Wie Ingwer anbauen ? | So wird’s gemacht

Ingwer anbauen
Ingwer anbauen

Ingwer anbauen

► Die Ingwerwurzel und Ingwerpflanze kommt aus Südostasien und wird dort als Gewürz, Heilpflanze und als Blume angebaut. Ingwer anbauen kann man aber auch in D-A-CH – man muss allerdings einiges beachten.

Ingwer anpflanzen im Frühjahr

Am besten kann man Ingwer schon im Februar anbauen. Dazu nimmt man einen eine frische Ingwerwurzel aus dem Supermarkt. Die Ingwerwurzel sollte möglichst viele Augen haben. Aus den Augen treiben später die Triebe.

Wie kann man Ingwer anbauen?

Wer den Ingwer anpflanzen will, der teilt die Wurzel dann in 4 cm große Stücke und pflanzt diese dann in einen Topf. Die Stücke sollten mindestens ein Auge haben, denn daraus treiben später die Triebe.

Welche Erde nimmt man am besten? Wie gießt man ?

Als Erde nimmt man normale Gartenerde die man mit Sand mischt, damit Gießwasser gut abfließen kann und keine Staunässe entsteht, denn Staunässe verträgt Ingwer nicht. Die Gartenerde sollte feucht sein – allerdings nicht dauerhaft durchnässt.

Feucht warmes Microklima

Ideal ist es, wenn man den Topf mit Haushaltsfolie überdeckt und an eine warmen Platz stellt. Dadurch entsteht ein tropisches Feucht warmes Mikroklima.

Bester Ingwer Standort

Wer Ingwer im Topf angepflanzt hat, der kann Ihn auch im Sommer in den Garten pflanzen. In warmen Gegenden gedeiht er prächtig. Dort liebt er einen hellen Platz. Die ingwerpflanze möchte aber keine volle Sonne haben.

Überwinterung

Der im Garten eingepflanzte Ingwer übersteht den Winter nicht. Er sollte zurück in den Topf gesetzt werden und kann dann bei 10 bis 15°C ohne gießen überwintern. Man kann aber den Ingwer im Frühjahr wieder neu anpflanzen.

Durch Ihr attraktives Aussehen ist die Ingwerpflanze mittlerweile als Zimmerpflanze und Gartenpflanze sehr beliebt.

… mehr zu Ingwer als Thai Gewürzpflanze …

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*