Bangkok Taxi (Täxi) | แท็กซี่

Wartende Taxis am Chatuchak Markt
Taxis, Vans und Busse am Chatuchak Markt Bangkok

Taxi fahren in Thailand | Bangkok Taxi

► In Bangkok angekommen braucht man einen Transfer vom Flughafen ins Hotel.
Zum einen kann man den Bangkok Skytrain nehmen um in die Innenstadt von Bangkok zu kommen. Dann gehts von der Skytrain BTS-Station weiter mit dem Bangkok Taxi zum Hotel.
Zum anderen nimmt man gleich ein Taxi am Flughafen Bangkok – was natürlich der bequemste Weg ist.

Hier einige Tipps um nicht vom Taxifahrer mit überhöhten Taxipreisen abgezockt zu werden:

Ankunft am Suvarnabhumi Flughafen Bangkok

Gleich bei der Ankunft am Flughafen Bangkok, sollte man nicht den gleich den Fehler machen an den sogenannten "offiziellen Taxiständen" im Flughafen ein Taxi zu buchen. Das sind keine Stände für offizielle Taxis, sondern einfach nur Taximakler.

Der wirklich offizielle Flughafen-Taxi-Stand befindet sich auf „Level 1“ am Flughafen. Dort sieht man Unmengen von Taxis nebeneinander in ihrer jeweiligen Taxi Parkbucht / Taxi Lane stehen. Über der Parkbucht ist die grüne oder rote Nummer der Taxi Lane zu sehen.

Taxibuchten am Flughafen Bangkok

Gegenüber den Taxi Lanes stehen die Taxi Ticket-Automaten und Personal um den Reisenden ein Taxi zuzuweisen. Eventuell warten bereits mehrere Menschen in einer Menschenschlange vor den Ticketautomaten um ein Taxi zu bekommen.

Warteschlange für ein Taxi am Flughafen BKK

Man stellt sich einfach hinten an der Menschenschlange an und wartet bis man dran kommt. Das geht relativ zügig. Manchmal hat man Glück und es wartet niemand.

Taxi Tickets am Flughafen Bangkok

Ist man am Automaten angekommen, zieht man dort sein Ticket. Auf dem Ticket wird angezeigt ain welcher Parkbucht (Lane Number) man sein zugewiesenes Taxi findet.

Taxi Ticket zeigt an in welcher Parkbucht man sein Taxi findet

Großraumtaxi: Auf der linken Seite der normalen Ticketautomaten findet man einen weiteren Automaten für Großraumtaxis (Taxi Vans). Hat man viel Gepäck oder es reisen mehr als 5 Personen mit, dann braucht man solch ein Taxi.

Taxi Ticket Automat für größere Taxis und Vans

INFO: Thailändische Taxis haben Gas als Treibstoff. Im Kofferraum ist der Gastank. Zusätzlich passt dort dann nur ein großer Koffer und maximal 2x Handgepäck rein. Hat man zwei große Koffer dabei, dann kommt einer auf die Beifahrerseite beim Taxifahrer. Daher wird es eng, wenn man mit vielen Personen reist.

Bangkok Taxi

Wer jetzt den Taxifahrer nach dem Preis fragt, der macht einen Fehler. Denn der Taxifahrer merkt dann, dass man noch nie ein Taxi vom Flughafen in die Stadt genommen hat. Damit zeigt man nur Unwissenheit und man wird in aller Regel abgezockt, wenn man den genannten Fixpreis akzeptiert. Denn Taxis in Thailand bezahlt man nach Taxameter!

Dem Taxifahrer ist allerdings der Taxameter Fahrpreis oft nicht gut genug und er versucht mit dem Fahrgast einen Fixpreis zu vereinbaren.

Tipp: Auf der Fahrt vom Flughafen in die Stadt besser keinen Festpreis vereinbaren – das kommt immer teurer. Fahrten mit Taxameter sind sehr günstig in Thailand. Die Kosten betragen circa 250 Baht für 45 Minuten Fahrtzeit – Kosten als Festpreis 500 Baht.
Taxifahrer die am Flughafen stehen akzeptieren letztendlich alle, dass Sie das Taxameter benutzen müssen. Bei Beschwerden bekommen Sie ansonsten keine Fahrten mehr am Flughafen vermittelt.

