Koh Samet | เกาะเสม็ด

Koh Samet
Weißer Sandstrand auf Koh Samet

Koh Samet | เกาะเสม็ด

► Koh Samet war seit jeher ein Ort der Entspannung und ein Rückzugsort für zahlreiche Künstler. Mittlerweise hat sich Koh Samet zur touristisch erschlossenen Insel verwandelt. Nicht so dramatisch wie Koh Samui, aber doch nicht mehr so einsam, ursprünglich und naturverbunden wie vor 20 Jahren.

Koh Samet liegt liegt im Golf von Thailand vor der Küste von Rayong südöstlich von Pattaya. Die Insel ist sechs Kilometer vom Festland entfernt und liegt circa 190 Kilometer östlich der Hauptstadt Bangkok. Die Insel Koh Samet ist ungefähr sieben Kilometer lang und an der breitesten Stelle drei Kilometer breit und gehört zur Provinz Rayong.

Die Strände an der Ostseite von Koh Samet sind unbeschreiblich schön. Absolut kristallklares Wasser, so wie man es noch nie gesehen hat und feiner heller weißer Sand. Die Strände sind oft versteckt in kleinen Buchten. Viele Besucher kommen nur wegen den tollen Sandstränden.

Koh Samet die weißesten und schönsten Sandstrände und ganz tolles absolut kristallklares Wasser. Das im Vergleich zu allen anderen thailändischen Inseln hat. Ein Traum! Auf Koh Samet findet man noch heute einsame Buchten und eine exotische Pflanzen- und Tierwelt.

Khao Laem Ya-Mu Koh Samet National Parks

Die Inselgruppe mit Koh Samet, die Insel Kham, Kruai, Kudi und Plai Tin bilden einen Teil des Khao Laem Ya-Mu Koh Samet National Parks. Nur der nordöstlichen Teils rund um das Dorf Baan Na Dan (Samet City wird das Dorf gerne genannt) gehört nicht zum Nationalpark Khao Laem Ya-Mu Koh Samet. Dadurch, dass Koh Samet Teil des Nationalparks ist, wurden auf der Insel die Natur erhalten und wurde weniger in große touristische Hotels investiert. Im Inneren der hügeligen Insel findet man teils unberührten tropischen Dschungel. Viele lieben die zahlreichen Vogel- und Affenarten die dort zu Hause sind. Aber auch giftige Schlangen, wie die Kobra findet man dort. Der Eintritt in den Nationalpark kostet 200 Baht pro Woche. Das bezahlt man auf dem Weg zum Haad Sai Kaew an einem kleinen Kassenhäuschen.

Anfahrt und Überfahrt nach Koh Samet

Wer von Bangkok auf die Insel Koh Samet fahren möchte, der tut das am besten per Bus. Kosten 170 Baht. Die Busse starten stündlich vom Busbahnhof „Ekkamai Terminal“ in der Sukhumvit Road und fahren bis zur Küstenstadt Ban Phe. Fahrzeit circa 3 Stunden. Alle Busse sind klimatisiert.
Tipp: Jacke mitnehmen – die Überlandbusse werden sehr stark heruntergekühlt.

In Ban Phe wechselt man auf ein Fährboot nach Koh Samet. Ban Phe ist nur circa 7 km von Koh Samet entfernt.
Natürlich kann man auch mit dem Taxi anreisen oder einen der zahlreichen privaten Linien-Minibusse nehmen. Die Mini-Bus Haltestellen findet man am Victory Monument in Bangkok. Die Fahrt mit dem Mini-Bus kostet 250 Baht.

Fischerboote im Fischerhafen Ban Phe

Ban Phe auf dem Festland ist ein kleiner Fischerort 20 km östlich von Rayong. Von dort aus fahren von 8:00 bis 17:00 Uhr kleine Personenfähren von verschiedenen Piers zu allen Stränden von Koh Samet. Wichtig ist den richtigen Pier auswählen. Es gibt mehrere Ban Phe Piers, von denen aus man nach Koh Samet fahren kann.
Municipality Pier
Der Pier „Municipality Pier“ befindet sich an der an Information – ein Haus mit blauen Spitzdach. Dort fahren die Boote für 200-300 Baht nach Koh Samet.
Nuanthip Pier
Am Nuanthip Pier, hinter dem 7-Eleven Supermarkt an der Hauptstraße zahlt man für eine Überfahrt nach Koh Samet nur 70 Baht. Hin- und Rückfahrt für 100 Baht.
Die Tickets sind an kein Datum gebunden.

