Cashewkerne (Med Ma Muang Him Ma Paan) | เม็ดมะม่วงหิมพานต์

Cashewnüsse
Cashewkerne (Med Ma Muang Him Ma Paan) | เม็ดมะม่วงหิมพานต์

Cashewkerne aus Thailand

► Im deutschsprachigen Raum sagt man zu den Cashewkernen auch Cashewnüsse, da Sie wie Nüsse aussehen und auch so schmecken. Es sind allerdings keine Nüsse sondern Steinfrüchte.

Cashewkerne sind sehr gesund und haben auch sonst eine Menge zu bieten.

In Thailand erntet man die Nüsse in vielen Regionen und Provinzen. Auf der thailändischen Cashew-Insel Koh Phayam | เกาะพยาม lebt ein Großteil der einheimischen Thai Bevölkerung vom Sammeln und vom Verarbeiten der Nüsse. Es gibt dort ziemlich viele Cashew-Baum-Plantagen.

Cashewbaum

Die immergrünen Cashewbäume in Thailand gedeihen gut im tropischem Klima. Ein Cashewbaum wird bis zu 10 Meter hoch und hat viele Äste. Der Baumstamm hat eine braune tiefgefurchte Borke. Er erreicht gute 30 cm im Durchmesser.

Botanisch ist der Cashewbaum mit einem Mangobaum eng verwandt. In Thailand nennt man die Frucht daher auch „Mango des Waldes„.

Cashewbaumwurzeln

Die Wurzeln des Baumes bilden zur Seite ein weit reichendes Wurzelgeflecht aus. Der Baum ist zusätzlich durch bis zu 2 Meter tief reichende Pfahlwurzeln verankert.
Durch das gut ausgebildete Wurzelwerk wird der Baum in Thailand auch als Windschutz und als Erosionsschutz angebaut.

Cashewfrucht

An einem fleischigen dicken birnenförmigen 5 bis 10 cm langen Fruchtstiel hängen die Cashewfrüchte am Baum. Sie sind grünbräunlich und haben die Form eines Boxerhandschuhs.
Die Früchte sehen aus wie Paprika, die verkehrt herum am Baum hängen. Nur, das was beim Paprika der Stiel ist, ist hier der Samen.

Aufpassen ÄTZEND:
Viele Touristen kennen die Früchte noch nicht. Wer versucht die harte aber elastische Schale mit den Zähnen zu knacken, der verbrennt sich die Lippen am austretenden toxischen Öl. Das ist Cardol Öl – ein extrem ätzendes Öl. Man bekommt sicher eine Brandblase auf den Lippen – auch wenn man alles sofort ausgespuckt hat. Das heilt erst wieder in zwei bis drei Wochen ab.

Die Schale enthält toxisches Cardol Öl, das die Schleimhaut und die Haut verätzen kann.

Cashew-Schalenöl

Aus der Cashewfrucht wird auch Cashew-Schalenöl gewonnen. Das Cashew-Schalenöl wird in Thailand vielfältig genutzt. Das Öl schützt u.a. Holz vor Termitenfraß und Wurmbefall.
Medizinisch soll es bei Warzen oder Hühneraugen helfen.

Cashewapfel

Den reifen Fruchtstiel nennt man Cashewapfel, der eine gelborange bis rote Farbe hat. Der Cashewapfel ist allerdings nur eine Scheinfrucht. Trotzdem kann man daraus leckere Marmelade oder Kaschusaft herstellen.
Die Scheinfrucht ist sehr druckempfindlich, daher wird sie nach der Ernte sofort verarbeitet und nicht zu den Thai Märkten weiter transportiert oder exportiert.

Der Cashewapfel hat einen sehr intensiven, süßsäuerlichen, fruchtig-süßlichen Duft. Der Saft der Scheinfrucht Cashewapfel ist farblos. Trocknet er ein, dann färbt er alles permanent pechschwarz.
In Indien, in Goa macht man aus dem Saft den Cashew-Feni Schnaps.

Cashewkerne:

Unten am Cashewapfel hängt wie ein Anhängsel die weiche Cashewnuss mit einer harten Schale. Darin enthalten ist dann die eigentliche Frucht, der Samen, der Cashewkern.
Die boxerhandschuhförmigen Cashewkerne werden gerne in der Thai Küche verwendet.

In Thailand werden die Cashewkerne roh, gesalzen oder geröstet gegessen.