Taxameter mit Gottheiten zum Schutz

Man sagt zu den Taxifahrern: English: „Please use the meter“ oder in Thai: „Bpörd Mieter Krap“

Zusätzlich zum Fahrpreis Flughafen-Bangkok zahlt man noch:

50 Baht Flughafen Zuschlag (pauschal)
25/30/50/70 Baht Motorway/ Expressway Zuschlag bei Nutzung des Motorway oder Expressway

Beleg für die Expressway Maut Thailand

Oft fragt Fahrer vor der Maut-Station noch während der Fahrt nach Kleingeld für die Expressway Maut.

Im Flughafen wird die Einhaltung der Taxameter Pflicht besonders kontrolliert und durchgesetzt. Taxifahrer mit vielen Beschwerden bekommen am Flughafen keine Taxifahrten mehr vermittelt. Daher kann man vom Flughafen in die Stadt relativ sicher sein nicht abgezockt zu werden.

Trinkgeld: Tip geben oder Trinkgeld zu geben ist in Thailand unüblich. Die Fahrer erwarten das aber mittlerweile von westlichen Touristen. Wenn überhaupt Trinkgeld, dann runden Sie auf. Geben Sie nur maximal 20 Baht.
Trinkgeld verdirbt die Preise für die einheimischen Thais.

Taxifahren in Bangkok

Die offiziellen Taxis sind in Thailand und in Bangkok haben alle verschiedene bunte auffallende Farben und ein Taxischild auf dem Dach. Die Farben der Taxis haben nichts zu bedeuten. Je auffälliger desto besser fürs Geschäft. Offizielle Taxis haben ein Taxameter.
Dabei beachten: Nur Taxis mit rotem Licht hinter der Windschutzscheibe sind frei.
Tipp: Nur mit offiziellen Taxis fahren.

Taxi heranwinken

Ein Taxi bekommt man indem man sich an den Straßenrand stellt und ein Taxi heranwinkt. Touristen sollten generell nur in Taxis steigen, deren Fahrer sie selbst angesprochen haben.
Etiquette: In Thailand steckt man den Arm heraus, dabei muss die Handfläche nach unten zeigen. Man winkt aus dem Handgelenk heraus. Beim Winken sollten die Finger nach unten zeigen.
Wenn die Finger nach oben zeigen ist das sehr unhöflich.

Aus dem Taxi aussteigen | Sicherheit

Hält ein Taxi am Straßenrand, dann steigt man normalerweise immer hinten ein. Man nimmt immer die vom Straßenverkehr abgewandte Autotür in die man einsteigt und auch wieder aussteigt. Auch bei mehrereren Personen steigen alle Personen durch dieselbe Tür ein und aus. Es ist zu gefährlich die Autotür auf der Seite wo der Straßenverkehr tobt zu nutzen.

Vor Sehenswürdigkeiten, Hotels, Märkten stehen immer viele Taxis. Dort kann man einsteigen.
Meine Erfahrung: Ältere Taxifahrer sind hilfsbereiter und ehrlicher.
Meine Erfahrung: Jüngere Taxifahrer sprechen besser englisch.

Viele Taxifahrer sprechen kein Englisch, da kann man manchmal schon verzweifeln. Daher am besten immer einen Zettel/Visitenkarte mit dem Fahrziel mitnehmen – am besten in thailändischer Schrift.

Tipp: Taxifahrer die vor Bahnhöfen, Sehenswürdigkeiten oder Hotels warten, die wollen oftmals keine Fahrten mit Taxameter akzeptieren und bieten nur Fahrten zu überhöhten Festpreisen an. Das ist in Thailand leider oft üblich. Man sollte dann weggehen und einfach einen anderen Taxifahrer fragen. Gehören alle irgendwie zusammen, dann hat man mit dieser Methode wenig Erfolg. Ich rate in diesem Fall einfach zwei Straßen weiter zu laufen und dann ein Taxi auf der Straße heranwinken.

Taxifahrer sind eigentlich gesetzlich verpflichtet jede Person zu befördern und das Taxameter immer einzuschalten. Oft nimmt Sie der Taxifahrer aber auch nicht mit weil ihm das Fahrziel nicht passt. Dazu schmeisst Sie der Fahrer auch schon mal aus dem Taxi nachdem Sie eingestiegen sind. Keine Gedanken darüber machen. Nächstes Taxi heranwinken. Es gibt genug davon in Bangkok.

Übrigens: Wer groß auf Shopping Tour gehen möchte, der sollte beachten, dass man keine Durian Früchte kauft, wenn man noch mit dem Taxi oder mit dem Skytrain fahren möchte. Die Mitnahme der Durian Frucht in Taxis oder in den BTS Skytrain ist nicht erlaubt.