Der Hauptanlegehafen der Fährboote auf Koh Samet ist der Nadan Pier. Weitere Haltestellen sind Ao Phrao, Ao Wong Duen, Ao Thian und Ao Wai. Die Überfahrt dauert je nach Ziel auf der Insel 30-45 Minuten. Jede Fähre hat Platz für circa 20 Personen und fährt los sobald sie vollbesetzt ist. (Laut Fahrplan stündlich.)
Wer nicht warten kann und es eilig hat, der kann natürlich auch mit dem Speed-Boot direkt zu seinem Hotel/Resort übersetzen. Dauert 10 bis 20 Minuten. Der Preis ist Verhandlungssache.

Vom Hauptanlegehafen Nadan Pier zum Hotel

Vom Nadan Pier aus kommt man mit Songthaews (Sammeltaxis) zu allen Resorts und Hotels an allen Stränden der Insel. Die Songthaews am Nadan Pier haben kein Dach – man sitzt im Freien. Es gibt auf Koh Samet nur eine Straße von Norden nach Süden.

Songthaews am Nadan Pier

Die Songthaews sammeln die Touristen ein und bringen sie mit Gepäck direkt zum gewünschten Resort. Abgerechnet wird dafür 20-40 Baht pro Person. Für weit im Süden liegende Ziele entsprechend mehr. Ein komplett gechartertes Songthaew kostet etwa 200 Baht.

Rückfahrt nach Ban Phe auf das Festland

Bei der Rückfahrt kann man wieder ein Fährboot zum Ban Phe Pier oder auch zum Nuan Thip Pier nehmen. Beide liegen nah beieinander. Zwischen den beiden Piers gibt es Songthaews die man nehmen kann. Taxis findet man am Taxi Stand beim 7-Eleven Shop oder gegenüber des Ban Phe Piers. Wer möchte kann auch gut zu Fuß gehen, es ist nicht weit.

Karte Koh Samet


Tauchen auf Koh Samet

Rund um Koh Samet findet man viele faszinierende Plätze zum Tauchen. Ganz im Süden der tropischen Insel und bei Ao Wong Duen an der Ostküste findet man intakte wunderschöne Korallenriffe. An der Ostküste findet man einige Tauchschulen, die Tauchtouren in die Korallenriffe anbieten.

Koh Samet Ausflüge

Ausflüg zu den Inseln Koh Kham, Koh Kruai und Koh Pla Tin. Dies sind drei kleine Inseln circa 600 Meter nördlich von Koh Kut. Rund um die Inseln gibt es Korallenriffe und viele Einheimische Thais kommen zum Angeln hierher. Wenn man auf die Inseln Koh Kham, Koh Kut, Koh Kruai, Koh Kham, Koh Platin oder Koh Thalu einen Ausflug machen möchte, dann mietet man sich am besten ein Boot.
Tipp: Unbedingt Verpflegung und Getränke mitnehmen, auf den Inseln gibt es keine Shops und keine Garküchen.

Koh Samet Strände

Koh Samet hat insgesamt 14 Strände

Strände im Norden

Ao Wiang Wan Beach
Ganz im Norden von Koh Samet, westlich vom Na Dan Pier liegt der Ao Wiang Wan Strand. Dort befindet sich eine große Bucht wo viele sportliche Aktivitäten, Ausflüge und Touren zum Hochseefischen angeboten werden.

