurzmakrele kann bis zu 35 cm groß werden hat aber normalerweise eine Durchschnittsgröße von rund 20 cm. Der Fischmund ist leicht spitz.

Auf den thailändischen Märkten wird er mit nach unten geneigtem Kopf verkauft. Das gibt ihm seine charakteristische Form.

Lebensraum

In Thailand und in ganz Südostasien leben die „Kurzen Makrelen“ in offenen Gewässern und Mündungsgebieten. Sie ernähren sich von kleinem Zooplankton – also von lebenden Organismen die mit den Strömungen mit schwimmen.

Fischerei

Die Kurze Makrele hat in Thailand eine große wirtschaftliche Bedeutung. Man nutzt in Thailand zum Fischen sowohl Dynamit wie auch Kiemennetze.

Thai Gerichte

Der Pla Thu ist ein wichtiger Fisch der Thai Küche.

Rezepte

  • Yam Pla Thu
    Yam Pla Thu ist ein Thai Salat mit der Kurzen Makrele.

Zubereitung der Pla Thu in Thailand

So wird der Fisch Pla Thu in Thailand verarbeitet:

  • 1. Als erstes werden die Kiemen entfernt und der Fischkopf kraftvoll nach unten zum Bauch hin gebogen in dem ihm das Rückgrat gebrochen wird. Das macht man, damit 3 Fische in einen kleinen Bambuskorb passen.
  • In den Bambuskörben werden die Pla Thu Fische in Salzwasser gekocht. Auf 4 Liter Wasser kommt 1 kg Salz dazu.

So isst man den Fisch in Thailand

Die Kurze Makrele wird in Thailand normalerweise gebraten und zusammen mit Blattgemüse und rohem Gemüse gegessen. Dazu isst man den Nam Prik Kapi oder mit Cha-Om-Omelette.

Den Seefisch hat man in Thailand ohne Kühlung zwei Wochen aufbewahrt. Man konnte ihn solange aufbewahren, weil er alle zwei Tage immer wieder für einige Minuten neu gekocht wurde. Aus diesem Grund war dieser Seefisch, sogar im Isaan oder in Nordthailand schon in der Vergangenheit sehr beliebt.

Aus dem frischen Fisch bereitet man in der Thai Küche Suppen zu. Wie die Fischsuppe Tom Yam Pla Thu zu.

Die Eingeweide der „Kurzen Makrele“ ist die Hauptzutat der „Tai Pla Sauce“, die man unter anderen für das Thai Curry „Gäng Tai Pla“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*