Sicherheit beim Taxifahren | Kontrolle

Vorne links im Taxi an der Windschutzscheibe ist die Fahrerlizenz für jeden sichtbar angebracht. Die Fahrerlizenz beinhaltet ein Foto mit weiteren Informationen über den Taxifahrer in englischer und thailändischer Sprache. Unter dem Seitenfenster ist gut sichtbar eine Metalltafel mit der Nummer des Taxis festgenietet. Das ist die gleiche Nummer wie beim Nummernschild.

Festgenietetes Taxischild im Inneren des Bangkok Taxi

Vor Fahrtantritt kann man sich dieses merken oder fotografieren.
Wer sich Beschweren will, der kann dies mit diesen Daten tun. Bei vielen Beschwerden kann der Fahrer seine Taxilizenz verlieren. Die 24 Stunden Taxi Beschwerde-Hotline erreicht man unter der Telefonnummer 1584.
Die meisten Taxifahrer sind ehrlich und fahren Ihre Fahrgäste auf dem kürzesten bzw. schnellsten Weg zu Ihrem Fahrziel. Taxifahren ist in Thailand sicher – aber es gibt auch schwarze Schafe unter den Taxifahrern.

Taxipreise für Bangkok Taxis

Taxifahren ist billig in Thailand und Bangkok. Man kann preiswert auch längere Strecken mit dem Taxi fahren. Wenn man einen freundlichen guten Taxifahrer findet, dann hält er auch wenn man etwas Essen gehen möchte und wartet im Taxi. Man kann bei den Taxifahren auch Tagestouren buchen. Der Taxifahrer holt Sie dann zum vereinbarten Zeitpunkt im Hotel ab und fährt Sie dann dorthin wo Sie wollen.
Zum Beispiel zu den Floating Markets in Damnoen Saduak. Er wartet dort auf Sie und fährt Sie wieder zurück ins Hotel.

Es ist für Bangkok Taxis vorgeschrieben, dass die Taxipreise im Taxi auf den hinteren Sitzen einsehbar sind. Dort findet man eine Auflistung der Taxipreise. Die Preise sind klar geregelt und werden via Taxameter abgerechnet. Grundpreis ist immer 35 Baht. Zu untenstehenden Preisen kommen noch die Kosten für den Expressway hinzu wenn man einen Expressway verwendet. Das sind normalerweise 25 oder 50 Baht pro Expressway.

Thailändische Bangkok Taxi Preise Kurzstrecke und Langstrecke:

1 km Fahrtstrecke kostet 35 Baht / Grundpreis
7 km Fahrtstrecke kostet 65 Baht
10 km Fahrtstrecke kostet 80 Baht
20 km Fahrtstrecke kostet 135 Baht
30 km Fahrtstrecke kostet 195 Baht
50 km Fahrtstrecke kostet 320 Baht
100 km Fahrtstrecke kostet 700 Baht
200 km Fahrtstrecke kostet 1555 Baht
500 km Fahrtstrecke kostet 4120 Baht

Übrigens: Bei Langstrecken Taxifahrten kann man gut beim Preis verhandeln und einen Fixpreis vereinbaren. So kann man die 160 km Stecke von Bangkok nach Pattaya auch schon für 700 Baht bekommen. Der Taxameter Preis läge ungefähr bei ca. 1.200 Baht.
Umgekehrt von Pattaya nach Bangkok kostet es wegen der Pattaya Taxi-Mafia dann schon den dortigen Standardpreis von 1.000 Baht. (Der Taxifahrer bekommt davon nur 400 Baht. Den Rest bekommt die Taxi-Mafia.)

Die Tricks der Taxifahrer in Bangkok

Ortsunkundige Taxifahrer:

Bangkok ist groß und es gibt viele ortsunkundige Taxifahrer. So kann es vorkommen, dass der Taxifahrer selbst nicht so genau weiß wo Ihr Fahrziel liegt. Unterwegs fragt er dann andere Personen oder telefoniert und fragt bei einem Freund nach. Und sucht und sucht. Ein Navi hat kaum ein Taxifahrer. Am besten steigt man unterwegs aus und wechselt das Taxi. Sonst fährt man Stunden umher.

Taxi Kurzstrecke:

Da man meist nicht thailändisch sprechen kann, gibt man oft dem Taxifahrer einen Zettel mit der Adresse wohin man will. Da man ja ortsunkundig ist, fällt einem gar nicht auf, dass der Ort wo man hin will vielleicht nur 300 Meter entfernt ist. Manch ein Taxifahrer dreht aber oftmals seine Runden um den Block bis er einen nennenswerten Verdienst an der Taxifahrt hat.

