Goldpflaume (Makok) | มะกอก

Goldpflaume
Goldpflaume (Makok) | มะกอก

Makok

► Die Goldpflaume (Spondias Dulcis) gehört zur Gattung der Mombinpflaumen und wächst auf rund 15 Meter hohen Bäumen. Die Bäume haben eine schöne aufrechte Krone. An den Zweigen wachsen sie großen Laubblätter, die einen 30 bis 50 cm langen Stiel und paarig gefiederte Fiederblätter haben. Die Fiederblätter sind gezähnt, elliptisch und ungefähr 5 cm lang.
In Thailand wird die Goldpflaume wegen der Früchte kultiviert, die man dort unreif erntet.

Kultivierte Goldpflaumenbäume werden 3 Meter hoch, so dass man die Früchte bequem ernten kann. Der Baum ist pflegeleicht, sollte aber als junger Baum öfters mal gegossen werden. Er braucht einen voll sonnigen Standort.

In der thailändischen Trockenperiode von Dezember bis Januar verliert er sehr viele Blätter, die dann aber wieder schnell nachwachsen. Die kleinen weißen Blüten der Goldpflaume wachsen an den circa 25 Zentimeter langen rispige Blütenständen aus denen sich die Fruchtstände ausbilden. Die ovalen Makok Früchte wachsen bis zu 10 Stück an den Fruchtständen. Sie werden pflaumengross. Bis zur Ernte sind sie grün. Erst nach der Ernte reifen die Früchte nach und bekommen ihre golden-gelbe Farbe. Dann schmecken sie fruchtig säuerlich und etwas nach Thai Ananas.

Geschmack

Sie schmecken fruchtig säuerlich und etwas nach Thai Ananas. Teilweise schmecken sie sehr sauer.

Anzucht

Die Vermehrung erfolgt durch die Samen die sich im Kern befinden. Man weicht sie vor dem anpflanzen 2 Tage in Wasser ein. Auch eine Stecklingsvermehrung ist möglich.

Verwendung in der Thai Küche

In Thailand werden meist die unreifen circa 4 cm großen Makok Früchte gegessen. Das Fruchtfleisch ist im unreifen Zustand weiß und fest. Sie schmecken sehr sauer und bitter. Das Fruchtfleich findet man in einer rund 1 mm dicken Schicht rund um den großen Kern im Inneren.

In der Thai Küche nutzt man das Makok Fruchtfleisch um den Som Tam Papayasalat saurer zu machen.
Die jungen Blätter der Goldpflaume werden in Thailand gerne zusammen mit Prik Nam Pla gegessen.

Medizinische Verwendung der Goldpflaume in Thailand

Der Saft der Makok Frucht wird in Thailand gegen Ohrenschmerzen verwendet. Man nutzt den Saft wie Ohrentropfen.
Die Schale wird in Thailand bei Magenproblemen und Schluckauf gegessen.

Spondias pinnata

Spondias pinnata

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*