Drachenfrucht oder Pitahaya (Kaeo Mangkon) | แก้วมังกร

Drachenfrüchte kaufen
Drachenfrucht | Kaeo Mangkon | แก้วมังกร

Die pinke Drachenfrucht

► Eine Drachenfrucht (engl. Dragon Fruit) nennt man in Thailand Kaeo Mangkon (Thai: แก้วมังกร), ansonsten auch Pitaya oder Pitahaya. Die Drachenfrucht ist die exotische Kakteenfrucht einer kletternden Kaktusart.

Der kletternde Kaktus (Hylocereus Undatus) hält sich mit Haftwurzeln an Bäumen oder Mauern fest. Die Kaktusblüten öffnen sich nur für eine Nacht und verströmen dann einen betörenden Jasminduft.

Drachenfrucht Kaktus

Die Drachenfrucht wird überall in Thailand angebaut und ist auch überall auf den lokalen Märkten erhältlich.

Hylocereus undatus Kaktus mit unreifer Pitahaya

Die Pitahaya oder Drachenfrüchte werden ungefähr 15 bis 25 cm groß und sind purpurrot bis pink. Sie können bis zu 500 g schwer werden. Im Inneren der Schale findet man weißes Fruchtfleisch, das mit mit kleinen schwarzen Kernen durchsetzt ist. Diese Drachenfruchtsamen sind essbar.

pinke Drachenfrucht

Drachenfrucht Geschmack

Die Drachenfrucht schmeckt fantastisch süß-säuerlich und erfrischend. Ähnlich einem Kiwi-Birnen-Mix. Das Fruchtfleisch ist wässrig.
Im Gegensatz zu einer Kiwi sind im Inneren keine Fasern enthalten.

So isst man die Drachenfrucht

Drachenfrüchte kann man auf verschiedene Weise essen. Am einfachsten ist es, wenn man sie längsseitig halbiert und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslöffelt.
Man isst nur das Fruchtfleisch mit den Kernen. Die pinke Drachenfruchtschale darf nicht gegessen werden, die ist nicht sonderlich bekömmlich.

Reife Pithaya Früchte kann man auch wie eine Orange ganz einfach schälen und sie dann mit einem Messer für einen Snack in kleine Stücke schneiden. Leicht gekühlt schmeckt sie am besten.

pinke Drachenfrucht essen

Drachenfrucht schneiden

Bei der Pitahaya wird das obene und das untene Ende abgeschnitten. Dann wird die Schale längs eingeschnitten und in Streifen abgezogen. Anschließend kann man die geschälte Pitahaya in Streifen oder Schnitze schneiden.

Drachenfrucht kaufen

Die pinken Drachenfrüchte Kaufen kann man ganzjährig in jedem Asia-Shop und mittlerweile auch in vielen großen Supermärkten. Die Früchte werden das ganze Jahr über aus Thailand importiert.

Man kann in D-A-CH allerdings meist nur unreife geerntete Drachenfrüchte kaufen. Sie sehen zwar wunderschön aus, aber der Geschmack lässt sehr zu wünschen übrig. Reife Früchte erkennt man dadurch, dass die Schale bei leichtem Fingerdruck etwas nachgibt und die Schale schön regelmäßig gefärbt ist. Es gibt auch gelbe Drachenfrüchte, diese sind teurer als die roten Pitahayas.

Drachenfrucht kaufen

Lagerung Drachenfrüchte

Drachenfrüchte sind sehr druckempfindlich. Man lagert sie am besten im Gemüsefach des Kühlschranks oder bei Zimmertemperatur in einer gepolsterten Schale, damit keine Druckstellen entstehen. Eine reife Drachenfrucht kann so nur wenige Tage gelagert werden.

Ist die Drachenfrucht gesund ?

Die Drachenfrüchte bestehen aus ungefähr 90 Prozent aus Wasser. Der Nährwert der Pitahaya liegt bei 50 kcal/ 100 g. Das kalorienarme Fruchtfleisch enthält viele Mineralien wie Phosphor, Kalzium und Eisen sowie Vitamin sind B, C und E und ist daher sehr gesund. Eisen unterstützt die Blutbildung. Kalzium und Phosphor ist gut für die Zähne und für die Knochen. In Mengen gegessen hat die Pitahaya allerdings eine abführende Wirkung. Wenn man zusätzlich die Kerne aus dem Fruchtfleisch zerkaut, dann verstärkt sich diese Wirkung noch.



Verwendung

Die Drachenfrucht wird in Thailand wegen ihrer kräftigen purpurrot bis pinken Schale sehr oft für aufsehenerregende Dekorationen für Buffets verwendet. Weiterhin wird aus den Pitahayas in Thailand auch Drachenfruchtsaft hergestellt. Mit Drachenfruchtsaft werden in den Thai Bars gerne fruchtige Cocktails gemixt. Auch für Smoothies, Fruchtsalate oder püriert in Desserts wird das Fruchtfleisch gerne verwendet.

Achtung Drachenfruchtsäfte nicht kaufen: Käufliche Drachenfruchtsäfte in Flaschen oder Dosen enthalten meist kein Fruchtfleisch sondern nur die künstlichen Aromen der Drachenfrucht.

halbe Drachenfrucht

Thai Küche

In der Thai Küche werden die roten Drachenfrüchte zum Färben von Reisnudel Vermicelli verwendet.

Thailändische Drachenfrucht Rezepte:

Pitahaya Smoothie
Scharfer Fruchtsalat
Dragon fruit pancakes
Green Dragon Cocktail

Pitahaya Sorten

Von den süßen Drachenfrüchten gibt es drei verschiedene Sorten:

1. Hylocereus monacanthus mit rotem Fruchtfleisch und pinker Schale. Rote Pitahayas sind selten auf den Märkten zu finden. Der Geschmack ist intensiv.

2. Hylocereus undatus mit weißem Fruchtfleisch und pinker Schale.

3. Selenicereus megalanthus mit weißem Fruchtfleisch und gelber Schale.
Die gelben Drachenfrüchte sind aromatischer und süßer als rote Pitahayas.

Die Blüten der Drachenfrucht

Die Blüten der Pitahaya blühen nur in einer einzigen Nacht. Sie verströmen einen absolut betörenden Duft nach Jasmin. Die Blüten sind unglaublich groß und gehören zu den größten Blüten der Welt. Sie werden bis zu 30 cm lang und haben einen Durchmesser von bis zu 25 cm.
Aus den Blüten wachsen dann die bis zu 15 cm langen Drachenfrüchte.

Übrigens … die beliebteste Frucht in Thailand ist die Mango.

…. mehr zur Thai Mango ….

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*