Vergessliche Taxifahrer:

Oftmals kann es passieren, dass ein Taxifahrer vergisst welches Fahrtziel man Ihm genannt hat. Um nicht sein Gesicht zu verlieren fährt er solange umher, bis Sie Ihn ansprechen und er dann nochmals nachfragen kann. Die Taxikosten zahlen Sie. Das ist typisch thailändisch.

Der Tankstopp:

Taxifahrer müssen von Zeit zu Zeit an eine Tankstelle um Gas zu tanken. Das tun Sie natürlich am liebsten, wenn sie eine Taxifahrt mit laufendem Taxameter haben. An den Gastankstellen gibt es oft lange Schlangen, weil das Tanken mit Gas länger dauert als das tanken mit Benzin – und man muss dabei oft lange warten. Das Taximeter lassen die Fahrer dabei natürlich weiterlaufen. Das kann man reklamieren oder kommentarlos akzeptieren. Ich akzeptiere das immer und sage nichts.

Übrigens: Beim Tanken mit Gas, sollte man aus dem Auto aussteigen. Manche Taxifahrer lassen aber auch nur die Fenster runter und stellen den Motor aus. Trotzdem sollte man aussteigen und auf den Taxifahrer irgendwo im Schatten warten.

Taxi Abzocker:

Es gibt davon viele in Thailand. Das sind meist freundliche Taxifahrer die einem aber nur abzocken wollen. Oft wird man auf Umwegen zum Ziel gebracht. Manchmal fährt Sie der Taxifahrer auch in einen Shop oder in ein Restaurant wo keine anderen Taxis sind. Bevor Sie nichts konsumieren fährt er nicht weiter. Taxifahrer erhalten Provisionen von Geschäften oder Restaurants.

Der Taxameter-Ignorant:

Mit Absicht „vergessen“ einige Taxifahrer das Taxameter einzuschalten. Wenn Sie Ihn darauf aufmerksam machen, dann ignoriert er Sie wieder und wieder oder versteht nichts. Da sollten Sie an der nächsten roten Ampel einfach aussteigen.

Wechselgeld Betrüger:

Nicht wenige thailändische Taxifahrer und TukTuk-Fahrer geben nach einer Fahrt kein Wechselgeld mehr heraus. Die Fahrer sagen sie haben kein Wechselgeld. Das Wechselgeld ist futsch, da können Sie nichts machen. Daher Taxi und Tuk Tuk immer passend bezahlen, dann kann das schon gar nicht passieren.

Übrigens: Unter Kommentare wollen unsere Leser Eure Erfahrungen kennenlernen?

… Empfehlenswerte Hotels in Bangkok: Bangkok Hotel buchen

2 Kommentare

  1. Interessant, wie es in anderen Ländern beim Thema Taxi zugeht. In großen Städten scheint sich dieses System zu rechnen. Ein Bekannter aus Mödling meinte neulich, dass Taxisysteme auf der ganzen Welt oft so verscheiden sind wie die Mentalitäten der Menschen die darin befördert werden.

  2. Wir sind in Bangkok einem besonders dreisten Taxifahrer unterlegen. Wir haben auf Taxameter bestanden, und er hat das tatsächlich angemacht. Kurz vor Ankunft hat er uns aber abgelenkt („schaut mal, der Park dort“), so dass wir uns umgedreht haben. In dem.Moment hat er 2x auf das Taxameter gedrückt, ich habe es piepen gehört. Und zack war der Betrag bei rund 600 Baht statt sonst unter 100. Das habe ich natürlich gerafft, konnte aber kaum was dagegen machen.
    Dann Betrug Nr. 2. Wir geben ihm 1000 Baht. Ich bin kurz abgelenkt von einem Polizisten am Straßenrand, weil der Taxifahrer im Halteverbot gehalten hat. Der Taxifahrer hält eine 100 Baht Note hoch. Ich bin verwirrt und frage mich, ob ich mich wirklich vertan hab. Also gebe ich ihm nochmal Geld.
    Trinkgeld wollte er auch noch, und nicht zu wenig, aber das habe ich abgelehnt.
    Im Hotel könnte ich dann prüfen und bestätigen, dass ich ihm tatsächlich eine 1000 Baht Note beim ersten Mal schon gegeben hätte.
    Insgesamt haben wir für ca. 10-15 Minuten Fahrt ca. 1500 Baht hingelegt statt eigentlich vielleicht 100 oder so. Danach waren wir echt bedient.
    1000 Baht Scheine also nur an vertrauenswürdigen Stellen einsetzen! Wir haben diese nur noch bei 7-11 oder anderen Ketten eingesetzt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*