Strände im Westen

Ao Phrao Beach – Paradise Beach
Der Ao Phrao Beach ist der einzige Strand auf der Westseite von Koh Samet. Er ist der ruhigste Strand auf Koh Samet und liegt weit entfernt vom Partyleben an der Ostseite. Die dort befindlichen Resorts sind luxeriöser als die Resorts an der Ostseite. Einfache und preiswerte Unterkünfte gibt es an der Westküste nicht.
Hier findet man weichen weißen Sand, traumhafte Sonnenuntergänge und ein perfektes kristallklares blaues Meer.
Zum Ao Phrao Beach kommt man vom Festland aus mit Fährbooten. Für 70 Baht pro Person gibt Shuttle Boote von Nuanthip, Phe Port, Saphan Pla und Si Ban Phe. Hier geht es alles noch sehr ruhig zu, denn am Strand gibt es nicht viele Bars, sondern nur große hochklassige Resorts.
Es ist sehr ruhig und wenig Menschen sind am Strand.
Mein Tipp: Beim eigenen Resort einen Motorroller mieten und ab zum Ao Phrao Beach. Das ist mein Lieblingsstrand von Koh Samet!

Thai Food Verkauf am Strand von Koh Samet

Strände an der Ostküste

Von Norden nach Süden:

Haad Sai Kaew Beach
Der rund ein Kilometer lange Haad Sai Kaew Beach liegt im Nordosten von Koh Samet und der größte, bekannteste und schönste Strand auf Koh Samet. Der Sand am Strand ist fein und weiß. Das Wasser klar und türkis. Alles genau so wie man sich einem Traumstrand vorstellt! Am Stand sieht man viele Liegestühle, die von den anliegenden Restaurants und Bars angeboten werden.

Sai Kaew Beach

Dort kann man relaxen, sich bräunen lassen, im flachen und tiefen Wasser baden gehen (ideal auch für Kinder), einen Kaffee oder ein Bier trinken. Man lässt es sich wohl ergehen oder man betätigt sich sportlich. Es gibt ein Banana Boot, Jetskis, ein Katamaran zum segeln.

Häuser mieten auf Koh Samat

Der Haad Sai Kaew Beach gilt wie Baan Na Dan als Inselzentrum und ist für junge Leute interessant, die nach Sonnenuntergang Ihre Parties feiern. Allabendlich zwischen 18 und 22.30 Uhr gibt es hier kleine Feuerwerke. Traumhafte Resorts, Bungalows und Häuser direkt am Strand sorgen für eine traumhaften Urlaub.

Ao Hin Khok Beach
Der Ao Hin Khok Beach schließt an den Haad Sai Kaew Beach an. Getrennt durch einen Felsen mit der Statue Aphai Mani und der Meerjungfrau. Am Stand befinden sich Häuser von buddhistischen Mönchen. Die Mönche bitten an diesem Strand mit Schildern darum etwas ruhiger zu sein. Es hilft – am Ao Hin Khok Beach geht es etwas ruhiger zu. Der Sandstrand hat ebenfalls sehr feinen weißen Sand und traumhaft klares, türkisfarbenes Wasser. Zum schwimmen ist der Ao Hin Khok Beach noch besser geeignet als der Haad Sai Kaew Beach, da es hier kein Jetski Verleih gibt und dadurch nicht immer auf Jetskis achtgeben muss.

Ao Phai Beach
Weiter südlich vom Ao Hin Khok Beach folgt der Ao Phai Beach mit feinem weißen Sand. Hier kann man sehr günstig Bungalows mieten und gut und preiswert Essen. In Strandnähe gibt es allerdings eine Bar mit ausschweifendem Nachtleben wo sich frühmorgens dann noch alle erschöpften Partygänger der Insel treffen.
Tipp: Am Ao Phai Beach gibt es viele Moskitos. Hier sollte man sich unbedingt um Schutz gegen Moskitos kümmern.

Ao Put Sa Beach
Zwischen dem Ao Phai Beach und dem Ao Put Sa Beach gibt es eine kleine Landzunge getrennt. Der Ao Put Sa Beach ist ein ruhiger Strand mit einen kleinen Steg, wo man bei Ebbe schöne schnorcheln gehen kann und die Unterwasserwelt erkunden kann.

Ao Nuan Beach
Der Nuan Beach ist ein Strand für alle Ruhesuchenden. Nur 10 Minuten Fuß­marsch vom Ao Put Sa Beach entfernt. Hier kann man auch ruhige Bungalows mieten.

Ao Cho Beach
Der Ao Cho Beach ist ungepflegter Strand.