Geschmack: Der Geschmack der Cashewkerne ist mild und leicht süßlich-nussig. Die Kerne schmecken milder als zum Beispiel Erdnüsse oder Walnüsse.

Konsistenz: Cashewkerne weicher und ein bisschen cremig.

Ernte und Verarbeitung auf der Cashew-Insel Koh Phayam

Auf der, im Süden der Insel Koh Chang gelegenen Cashew-Insel Koh Phayam, werden die Cashew Kerne noch nach der traditionellen Methode produziert.
Zum Ende der Trockenzeit im Februar sind die saftigen Früchte reif und fallen mit den Kernen vom Baum.

Es ist dann die Zeit zum Sammeln. Dann streifen die Erntehelfer gebückt unter den Cashewbäumen umher. Zurück kommen sie mit Beuteln voller Nüsse. Dabei lesen sie die Früchte mit Handschuhen auf und schneiden die grünbraune nierenförmige Nuss von der Frucht ab.
Die Nuss kommt in einen Beutel, der Rest wird weggeworfen.

Die geernteten Cashewnüsse werden anschließend 10 Tage lang in der Sonne getrocknet und in Handarbeit immer wieder gewendet.
Dann werden die Nüsse in riesigen Tonschüsseln in Wasser mit Natronpulver gekocht um die ätzende Wirkung des Cashew-Schalenöles zu reduzieren.

Es ist sehr gefährlich sich den Tonschüsseln zu nähern oder die Tongefäße zu öffnen. Die Arbeiterinnen tragen Gummihandschuhe und haben sich die Haut mit Lehm zum Schutz vor Spritzern eingeschmiert.
Sie nehmen jede Nuss einzeln heraus und spalten diese mit einem Fallbeil. Mit der Hand wird dann der Cashewkern herausgelöst.

Ertrag: Von 5 kg geernteten frischen Nüssen, bekommt man nur 1 kg Kerne.

Die Arbeit ist aber noch nicht zu Ende. Der Kern hat noch ein bräunliches Häutchen, das es noch zu entfernen gilt. Dazu werden die Kerne geröstet und dann von Hand das Häutchen entfernt.

Ein Riesenaufwand für eine sehr kleine Nuss !

Da es auf der Insel Koh Phayam keine Autos gibt, wird die Ernte säckeweise mit Motorrollern von den Cashewplantagen zum Hafen geliefert. Die Plantagenbesitzer auf Koh Phayam verkaufen die Cashewnüsse an Großhändler, die auf dem Festland in der nahegelegenen Stadt Ranong sitzen.

Sind Cashewnüsse gesund?

Die enthaltenen Vitamine, Mineralien und Aminosäuren sind gut für die Gesundheit.
Cashewnüsse enthalten viele Mineralien wie Eisen, Kalium, Phosphor, Magnesium, Selen und Zink.
Auch viele Vitamine sind in den Kernen enthalten: Thiamin (B1), Riboflavin (B2), Niacin (B3), Pantothensäure (B5), Pyridoxin (B6) 0,26 mg, Riboflavin (B2), Folsäure (B9) sowie Vitamin C und E.
Nicht zu vergessen der besonders hohe Anteil an Aminosäuren wie Tryptophan.

Cashewkerne kaufen

Es gibt die Cashewkerne roh, gesalzen, gewürzt oder geröstet überall in D-A-CH und Thailand zu kaufen.

Rohe Cashewkerne: Im Handel erhältliche rohe Kerne sind oft auch mit Dampf behandelt und deshalb eigentlich nicht mehr roh.

Lagerung

Man lagert die Nüsse am besten in der Verkaufsverpackung an einem kühlen, trockenen Ort.
Cashewkerne werden schnell ranzig und nehmen schnell den Geruch von anderen Lebensmitteln an. Daher sollte die Verpackung immer luftdicht verschlossen werden.

Allergie

Einige wenige Menschen reagieren allergisch gegen Cashewnüsse. Diese Allergie ist allerdings seltener als bei anderen Nusssorten.

Thai Rezepte mit Cashewkernen

Es gibt in der Thai Küche viele leckere Gerichte mit den Cashewnüssen. Ausprobieren!

Stir-fried Chicken with Cashew Nuts (Gai Pad Med Ma Muang) | ไก่ผัดเม็ดมะม่วงหิมพานต์

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*