Hühnerfleisch (Nua Gai) | เนื้อไก่

Hühnerfleisch
Hühnerfleisch (Nua Gai) | เนื้อไก่

Hühnerfleisch in Thailand

► Hühnerfleisch gehört in Thailand zu den beliebtesten Fleischsorten. In Thailand werden alle Teile des Huhns gegessen und angeboten.
Thailand gehört zu den größten Hühnerfleisch Produzenten weltweit. Auf den riesigen thailändischen Hühnerfarmen werden unglaubliche Mengen an Fleisch produziert.

In den ländlichen Regionen gibt es bei jedem Haus auch einige Hühner die dort gezüchtet werden. Man verwendet sie für den Eigenbedarf oder zum Verkaufen auf den Märkten.

Hühnerfleisch
Verschiedenes Hühnerfleisch

Auf den Märkten in Thailand kann man die Hühnerbrust, die Hühnerkeulen, die Flügel, die Hühnerfüße, die ungelegten Hühnereier, alle Innereien, die Karkasse, die Haut und alle anderen Teile des Huhns kaufen.

Hühner Karkasse

Karkasse vom Huhn
Hühner Karkassen

Hühnerschenkel

Hühnerfleisch
Hühnerschenkel

Hähnchen Unterschenkel

Hähnchen Unterschenkel
Hähnchen Unterschenkel

Thai Supermarkt Hähnchen Unterschenkel Selbstbedienung
Selbstbedienung im Thai Supermarkt

Hühnerfüße

Hühnerfüße
Hühnerfüße

Hühnerfüße kaufen im thailändischen Supermarkt
Hühnerfüße kaufen im thailändischen Supermarkt

Gegrillte Hühnerfüsse
Gegrillte Hühnerfüsse Thailand

Hühnerleber

Hühnerleber
Hühnerleber

Hühnerblut

Hühnerblut
Hühnerblut in der Thai Küche

Begriffsdefinitionen rund ums Huhn

Maishähnchen: Maishähnchen haben wegen ihres Futters eine leicht gelbliche Farbe
Suppenhuhn: Suppenhühner sind ältere Hühner deren Fleisch zum Braten zu zäh ist.
Hühnerbrust: Eine Hühnerbrust ist leicht bekömmlich, fettarm. Hat aber kaum Eigengeschmack und ist trocken.
Hühnerkeulen: Sind kräftiger im Geschmack
Was ist ein Hähnchen? Als Hähnchen bezeichnet man sowohl männliche wie auch weibliche Hühner mit einem Gewicht bis 1.5 kg.
Poularde: Als Poularde bezeichnet man Hähnchen mit einem höherern Gewicht als 1.5 kg.
Hähnchenbrustfilet: Als Hähnchenbrustfilet bezeichnet man die filetierte Brust.
Brustfleisch Suprême: Brustfleisch Suprême ist das Brustfleisch mit Haut und Knochen.
Broiler, Poularden und Stubenküken sind Hühner die vor Geschlechtsreife geschlachtet werden.

Vorsicht Salmonellen

Hühnerfleisch sollte immer gekühlt werden, da sie oft mit Salmonellen kontaminiert sind. Es muss immer vollständig durch gegart werden und es darf keine roten Stellen mehr aufweisen.

Notwendig ist ein Durchgaren bei mindestens 70 Grad für etwa 10 Minuten. Verwendete Messer und Geschirr muss man heiß abspülen und die Hände müssen gründlich gewaschen werden

Hühnerfleisch kaufen

Gutes Hühnerfleisch erkennt man an einer rosigen Farbe und einem angenehmen Geruch.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*