Ao Wong Duan Beach – Full Moon Beach
Der Ao Wong Duan Strand ist der zweitgrößte Strand von Koh Samet mit feinem Sand und türkisfarbenem Wasser. Von dort aus gibt es eine Fähre nach Ban Phe auf dem Festland. Auch hier gibt es schöne Bungalows und erstklassige Hotels zum Übernachten. Bei Vollmond wird eine „Full Moon Party“ organisiert. Genauso wie auf Koh Phangan. In der thailändischen Ferienzeit und an Wochenenden ist es hier ziemlich voll. Dann kommen viele Thais aus Bangkok zu einen Kurzurlaub an den Ao Wong Duan Beach.

Ao Thian
Am Ao Thian Strand ist es sehr ruhig. Dort kann man gut tauchen, da es einige schöne Unterwasser Felsformationen gibt.

Blauer Himmel auf der Insel Koh Samet

Ao Wai Beach
Nach dem Ao Thian Strand kommt man zum Ao Wai Strand. Dort sind vielen Kokospalmen und man kann sich schön im Schatten aufhalten und das schöne Meer und die Landschaft geniessen.

Ao Kiu Nok Beach
Der Ao Kiu Nok Beach liegt in einer einsamen abgeschiedenen Bucht mit einem groß­en Resort. Von dort aus gibt es eine Straße nach Ao Kiew Nai.

Ao Pakarang Beach
Der Ao Pakarang Beach ist der südlichste Strand von Koh Samet. Es ist normalerweise ein leerer, ruhiger und schöner Strand. Zum Strand kommt man nur durch das Nimmanoradee Resort und ist für jederman zugänglich. Der Ao Pakarang Beach liegt in einer kleinen geschützten Bucht. Ideal zum schwimmen und baden. Durch die vielen Bäume ist es hier angenehm schattig. Ein Ort der Ruhe.

Nachtleben Koh Samet

Nachtleben gibt es auf Koh Samet am Strand von Haad Sai Kaew Beach, am Ao Wong Duan und am Ao Phai. Gegen Abend werden die Beach Bars im Sand Sand aufgebaut und es gibt dort Strandpartys. Am Strand findet man auch kleinere Clubs.
Die beliebteste Bar am Haad Sai Kaew ist die Ploy Bar. Dort gibt es oft gute Live-Musik.
Die beliebteste Bar am Ao Phai ist die Silver Sand Bar. Dort gibt es eine abendliche Feuershow und einen großen Dancefloor.
Am Strand von Ao Wong Duan gibt es Bars und Restaurants und bei Vollmond eine Vollmond Party.

Dengue Fieber | Malaria

In vielen Reiseführern und online lese ich, dass in vielen thailändischen Gebieten und auch auf Koh Samet das Risiko Dengue Fieber oder Malaria zu bekommen sehr gering ist. Ich empfinde das nicht so!
Dengue Fieber tritt in Thailand häufig auf. Man sollte sich, gerade auf Koh Samet unbedingt präventiv gegen die Stechmücken schützen. Die häufigsten Infektionsfälle treten während der Regenzeit oder unmittelbar nach der Regenzeit auf. Naturreservate und Nationalparks, wie der „Khao Laem Ya-Mu Koh Samet National Park“ haben ein erhöhtes Risiko. Infos zum Mückenschutz in Thailand.

Touren auf Koh Samet

Koh Samet ist recht klein – trotzdem gibt es einiges zu unternehmen. An den Ständen kann man sich sportlich betätigen. Banana Boot, Under Water Scooter und Jetski findet man hier. Desweiteren werden viele Touren und Tauchtouren zu umliegenden Riffen und Inseln angeboten. z.Bsp.
9-Insel Abenteuer Tour von 9:00 bis 17:00 Uhr
6-Insel KorallenInsel Tour 12:00 bis 17:00 Uhr
Sunset Tour rund um Koh Samet 16-18:30

Koh Samet Wetter

Auf Koh Samet ist das Klima tropisch, aber im Vergleich zum äußersten Süden Thailands ist das Klima auf Koh Samet viel gemäßigter. Die Temperaturen im Jahresverlauf schwanken kaum. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen ganzjährig um die 32 Grad. In der Nacht fallen die Temperaturen auf bis zu 22 Grad im kühlsten Monat Dezember und in den heißesten Monaten Juli/ August auf bis zu 26 Grad.

