Flügelgurke (Buap liam) | บวบเหลี่ยม – Luffa acutangula

Flügelgurke
Luffa/ Flügelgurke (Buap liam) | บวบเหลี่ยม

Flügelgurke

▷ Die Flügelgurke mit dem wissenschaftlichen Namen Luffa acutangula ist ein Kürbisgewächs der Gattung Luffa. Sie kommt ursprünglich aus Indien und Pakistan, werden aber in ganz Asien und Thailand kultiviert angebaut.

Flügelgurke Kletterpflanze

Die Flügelgurke ist eine einjährige Kletterpflanze, die bis zu 10 Meter lange werden kann. Die 5-7 fach gelappten tiefgrünen Blätter wachsen wechselständig an der Ranke. Der Blattstiel der leicht herzförmigen Blätter mit den gesägten Blatträndern sind ungefähr 10 cm lang. Das blassgrüne Blatt ist rundlich und dabei 15 auf 20 cm groß.

Blütenstand und Blüte

Die ungefähr 5 cm großen männlichen Blüten wachsen in Blütenbüscheln, die weiblichen Blüten wachsen achselständig und einzeln. Die Blüten sind stark gelb.

Die Frucht der Flügelgurke

Die Flügelgurke wird bis zu 50 cm lang und bis zu 10 cm dick. Die Frucht hat zehn Längsrippen an der Oberfläche und ist zur Spitze hin verdickt. Die Frucht ähnelt einer Gurke mit Rippen und Graten. Im Inneren findet man einige 1 cm große runzlige schwarze Samen.
An einer einzigen Pflanze können bis zu 30 Früchte geerntet werden

Geschmack

Roh: Flügelgurken kann man roh essen. Sie schmecken dann erfrischend, wässrig und leicht süsslich und gleichzeitig auch leicht säuerlich. Sie haben eine leicht schwammige Textur.
Gekocht: Gekocht schmecken sie ähnlich einer Zucchini.

Thai Küche

In Thailand wird die unreife Buap Liam Frucht oft in Pfannengerichten, Thai Currys und in Suppen verwendet.
Auch die jungen Triebe und die Blüten werden gegessen.
Man verwendet sie wie Gemüse. Flügelgurken werden oft gedünstet oder gebraten.
Vor der Verwendung sollte man die harten Rippen mit einem Sparschäler entfernen – den Rest der Haut kann man dran lassen.

Rezepte

Stir-fried Angle Luffa with Egg (Buap Phad Khai) | บวบผัดไข่

Andere Namen der Flügelgurke

Man nennt sie auch: Angled Luffa, Buap Liam, Chinese Okra, Gemüsekürbis, Luffa acutangula (Luffa foetida), Ribbed Gourd, Ridged Luffa, Seidenkürbis oder Sinqua.

Verwendung

Aus den reifen Früchten werden in Thailand Reinigungsschwämme und Massageschwänmme hergestellt.

Anzucht

Übrigens – man kann sie in D-A-CH anpflanzen. Es sollte ein sonniger und warmer Standort gewählt werden – am besten unter Glas.
Die Aussaat sollte im März/ April erfolgen.
Die schwarzen Samen werden einen Tag in lauwarmem Wasser vorgequollen und dann anschließend 1 cm tief in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand gelegt.
Das Substrat sollte immer feucht sein aber nicht nass. Die ersten Pflänzchen werden nach ungefähr 2 Wochen sichtbar.
Die Pflanze ist einjährig, daher muss sie nicht überwintert werden.

Flügelgurke kaufen

In Thailand kann man die Gurke auf allen Märkten kaufen. In D-A-CH bekommt man Flügelgurken in vielen Asia-Shops.

Kauftipp: Beim Kauf sollte man darauf achten, dass sich die Früchte fest anfühlen und keine faulen Stellen haben.

Lagerung

Man kann die Flügelgurken lange lagern. Dabei werden sie allerdings mit der Zeit weich und schwammig.

… die Flügelgurken kann man leicht mit dem Schwammkürbis verwechseln …

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*