Golf von Thailand (Ao Thai) | อ่าวไทย – ehemals Golf von Siam

Golf von Siam
Golf von Thailand (Ao Thai) | อ่าวไทย

Golf von Siam

► In Thailand sagt man Thai Ao zum Golf von Thailand. Früher nannte man ihn Golf von Siam.

Das Randmeer ist ein Teil des Südchinesischen Meeres und somit ein Teil des pazifischen Ozeans. Die Meeresfläche beträgt rund 300.000 km².
Er ist von drei Seiten von Land umschlossen und öffnet sich nach Süden. Die durchschnittliche Tiefe des Golfs beträgt nur 40 Meter. Die tiefste Stelle liegt bei 80 Metern Tiefe.

Lage

  • Im Westen und im Norden grenzt er an die 2500 km lange Küstenlinie Thailands.
  • Im Osten grenzt er an die Küste von Kambodscha und von Vietnam.
  • Im Südwesten begrenzt Malaysia den Ao Thai.
  • Im Süden grenzt der Golf von Thailand an das Südchinesische Meer.

Mündungsgebiet Golf von Thailand

In der Bucht von Bandon bei Surat Thani mündet der Mae Nam Tapi Fluss in den Golf.

Im Norden des Golf von Thailand in der Bucht von Bangkok mündet der Chao Phraya Fluss und sein Nebenarm der Tha Chin Fluss, sowie der Mae Klong Fluss in den Golf.
Das Mündungsgebiet des Chao Phraya verlagert sich zusehens ins Meer hinaus, denn ständig lagern sich Sedimente ab, die der Fluss bei Überschwemmungen in Zentralthailand mit sich gerissen hat.

Strömung / Salzwassergehalt

Es ist nur eine geringe Strömung innerhalb des Golfs von Thailand vorhanden.
Der Chao Phraya Fluss bringt viel Süßwasser in den Golf. Daher ist sie Salzkonzentration im Golf wesentlich geringer als im Südchinesischen Meer.

Golf von Thailand

Inseln im Golf von Thailand

Vor den Küsten des thailändischen Festlands gibt es viele fantastische Inseln, davon gehören die größten zu den bekannten Urlaubsinseln. Viele davon sind von dichtem Urwald bedeckt und von traumhaften Stränden umgeben. Vorgelagert sind oft noch traumhafte Korallenriffe.

  • Koh Samui | เกาะสมุย – Urlaubsinsel
  • Koh Phangan | เกาะพะงัน – Partyinsel
  • Koh Tao | เกาะเต่า – Taucherparadies
  • Koh Phaluai | เกาะพะลวย
  • Koh Sichang | เกาะสีชัง
  • Koh Larn | เกาะล้าน
  • Koh Phai | เกาะไผ – Bambus Insel
  • Koh Sak | เกาะสาก – unbewohnte Insel
  • Koh Krok | เกาะครก – unbewohnte Insel
  • Kham Yai Island
  • Koh Samet | หมู่เกาะเสม็ด
  • Koh Kut | เกาะกูด
  • Koh Chang | เกาะช้าง – Elefanteninsel
  • Koh Mak | เกาะหมาก

Die drei beliebtesten Inseln sind Koh Phangan , Koh Samui und Koh Tao.
Eine Vielzahl traumhafter Urlaubsinseln findet man übrigens auch in der Andamanensee von Thailand.

Gibt es Haie in Thailand?

Ja .. es gibt Ammenhaie, Leopardenhaie, Walhaie, Weiß- und Schwarzspitzenhaie.
Aber Angst braucht man beim Schwimmen nicht vor den Haien zu haben. An Badestränden sind sie kaum zu finden. Und wenn sich mal ein Hai in Strandnähe verirrt werden sie schnell gefangen.
Selbst bei Taucher Spots wie Sharkpoint (vor Phuket z.B.) muss man Glück haben überhaupt einen Hai zu sehen.

Business

Im Golf von Thailand lebt man vor allem vom Fischfang und vom Tourismus.
Nebenbei gibt es dort noch die größten Erdgasvorkommen von Thailand.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*