Auf der Insel gibt es drei Jahreszeiten die durch den Monsun bestimmt werden und in denen es daher vorallem unterschiedlich viel regnet.

Sommer – wo es heiß und trocken ist, von Ende November bis Mai. In dieser Zeit hat es 8 bis 10 Sonnenstunden pro Tag. Auch in dieser Zeit regnet es ab und an, dies sind aber meist nur kurze Regenschauer die für etwas Abkühlung sorgen.

Regenzeit – von Juni bis Oktober. In dieser Zeit regnet es häufig und es gibt mehr Wind bei fünf bis sechs Sonnenstunden pro Tag.
Mehr zum Thailand Wetter.

Regenzeit Koh Samet

Die Regenzeit auf Koh Samet ist von Juni bis Oktober. Am meisten regnet es im September und Oktober.
Juni: Im Juni startet die Regenzeit mit durchschnittlich 10 Regentagen.
Juli/ August: Im Juli und im August gibt es durchschnittlich 13 Regentage.
September: Im September gibt es circa 15 Regentage. Es ist der Monat an dem es am meisten regnet.
Oktober: Im Oktober regnet es ebenfalls sehr viel. 14 Regentage im Durchschnitt.

Quallen auf Koh Samet

In der Zeit des Südwest-Monsuns von Juli bis September kann es auch Quallen an den Stränden von Koh Samet geben. Die transparenten und mehrfarbigen Quallen kommen jedes Jahr um in der Sivika Bucht des Nationalparks Plankton zu fressen. Kommt man mit den Quallen in Berührung, dann verursacht das abgesonderte Quallensekret einen brennenden Schmerz, juckende Ausschläge, Blasenbildungen, Hautrötungen und Schwellungen. Die örtlichen thailändischen Behörden verbieten in dieser Zeit das Schwimmen in der Sivika Bucht und stellen Warnschilder auf. Info Quallen in Thailand.

Beste Reisezeit Koh Samet

Die beste Reisezeit für Koh Samet ist die kühlere Jahreszeit von November bis Mai, dann ist das Klima auf Koh Samet am idealsten. Nicht zu heiß und nicht zuviel Regen. Die ideale Zeit für einen Badeurlaub.
Der April ist der heißeste Monat im Jahr. Das Wasser hat immer die optimale Badetemperatur zwischen 26 bis 28 Grad.

Koh Samet Hotel / Resort / Bungalow

Auf der Insel Koh Samet gibt es einfache Bungalows, komfortable Resorts oder luxuriöse Hotelanlagen, je nach Wunsch für Partyliebhaber oder Ruhesuchende.
Auf Koh Samet gibt es viele schöne Bungalows und Resorts.
Davon möchte ich das „Sai Kaew Beach Resort“ empfehlen.
Das „Sai Kaew Beach Resort“ liegt direkt am gleichnamigen Sandstrand von Koh Samet. Die Hotelzimmer und die Bungalows sind fantastisch. Der Ausblick aufs Meer und den Strand ist unvergesslich.

Internationales thailändisches Frühsrücksbuffet

Der Strand ist ein Traum. Und wichtig für mich: Beim Frühstücksbüffet bekommt man alles was man sich wünscht. Das ideale Resort für frisch verliebte Paare oder als Hochzeitsreise.
Das „Sai Kaew Beach Resort“ ist mein Lieblings-Resort auf Koh Samet.
Hotels in Thailand bucht man am besten über den thailändischen Anbieter Agoda.com. Die Buchung wird überall in Thailand anerkannt und es gibt keine Probleme.

Wifi/ Geldautomat Koh Samet

Einen Geldautomat auf Koh Samet findet man am Anlagehafen „Nadan Pier“.
Gratis Wifi gibt es praktisch in allen Bars, Resorts und Hotels.

Sehenswürdigkeiten

Wat Koh Samet

Der Wat Koh Samet ist der einzige große Tempel auf Koh Samet. Man findet ihn in „Samet City“. Man kann den großen Buddha und die Tempelgebäuden mit schönen Wandmalereien besichtigen. Ein Mönch erklärt einem leidenschaftlich die Ursprünge des Tempels.

Statue von Aphai Mani und der Meerjungfrau

Die Statue am Haad Sai Kaew Beach ist eines der Wahrzeichen von Koh Samet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*